javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

FLP: Fehler #3: Zu berechenbar zu sein

Spieler, die nicht under-the-gun oder im Small Blind sitzen, gewinnen dadurch, dass sie in Shorthanded-Spielen unberechenbar spielen. Am meisten gewinnen dadurch der Big Blind und der Button.

Big Blind

Der Big Blind kann einen Raise in Shorthanded-Spielen mit mehr Händen callen als in Fullring-Spielen und ist deshalb nach dem Flop unberechenbarer. Wenn es nur einen Raise gab und alle anderen folden bis zum Big Blind, kann er sich aufgrund der Potodds von 3,5 zu 1, die er bekommt, mit vielen Händen entscheiden, ob er reraisen oder callen möchte. Er kann sein Spiel mit Händen wie :Ax:Kx, :Ax:Qx oder Pocket-Paaren etwas abwechslungsreicher gestalten.

Button

Der Button kann in einem Shorthanded-Spiel mit mehr Händen raisen, da die Action bis zu ihm öfter gefoldet wird als in einem Fullring-Spiel. Das gilt insbesondere dann, wenn der Small Blind richtig spielt (indem er entweder foldet oder den Raise reraist und so den Big Blind heraustreibt) und wenn der Big Blind nach dem Flop zu passiv ist oder preflop zu oft foldet. Wenn der Small Blind viele Raises callt, sollte der Button selektiver mit seinen Raise-Anforderungen sein.

Early Position

Sie sollten auch nach dem Flop nicht zu berechenbar sein. In der folgenden Situation können Sie dasselbe Spiel in Early Position...
 err_notlogged_required_GreyStar
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr