javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

FLP: Strategische Unterschiede

Die Potodds zu kennen ist in Shorthanded-Spielen weniger nützlich

In einem Fullring-Spiel ist es elementar zu wissen, ob Sie ausreichende Potodds haben, um fortfahren zu können, doch in einem Shorthanded-Spiel ist dies weniger wichtig. Normalerweise haben Sie in Shorthanded-Spielen mehr Outs als Sie erwarten, obgleich Sie diese nicht unbedingt kennen. Wenn Sie beispielsweise einen Open-Ended-Straightdraw haben, haben Sie wahrscheinlich mehr Outs als in einem Fullring-Spiel, da es eine höhere Wahrscheinlichkeit gibt, dass das Paaren einer Ihrer Holecards ein Out für Sie ist. Im Allgemeinen haben Sie weniger Gegner mit qualitativ schlechteren Händen. Da zudem Spieler in Shorthanded-Spielen mehr bluffen und semi-bluffen, haben Sie eine größere Chance, vorn zu liegen und mehr Outs als Non-Outs zu haben. Deshalb ist es weniger wichtig, seine Potodds zu kennen, da es weniger knappe Entscheidungen gibt.

Freecards zu gewähren ist weniger gefährlich

Aus drei Gründen ist es in Shorthanded-Spielen weniger gefährlich, Freecards zu gewähren:

  • Der Pot ist normalerweise kleiner als in einem Fullring-Spiel
  • Ihr Gegner hat eine geringere Wahrscheinlichkeit, Sie auszudrawen; es  ist wahrscheinlicher, dass er mit einer schlechteren Hand gestartet ist.
  • Ihr...
 You must be logged in. Login here.
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr