javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Berlin Poker Festival

Das Berlin Poker Festival setzte neue Maßstäbe für den Pokersport in Deutschland. Zwischen dem 17. und dem 27. April sorgten zehn actiongeladene Pokertage für große Teilnehmerfelder und riesen Preisgelder.

Erstmals sorgte der €1.100 EPT Berlin Cup dieses Jahr für einen fulminanten Start. Mit 911 Teilnehmern und einem Preispool von €883.670. Das €5.300 EPT Berlin Main-Event konnte diese Zahlen nochmal toppen mit 912 Teilnehmern und einem sagenhaften €4.423.200 an Preisgeldern und auch das High-Roller Turnier sorgte für einen 7-stelligen Preispool.

Natürlich lockte solch ein Event der Superlative auch das Who-is-Who der deutschsprachigen, aber auch der internationalen Pokerszene nach Berlin. Auch zwei IntelliPoker User durften sich Dank unserer EPT Berlin Cup Promotion auf dem Weg in die (Poker) Hauptstadt machen und große Turnier-luft schnuppern.

IntelliPoker veranstaltete zwischen dem 1. und 6. April 2013 sechs €1,10 Satelliten-Turniere, die in ein großes €11 Finale am 7. April führten. Dort legte IntelliPoker ein komplettes EPT Berlin Cup Paket im Wert von €3.000 obendrauf und zwei glückliche IntelliPoker User "Gallheins" und "AxAx" durften sich über das €1.100 Buy-In für den EPT Berlin Cup, €500 Reisegeld, sowie Übernachtungen im Grand Hyatt Berlin Hotel, Einlass zur Player's Party im Szene-Club 'Felix' und persönlicher Betreuung durch unseren Community Coordinator "Gefallener" freuen.


(von links nach Rechts: IntelliPoker User "Coucher11", "Gallheins", "Gefallener" und "AxAx")

Dieser hat es sich natürlich auch nicht genommen mit den Qualifikanten das folgende Interview zu führen:

Gefallener: Hallo ihr zwei. Wie sah bisher eure Live-Poker-Erfahrung aus? War es euer erstes großes Live-Turnier?
AxAx: Das war mein erstes großes Live-Turnier. Bisher habe ich nur bei einigen Sachpreisturnieren mitgespielt, aber im Casino war ich bis gestern noch nie. 
Gallheins: Es war auf jeden Fall das größte Live-Turnier, welches ich bisher gespielt habe. Ansonsten habe ich bisher einige Male im King's Casino und in Wien gepokert.

Gefallener: Okay, wie fandet ihr denn so die Atmosphäre, die Organisation, das Ganze drumherum beim Berlin Cup?
Gallheins: Die Atmosphäre hatte mir nicht so gut gefallen, da alles so ernst war und auch die Organisation konnte mich mit den langen Schlangen vor Turnierstart nicht überzeugen. Da muss man definitiv Verbesserungen bringen. Aber von den Leuten her ist es natürlich dreimal schöner, da man all die bekannten Größen mal in echt sieht und kennenlernen kann. Irgendwie fand ich alles etwas unruhig und unpersönlich, aber die Aufmachung hatte natürlich Flair.
AxAx: Die Organisation war super. Auch die angekündigte Warteschlange war nicht so lange wie gedacht - evtl. weil ich auch schon eine Stunde vorher da war. Allgemein war das Hyatt einfach super. Super Service, direkt vom Zimmer in den Aufzug, runterfahren und ab in den Turniersaal. Anfangs war ich allerdings etwas verwundert, dass man an den Tischen nur Englisch sprechen durfte und bin natürlich super nervös gewesen. Das legte sich aber zum Glück recht schnell. Es war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung auch all die Stars mal hautnah zu erleben.

Gefallener: Welche Stars oder bekannte Spieler hattet ihr denn an den Tischen?
AxAx: Links neben mir saß Kevin McPhee, den ich erst nicht erkannt hatte und allgemein recht unauffällig war. Rechts von mir saß dann noch Robert Auer und später wurde ich an den Tisch von Marius Pospiech gesetzt. 
Gallheins: Ich saß mit einer ganzen Reihe bekannter Spieler am Tisch, allen voran Team PokerStars Pro Bertrand "Elky" Grospellier. Außerdem hatte ich noch Heinz Kamutzki und Team PokerStars Online Mickey "mement_mori" Petersen am Tisch.  

Gefallener: Okay nun kommt die Stunde der Wahrheit: Wann und wie seid ihr raus gefolgen?
Gallheins: Als ungefähr 160., 50 Plätze vom Geld entfernt. In der entscheidenden Hand verlor ich leider mit gegen , als ein aktiver Button mit ungefähr 14 Big Blinds in meinen Big Blind pushte und er mich knapp gecovert hatte.
AxAx: Im 9. Level, dem letzten Level von Tag 1B. Gegen einen aktiven Openraiser bringe ich meine letzten 10 BBs mit rein und habe leider gegen sein das Nachsehen gehabt. 

Gefallener: Wie fandet ihr denn allgemein die Spielstärke im EPT Berlin Cup?
AxAx: Ich hätte es mir stärker vorgestellt, die Pros kochen letztlich auch nur mit Wasser. Ist auf jeden Fall schlagbar.

Gefallener: Abschließend würde mich noch euer Fazit zu Berlin und der IntelliPoker Promotion interessieren.
Gallheins: Also auf alle Fälle eine geile Sache mit einem super Paket, Übernachtungen im tollen Hotel ohne Wege und solch ein großes Turnier macht natürlich auch viel Spaß. Man muss halt am Anfang seine Aufregung ablegen und dann kann man anfangen ordentliches Poker zu spielen. Also so muss ich sagen war es eine sehr schöne Zeit und würde ich jeder Zeit wieder machen. Ich bin mir auch ganz sicher, dass ich jetzt in Zukunft häufiger Live-Qualifier spielen werde, weil es einfach sehr viel Spaß macht!
AxAx: Es war wirklich eine tolle Sache für €11 hier nach Berlin zu kommen. Hotel war super, fünf schöne Tage in Berlin verbracht, Reisekosten waren bezahlt und alles war direkt mit drin. Ich habe gemerkt, dass ich mithalten kann.

Gefallener: Vielen Dank für eure Zeit und das Gespräch.

IntelliPoker bietet euch natürlich auch weiterhin zahlreiche interessante Promotions und Aktionen an..

Team IntelliPoker
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr