javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Interview mit dem Sunday-Major-Abräumer „Marcio89“

Vergangenes Wochenende hat Marcio89 bei den Turnieren auf PokerStars gut abgeräumt (siehe Bericht). Am Samstag spielte er sich beim wöchentlichen großen 8-Game-Turnier (Buy-in: $215) ins Finale und tags drauf holte er sich den Sieg beim $215-Razz-Turnier. Das Intelli-Mitglied aus Norddeutschland kassierte dabei über $7.200 und scheint offenbar ao gut wie alle Varianten zu beherrschen.


 

Zu Beginn des Monats räumte er bereits beim Sunday ¼ MIllion mehr als $20.000 ab – Grund  genug, sich diesen interessanten Spieler einmal näher anzusehen. Also haben wir uns um ein Interview mit dem „Mixed-Gamer" aus Kiel bemüht und der 20-Jährige hat sofort zugesagt und sich Zeit genommen, um uns ein paar Fragen zu beantworten.

PokerStarsBlog: Hallo Marcio89. Fangen wir ganz von vorn an. Wie bist du zum Poker gekommen?

Marcio89: Durch einen Freund, der hat mir das Pokerspielen spontan anhand von Centstücken anstelle von Pokerchips beigebracht.

PSB: Wie viel Zeit nimmt Poker bei dir derzeit in Anspruch?

Marcio89: Ich denke schon, dass ich so im Schnitt täglich auf insgesamt acht Stunden komme. Aber ehrlich gesagt weiß ich es nicht genau.

PSB: Also ist Pokern mehr als nur ein Hobby?

Marcio89: Ich habe im Juli eine dreijährige Ausbildung beendet und bin nun Fachkraft für Pflegeassistenz. Aber zurzeit verdiene ich genug mit Pokern und bin erst einmal zufrieden.

PSB: Und was sind deine größten Erfolge bisher? 

Marcio89: Die Qualifikation zum APPT-Grand-Final in Sydney, wo ich jedoch aus privaten Gründen nicht teilnehmen konnte, sowie die Qualifikation zur EPT Moskau. Die wurde jedoch verlegt und ich habe das Geld auf mein PokerStars-Konto überschrieben bekommen. Anfang des Monats habe ich beim Sunday 250K Guaranteed den zweiten Platz belegt und durch einen Deal über $20.000 bekommen. Mitte Januar gab es einen zweiten Platz beim Pot-Limit Omaha High-Low (Buy-in: $215) und dann eben der Sieg beim Razz-Turnier am vergangenen Wochenende.

PSB: Hast du auch schon live gespielt?

Marcio89: Ich spiele ab und an mal im Casino Kiel, jedoch nur zur Abwechslung. Vor kurzem auch mal das Deepstack in Schenefeld, was jedoch nicht so gut lief.

PSB: Spielst du lieber Cashgames oder Turniere?

Marcio89: Definitiv Turniere, aber man sieht mich auch oft genug an den Cashgame-Tischen, da ich so meinen V.I.P.-Status erhalte  bzw. verbessere.

PSB: Und auf welchen Limits kann man dich antreffen?

Marcio89: Bei Turnieren spiele ich regelmäßig von den Mikrolimits bis hoch in alle Buy-ins. Bei Cashgames $5/$10 und aufwärts bei Limit-Spielen und bei Pot- und No-Limit die $1/$2- bis $2/$4-Tische.

PSB: Und die Weekend-Majors?

Marcio89: Bis vor kurzem nur ab und zu, aber das wird sich jetzt wohl ändern und ich werde sie öfter spielen.

PSB: Anhand deiner Erfolge zeigt sich, dass du ja nicht nur auf das beliebte No-Limit Hold'em fixiert bist. Wie bist du zu den „Nicht-Hold'em-Varianten" gekommen"?

Marcio89: Ich war neugierig und habe mir erst die Spielanleitung bei Stars für die jeweilige Variante durchgelesen und dann losgelegt.

PSB: Welche ist deine liebste Variante und welche deine stärkste?

Marcio89: Die High-Low-Varianten sind mir am liebsten und am stärksten fühle ich mich, wenn es darum geht, alle Varianten zu spielen, also beim H.O.R.S.E. und beim  8-Game.

PSB: Wenn du Mixed-Games spielst, bei welchen Varianten gibst du richtig Gas und bei welchen schaltest du eher auf „tight" um?

Marcio89: Das hängt ganz von den Stackgrößen, der Blindhöhe und den Gegenspielern ab. Denn ich denke auf keinen Fall von mir, dass ich perfekt bin, aber doch bin ich in allen Varianten sehr versiert. Dadurch  habe ich die Möglichkeit zum richtigen Zeitpunkt  das Gaspedal durchzudrücken oder die Handbremse zu ziehen, egal welche Variante zurzeit dran ist.

PSB: Kannst du angehenden Mixed-Gamers einen Tipp geben?

Marcio89: Ich kann angehenden Mixed-Gamern nur raten, von anderen guten Spielern zu lernen und sich deren Spiel anzusehen. Das kann das eigene Spiel enorm verbessern. Also zumindest war es bei mir so.

PSB: Kommen wir noch einmal auf deine jüngsten Erfolge zu sprechen. Das vergangene Wochenende lief richtig gut für dich. Beim Razz gewonnen und beim 8-Game bis an den Final Table gekommen. Was ging da in dir vor?

Marcio89: Ich war einfach sehr glücklich darüber, gut gespielt zu haben und dafür belohnt zu werden.

PSB: Deine Einschätzung zu den „unbeliebten" Varianten und deren Teilnehmerfeldern? Sind das eher mehr Pros oder überwiegt der Anteil von Qualifikanten und/oder Spielern, die einfach mal ein neues Spiel austesten wollen?

Marcio89: Es sind schon immer wieder viele Spieler dabei, die ein neues Game austesten wollen oder sich durch etwas Glück dafür qualifiziert haben. Aber am Ende sieht man sehr oft immer wieder dieselben starken Spieler das Turnier gewinnen und die Finaltische stürmen. Das bedeutet nicht, dass die geübten Spieler keine Fehler machen.

Meist ist nämlich nicht entscheidend, wer die ersten zwei Stunden am besten gespielt hat, sondern wer sich durchsetzt, wenn der „Battle of the Blinds" losgeht. Dort die richtigen Entscheidungen zu treffen und eine Hand bloß nicht zu überspielen, ist immens wichtig. Ich sehe es ganz oft, dass ungeübte Spieler völlig ohne Grund als Chipleader ihre gesamten Chips verblasen. Beispielsweise beim H.O.R.S.E., wenn gerade Hold'em gespielt wird. Sie kommen einfach nicht mit der extremen Umstellung zurecht und wissen nicht, was das Spiel zu diesem Zeitpunkt so gefährlich macht. Nämlich, dass man auch  als Führender in nur einer Hand über die Hälfte der Chips verlieren kann und immer wieder in Action verwickelt ist. Jeder Zug ist entscheidend!

PSB: Du warst mit einigen sehr bekannten Spielern am Tisch. Zum Beispiel Jon PearlJammer Turner am Final Table des Razz-Turniers. Was geht einem da durch den Kopf?

Marcio89: Es ist immer wieder was Schönes, sich mit großen Namen zu messen und auch hilfreich zu wissen, dass derjenige, der einem gegenüber sitzt, kein Fisch ist. Aber ein Name ist nicht alles. Auch diese Spieler kochen nur mit Wasser und machen Fehler, deshalb sollte man sein A-Game spielen und sich nichts gefallen lassen. Das bedeutet jedoch nicht, sich herausgefordert zu fühlen und es diesen Spieler zeigen zu wollen!

PSB: Das 8-Game-Turnier am vergangenen Wochenende hat der Schweizer Daniel amichaikk Makowsky gewonnen. Deine Einschätzung seiner Spielstärke als Mixed-Gamer?

Marcio89: Das Witzige ist, dass ich mit ihm einen Tag vor dem Finale zusammen in einer $20/$40-8-Game-Partie saß. Da hat er mich beim Razz einmal ganz übel geblufft.

Er hat mit gecappt und einfach Stärke demonstriert sowie meine Folgekarten, die nicht gut für mich waren,  ausgespielt. Dadurch musste ich die Hand auf der 6th Street aufgeben und er hat seine Hand gezeigt. Das war beispielsweise eine sehr gut gespielte Hand. Man sieht, dass er was von seinem Fach versteht und auch zu einigen guten Moves fähig ist.

PSB: Wer ist dein liebster Spieler und wen „bewunderst" du am meisten für sein Können?

Marcio89: Daniel Negreanu ist ein Weltklassespieler, der ist quasi mit den Mixed-Games im Bellagio groß geworden und spielt 1A H.O.R.S.E. Aber mein Lieblingsspieler ist dennoch Greg Raymer, dessen Spielstil ich auch sehr schätze.

PSB: Widmen wir uns mal der Zukunft. Welche Events willst du bei der WCOOP spielen?

Marcio89: Ich habe mich für [fast] sämtliche Events bei der WCOOP eingekauft, in der Hoffnung, dort ein Bracelet zu gewinnen. Wenn ich genug gewonnen habe oder einen großen Cash hole, ist mein größtes Ziel das 10K H.O.R.S.E. zu spielen.

PSB: Hast du viele Qualifier gespielt oder dich direkt eingekauft?

Marcio89: Die Tickets habe ich mir nicht erspielt, ich habe mich zum größten Teil mit dem Geld, das ich als Ersatz für die EPT Moskau bekommen habe, eingekauft.

PSB: Zur APPT konntest du nicht und die EPT Moskau wurde ja verlegt. Bisher hat es also noch nicht mit einem großen internationalen Turnier geklappt. Wie sieht deine Planung aus – schon etwas in Aussicht?

Marcio89: Ja, ich will unbedingt ein Major spielen und werde mich in nächster Zeit mal dahinterhängen und etwas für Oktober oder November planen. Bei der WSOP hätte ich diesen Sommer gerne gespielt, war jedoch zu jung.

Die Newsredaktion von IntelliPoker und der deutsche PokerStarsBlog bedanken sich für dieses Interview und wir wünschen Marcio89 weiterhin viel Erfolg!

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr