javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

"Lucky You" demnächst auf DVD erhältlich

Kaum raus aus den Kinos und schon auf DVD. Ganz offensichtlich versucht Warner Brothers noch so viel wie möglich aus einem Film herauszuholen, bei dem fast alles schiefgegangen ist,  das nur schiefgehen konnte.
 
Angekündigt war "Lucky You" bereits während der WSOP 2006 mit einer großen Pressekonferenz, bei der auch Drew Barrymore anwesend war. Aber anstatt den Film dann wie geplant im Herbst (auf dem Höhepunkt des Pokerbooms) in die Kinos zu bringen, verschob man den Erscheinungstermin auf Mitte 2007. Zwischenzeitlich hatte aber die amerikanische Gesetzgebung mit dem UIGEA dem Pokerboom erst mal einen Dämpfer erteilt. Aber Warner Brothers selbst versetzte dem Film den endgültigen Todesstoß, als sie ihn dann in derselben Woche wie den Blockbuster "Spiderman 3" in die Kinos brachte.
 
Pressekonferenz
Doyle Brunson, Jennifer Harman und Drew Barrymore (v. l.)
bei der Pressekonferenz 2006

Dabei war das Konzept des Films nicht das schlechteste. Ein kompetenter Regisseur (Curtis Hanson) und ein interessantes Dreigestirn in den Hauptrollen (Eric Bana, Drew Barrymore, Robert Duvall). Ganz besonders interessant dabei für die Pokerfans natürlich das Auftreten bekannter Pokerstars wie Doyle Brunson, Daniel Negreanu und vieler anderer, die sich selbst spielten, oder wie Jennifer Harman in eine Rolle schlüpften.
 
Leider ist Hanson aber offensichtlich am Spagat zwischen den zwei Zielgruppen des Films gescheitert. Für die, die gerade wegen des Pokerspiels in den Film gegangen sind, ist die Liebesgeschichte viel zu ausführlich ausgefallen. Im Gegensatz dazu sind die Auftritte der Pokerstars (die kaum einen einzigen Satz sagen durften) viel zu dürftig inszeniert. Und diejenigen, die gerade die Geschichte von Billie (Barrymore) und Huck (Bana) interessiert, werden von zu viel Pokerinhalt überfordert.
 
Erst am Ende, wenn es dann tatsächlich für Huck und seinen Vater L. C. (Duvall) an die Tische der World Series of Poker geht, nimmt der Film für die Pokerenthusiasten ein wenig Fahrt auf. Das Ende des Films lässt dann allerdings jedem ernsthaften Pokerspieler das Herz bluten. Würde Todd Brunson genauso handeln, wenn er in dieser Situation seinem Vater Doyle gegenübersäße? Wie würden Joe Sebok und Barry Greenstein hier handeln? Man wird es wahrscheinlich nie erfahren ... Die mehrheitliche Meinung unter den Pokerspielern ist aber doch eher: "Niemals würden wir das tun!"
 
So wird die DVD "Lucky You" wohl eher zum Komplettieren der eigenen Sammlung von Pokerfilmen in Frage kommen. Zumal die DVD mit einigen Bonus-Features aufwartet: Szenen, die es nicht in den Film geschafft haben, einige Features zu den Pokerprofis etc. In den USA ist "Lucky You" jedenfalls ab sofort für $19,99 verfügbar und auch bei uns wird die DVD mit dem wenig einfallsreichen deutschen Titel "Glück im Spiel" in Kürze erscheinen.
 
Auf weitere Pokerfilme wird man wohl noch etwas warten müssen. Denn Gerüchten zufolge wurde der Erscheinungstermin von Burt Reynolds "Deal" auch erst einmal nach hinten verschoben. Dabei klingt der Plot des Films irgendwie bekannt: Alter Hase unterrichtet jungen Pokerspieler und am Ende treffen sie sich bei der World Poker Tour wieder. Natürlich werden auch hier Pokerstars wie Greg Raymer, Joe Hachem, Phil Laak und andere ihre Gastauftritte haben. Man wird sehen, ob Regisseur Gil Cates Jr. aus Hansons Fehlern gelernt hat.
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr