javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

NLHE 6-max: Reraised-Pots

Die Aggressivität von 6-max-Partien spiegelt sich oft in der Größe des durchschnittlichen Pots wider. Wir müssen nicht nur auf das Spielen fast ausschließlich geraister Pots, sondern sehr oft sogar gereraister Pots vorbereitet sein, und das meist heads-up.

In einem zweimal geraisten Pot befinden sich bereits vor dem Flop so viele Chips, dass sich ein Spieler bei effektiven Stackgrößen von 100 Big Blinds durch einen Potsized-Bet nach dem Flop direkt „committen" kann. Es ist enorm wichtig, die Situationen in gereraisten Pots richtig einzuschätzen, da man hier die kostspieligsten Fehler im NLHE shorthanded für seinen gesamten Stack begehen kann. Der Vorteil eines bereits preflop aufgeblähten Pots ist, dass uns im weiteren Verlauf der Hand schwierige Entscheidungen abgenommen werden, da wir mit einer Premiumhand oder einem Overpair unseren gesamten Stack mit einem oder zwei Bets in die Mitte schieben können.

Preflop-Play


Es gibt mehrere Gründe, warum ein 3-Bet vor dem Flop sinnvoll sein kann:

Isolation

Wir möchten einen bestimmten, schlechten Spieler heads-up isolieren, weil er sehr loose ist, üblicherweise auch viele schlechte Hände preflop erhöht und vor allem postflop schlecht spielt. Da auch die anderen Spieler am Tisch gewillt sind, eine erste...

 err_notlogged_required_GreyStar
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr