javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

NLHE 6-max: der River (2)

In Teil 1 haben wir uns mit dem Spiel in Position beschäftigt. Nun werden wir die schwierigeren Varianten des River-Spiels analysieren, nämlich, wenn wir keine Position haben. Viele Konzepte aus dem Spiel in Position übertragen sich natürlich auf das Spiel out-of-position, so zum Beispiel das „Thin Value Betting". Wichtig wird aber auch ein anderes Konzept, nämlich das Konzept des sogenannten

Bluff Induce

Viele Spieler sind bereit, mit Flushdraws und/oder Straightdraws Wetten auf Flop und Turn bis zur Höhe des gesamten Pots zu zahlen, nur um am River vor einem riesigen Pot zu stehen - mit einem nicht angekommenen Draw. Hier bleibt diesen Spielern oft nur die Wahl, das viele investierte Geld einfach abzugeben und zu checken, oder sich eben für einen kleinen bis großen Bluff zu entscheiden, um die Investition nicht kampflos aufgeben zu müssen.

Viele aggressive Spieler spielen ihre Draws bereits auf früheren Straßen aggressiv, sodass sie von Anfang an besonders wirkungsvollen Druck erzeugen können. Zumeist schafft ein simpler Riverbet das nicht immer, wenn ein recht tighter Spieler eine Hand mit Flop-und Turnbets bis hierher gebracht hat. Er wird beispielweise ein Overpair seltener folden, wenn die River-Karte keine wirkliche „Scarecard" ist, also eine Karte,...

 You must be logged in. Login here.
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr