javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

NLHE Cashgame-Strategie - Einführung

In dieser Artikelserie geht es ausschließlich um No Limit Hold'em Cashgames. Cashgames haben im Vergleich mit Turnieren einen entscheidenden Vorteil: Wenn du deinen ganzen Stack verlierst, kannst du einfach weitere Chips kaufen. Und wenn du den Tisch nicht magst, an dem du gerade spielst, stehst du einfach auf und suchst dir einen anderen - alles Dinge, die du in einem Turnier nicht machen kannst. 
  
Wir wollen dir kein eindeutiges Rezept mit auf den Weg geben, wie du eine bestimmte Hand in einer bestimmten Situation spielen solltest. Wir wollen dir auch keine Fragen beantworten wie: "Wie spielt man mit einem Paar Dreien?" oder "Soll ich ein Raise mit einem Top-Paar callen?" Die häufigste Antwort auf die meisten Pokerfragen ist nämlich: "Kommt ganz drauf an ...". Stattdessen möchten wir dir verschiedene Beispiele zeigen und dir erklären, warum unsere Vorschläge einen Sinn ergeben. Wenn du die Beispiele liest und nachvollziehst, wirst du ein Gefühl dafür bekommen, welche Spielweise hier die "beste" ist - und dann wirst du viele vergleichbare Situationen in deinen Cashgames besser verstehen. Wir wissen jedoch auch, das Poker-Anfänger mit klaren Ansagen besser bedient sind. Deshalb stellen wir dir eine Starthand-Tabelle zur Verfügung, die dir - wenn du dich daran hältst - die Gewissheit geben kann, ob das Spielen einer bestimmten Hand eine vernünftige Entscheidung ist. Du solltest dich so lange an ihr orientieren, bis du ein Gefühl für das Spiel entwickelt hast. 
 
Im ersten Artikel geht es um eines der wichtigsten Themen im Poker - ein angemessenes Bankroll-Management.
Im zweiten Artikel konzentrieren wir uns auf die Grundlage eines soliden NL Hold'em Cashgames - das Spiel vor dem Flop. Mit der Entscheidung für die richtigen Karten ersparst du dir viel Ärger in den späteren Runden - und  umgekehrt können dich falsche Karten am Ende viel Geld kosten.
Der dritte Artikel soll dir beim Bewerten der Stärke deiner Hand helfen. Dies hängt nicht nur von den Karten selbst ab, sondern auch von der Struktur des Boards sowie von der Anzahl und den Aktionen deiner Gegner. Wir zeigen dir außerdem, wann du eher aggressiv spielen solltest - oder wann es Zeit ist, einen Gang herunterzuschalten. Manchmal ist es einfacher, einen Draw zu spielen als die Nuts.
Im vierten Artikel geht es um Bluffs, Semi-Bluffs sowie das Verschleiern der Stärke deiner Hand. All diese Dinge sind wichtige Werkzeuge, um das Spiel zu meistern und so viel wie möglich von deinen Gegnern zu gewinnen. Vielleicht möchtest du dich als Anfänger aber auch nur an den Basis-Strategien orientieren. Das ist zwar auch für erfahrene Spieler niemals verkehrt, doch können dir die hier angesprochenen Lektionen auch den Weg auf deine nächste Spielstufe bereiten - aber natürlich nur, wenn du sie clever anwendest.

Cashgames sind das Tagesgeschäft der meisten professionellen Pokerspieler - und in der TV Show "The Big Game" siehst du, wie sie es angehen. Wenn du diese Artikel gelesen hast, wirst du ihre Gedankengänge viel besser verstehen.
 

 
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr