javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

No-Limit Hold’em: BSS – der River (1)

Mit der fünften Gemeinschaftskarte, dem River, sind nun alle möglichen Variablen im Spiel offengelegt. Der River unterscheidet sich daher stark zu den vorigen Setzrunden. Entweder halten wir nun eine (die beste) Hand oder nicht. Hilfe ist keine mehr zu erwarten.

Viele Spieler machen an dieser Stelle oftmals den Fehler, sich zu wenig Gedanken über ihre Setzmöglichkeiten zu machen. Die Runde ist fast vorbei, die Konzentration lässt nach und eigentlich ist die Hand innerlich schon so gut wie beendet. Ganz so einfach sollte ein gewinnorientierter Spieler den River natürlich nicht abhaken. Im Gegenteil: Der River wird beim Spiel mit einem Bigstack oftmals sogar als die wichtigste Setzrunde angesehen. Dafür sprechen drei klare Gründe:

  • Es existieren keine Drawing-Hände mehr.
Der wohl gravierendste Unterschied zu allen anderen Streets ist, dass es nun nur noch gemachte oder Trash-Hände gibt. Zumeist stehen sich auf dem River zwei Spieler gegenüber von dem einer 100 %, also die Gewinnerhand, und ein anderer 0 % Equity, also die Verliererhand, hält.
Setzen wir auf dem River beispielsweise mit den Nuts an, setzen wir komplett „for value". Es gibt keine Möglichkeit mehr, die Hand zu verlieren, also steht uns auch der komplette Pot zu. Dieser Gedankengang spielt...
 err_notlogged_required_GreyStar
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr