javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Limit Hold'em: Der Flop

Der Flop ist ein entscheidender Moment im Texas Hold'em. Es ist sehr wichtig, die Stärke der eigenen Hand beurteilen zu können, bevor man auf dem Flop weiterspielt. Fehler, die auf dem Flop begangen werden, führen häufig zu weiteren, teuren Fehlern auf Turn und River.

Grundsätzlich sollte man sich auf dem Flop folgende Fragen stellen:

  • Gibt es Gründe, die Hand zu folden, und welche sind das? 
  • Welche Gründe gibt es zu checken/callen?
  • Welche Gründe gibt es zu raisen?

Hier eine Liste mit den Aspekten, die man auf dem Flop beachten sollte:

  • die Stärke der eigenen Hand
  • Wie stark ist meine Hand? Kann ich es mir erlauben, meine Hand zu „slowplayen" (also sehr passiv zu spielen, obwohl ich eine sehr starke Hand halte)? Falls ich einen Draw habe, wie stark ist dieser?
  • die Zusammensetzung des Flops (Flop-Struktur). Dies wird weiter unten erläutert.
  • die Anzahl der Gegenspieler
  • die Potgröße
  • die möglichen Hände der Gegenspieler

Wir werden in diesem Artikel auf die verschiedenen "Made Hands" (d. h. „fertige" Hände, die sich nicht mehr verbessern müssen) und ihre jeweilige Stärke eingehen.

Made Hands

  1. Straight und Flush

    Das sind offensichtliche Monsterhände, also extrem starke Kartenkombinationen....

 Du musst dich hier anmelden, um diesen Inhalt zu sehen.
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
Skill League Die Skill League der Pokerschulen von PokerStars bietet seit vielen Ja...
Skill League - Pokerliga mit über $44.000 an Preisen
Mehr