javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Limit Hold'em: Der Turn

Der Turn ist im Limit Holdʼem ein entscheidender Moment und gilt als eine sehr schwer zu meisternde Setzrunde, denn die Einsätze sind nun doppelt so hoch wie noch vor und auf dem Flop. Fehler, die auf dem Turn begangen werden, sind deshalb schwerwiegender als Fehler, die vor oder auf dem Flop begangen wurden.
Es ist oft richtig, mit einer marginalen Hand wie Gutshot oder Overcards einen (Small) Bet auf dem Flop zu callen und dann auf dem Turn gegen einen (Big) Bet zu folden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man als Flop-Aggressor auch am Turn setzt, speziell, wenn man gegen wenige Gegner spielt.

Wenn man Aggressor mit einer starken Hand ist

Im Limit Holdʼem kommt es häufig vor, dass man vor dem Flop erhöht, einen guten Flop trifft und am Flop setzt bzw. erhöht. Es ist dann sehr wichtig, (fast) unabhängig von der Turncard, auf dem Turn weiterhin aggressiv zu bleiben, wenn man glaubt, nach wie vor die beste Hand zu haben.
Wenn man out-of-position ist, also vor seinen Gegnern setzen muss, hat man zwei Möglichkeiten:

          a.    Bet

Dies ist der „normale" Weg. Man stellt sicher, dass alle Spieler mindestens einen Bet callen müssen, um die Rivercard sehen zu können. Als Standardregel sollte man immer setzen, wenn man sich unsicher ist, ob die anderen...
 You must be logged in. Login here.
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr