javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Seven Card Stud: Draws als Starthände

Einleitung

Wie bereits in der Einführung erwähnt, wird Seven Card Stud auch gern als "Kaufspiel" bezeichnet. Da die Starthand bereits aus drei Karten besteht, kann man bereits zur ersten Setzrunde einen Draw halten. Solchen Draws kommt hier eine größere Bedeutung zu als bei jeder anderen Pokervariante. Daher ist es wichtig, sich mit den Voraussetzungen zu beschäftigen, unter denen ein Draw

  • eine sehr starke Hand darstellt,
  • gerade so spielbar ist
  • oder besser in den Muck gehört.
Man unterscheidet zwei Formen von Draws: Die Flushdraws, bei denen die drei Startkarten in der gleichen Farbe vorliegen, und die Straightdraws, bei denen die Starthand bereits drei Karten einer möglichen Straßenkombination enthält.

Flushdraws

Ob man einen Flushdraw als Starthand spielen kann und wie aggressiv man ihn spielen sollte, wird im Wesentlichen von drei Faktoren beeinflusst:
  1. Die Anzahl der offenen Karten der gleichen Farbe
  2. Der Wert der eigenen offenen Karte
  3. Die Position

Wenn bei den Gegnern keine offenen Karten der gleichen Farbe zu sehen sind, ist der Flushdraw meistens spielbar, es sei denn, die Action kommt mit einem Complete, Raise und Reraise und keine der drei Flush-Karten ist vom Wert her höher als die offenen Karten der wettenden...

 Du musst dich hier anmelden, um diesen Inhalt zu sehen.
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
Skill League Die Skill League der Pokerschulen von PokerStars bietet seit vielen Ja...
Skill League - Pokerliga mit über $44.000 an Preisen
Mehr