javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Pot-Limit Omaha: das Spiel auf dem Flop (2)

Nachdem wir im ersten Teil zum Spiel auf dem Flop die Made Hands besprochen haben, folgen nun im zweiten Teil die Hände, die PL Omaha so actionreich und teuer machen.

Draw Hands 

Generell unterscheiden wir zwei Arten von Draws: Draws, mit denen man die Nuts (also die zu diesem Zeitpunkt bestmögliche Hand) bekommen kann, und Draws auf gute, aber Nicht-Nuts-Hände.

Hände, mit denen man auf die Nuts drawt, sollte man ähnlich wie Made Hands spielen, besonders, wenn man dank der Kartenvielfalt viele Outs hat oder verschiedene Draws besitzt.

  • Beispiel:

Wir halten :Ks:Qs:Jc:Tc.

Der Flop kommt:

  • a) :Ac:Kd:6h oder
  • b) :Ac:Kc:2s

In Fall a) hätten wir einen Draw zur Nutstraight mit jeder Zehn, jedem Jack und jeder Queen. In Fall b) hätten wir neben dem Nut-Straight-Draw auch noch die Möglichkeit auf den Second-Nut-Flush und sogar einen Draw auf einen Royal Flush.

Haben wir in Fall a) aktuell neun sichere Outs und eventuell zusätzliche Outs mit den beiden Kings, sollten wir diese Hand eher passiv spielen und hoffen, unsere Outs zu treffen. Es bietet sich hier also Check-Call oder Check-Fold an, sitzen wir in Position und es wird zu uns gecheckt, können wir einen Semi-Bluff versuchen, je nach Gegner.

Flop b)...

 err_notlogged_required_GreyStar
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr