javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Pot-Limit Omaha: das Spiel auf dem Turn (Teil 2)

Im letzten Artikel hatten wir die Fälle betrachtet, in denen sich unsere Made Hand mit der Turn-Karte weiter verbessert oder sich ein Draw realisiert hat. Nun wollen wir uns die Situationen näher ansehen, in denen die Turn-Karte nicht optimal für uns war. Zudem werden wir noch ein paar andere Aspekte des Turnplays beleuchten.

Hat der Turn meine Hand abgewertet?

 

 

Wenn man auf dem Flop eine Made Hand oder sogar die Nuts gehalten hat, der Turn aber einen Draw, der einen schlagen würde, vervollständigt haben könnte, muss man genau überlegen, ob und wie man seine Hand weiterspielt. Sicherlich kann es sein, dass man selbst noch vorn liegt, vielleicht ist man aber auch drawing-dead. Wieder einmal kommt es auf die gesammelten Informationen über seine Gegenspieler an und natürlich auch darauf, wie sich diese auf dem Turn verhalten. Aber gehen wir die einzelnen Möglichkeiten der Reihe nach durch.

Set vs. Flush oder Straight

Hat man auf dem Flop das Top Set gehalten, der Turn bringt aber die dritte Karte einer Farbe oder ermöglicht eine Straight, kommt es auf die Position und die Aggression des Gegners an, wie man diese Hand zu Ende spielen sollte. Sitzt man out-of-position zu seinem Gegner, ermöglicht ein Check eine großartige Bluff-Möglichkeit für diesen....

 err_notlogged_required_GreyStar
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr