javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Regeln zur Teilnahme

  1. Einfluss auf die PokerStars-Tische. Während einer laufenden Session ist es strengstens untersagt, gleichzeitig Einfluss auf die (übertragenen) Tische zu nehmen. Nach den Regeln des Pokerraums „PokerStars" entspricht dies dem Tatbestand des sogenannten „betrügerischen Verhaltens". Dazu im Folgendem ein Auszug aus den allgemeinen Geschäftsbedingen von PokerStars.
    Kommt PokerStars zu der Auffassung, dass ein Nutzer betrügerische, rechtswidrige, unehrliche oder verwerfliche Handlungen während der Nutzung des Service vorgenommen hat, oder den Versuch dazu unternommen hat (...), ist PokerStars berechtigt, nach eigenem Ermessen jede notwendige Maßnahme vorzunehmen. Dies schließt die sofortige Sperrung des Zugangs ebenso ein wie die mögliche permanente Schließung des Nutzerkontos, die Einziehung jeglicher sich auf dem PokerStars-Konto des Nutzers befindlichen Chips (...) und/oder die Vornahme rechtlicher Schritte gegen den Nutzer.
    Bei der Nutzung der über den Service bereitgestellten Chat-Funktion ist es Nutzern kategorisch untersagt, Äußerungen zu tätigen, in denen für eine andere Dienstleistung oder ein Produkt einer Partei außer IntelliPoker und PokerStars geworben wird. Zudem ist es Nutzern untersagt, Äußerungen über IntelliPoker und PokerStars oder den Service zu tätigen, die unwahr sind oder berechtigterweise als verleumderisch oder kritisch aufgefasst werden können. 
  2.  

  3. Absprachen. Absprachen zwischen Nutzern durch Übermittlung von Karten oder irgendeine andere Methode sind strengstens untersagt. Neben weiteren Maßnahmen behalten IntelliPoker und PokerStars sich das Recht vor, die Teilnehmerplätze zu beschränken und/oder Nutzer von der Teilnahme an Trainingssessions oder bestimmten Pokertischen bzw. Wettkämpfen auszuschließen. Zusätzlich behalten sich IntelliPoker und PokerStars das Recht vor, jegliche Absprache zwischen Spielern (einschließlich Nutzern) als einen wesentlichen Verstoß gegen diese Vereinbarung anzusehen, und folglich haben IntelliPoker und PokerStars das Recht, ein Nutzerkonto zu sperren, wenn ein Nutzer derartige Handlungen vornimmt oder den Versuch unternimmt - unabhängig vom Ergebnis eines solchen Versuchs.
  4.  

  5. Beleidigende Sprache oder Inhalte. Es ist dem Nutzer verboten, über den Service durch Nutzung der Chat-Funktion unrechtmäßige, obszöne, verleumderische, verunglimpfende, bedrohende oder andere Inhalte zu veröffentlichen, die gegen ein Gesetz verstoßen oder allgemein als beleidigend aufgefasst werden.
  6.  

  7. Spam und unerwünschte Inhalte. Die Nutzung der Chat-Funktion ist auf inhaltliche Fragen zu beschränken. Sollte ein Nutzer Fragen oder Kommentare abgeben, die nicht zum Thema des Trainings gehören, liegt es im Ermessen der Trainer, Verwarnungen auszusprechen. Hält dieses Verhalten dauerhaft an, kann dies zum Ausschluss aus der Session sowie letztendlich zur Schließung des Kontos bei IntelliPoker führen.
  8.  

  9. Hausrecht. Die Trainer oder Moderatoren behalten sich vor, User bei Verstößen gegen die hier aufgeführten Regeln zu verwarnen und eventuell Accounts zu sperren oder zu löschen. Die Trainer oder Moderatoren üben ein virtuelles Hausrecht während eines Trainings aus. Dieses Hausrecht bezieht sich nicht lediglich auf den „Nickname", sondern auf die dahinter stehende natürliche Person.
  10.  

  11. Sonstiges. Hier nicht in den Regeln Aufgeführtes wird von den Moderatoren/dem Administrator je nach Sachlage individuell behandelt und entschieden.
  12.  

  13. Regeländerungen. IntelliPoker.com behält sich das Recht vor, diese Regeln inhaltlich zu erweitern oder gegebenenfalls zu ergänzen. Sollten Mitglieder mit diesen Regeln nicht einverstanden sein, so haben sie die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen schriftlich Einspruch einzureichen. Das Konto des betreffenden Mitglieds wird dann gelöscht.
  14.  

  15. Haftungshinweis. IntelliPoker.com übernimmt keine Verantwortung für Verluste (z. B. von Informationen) oder Schäden, die aus den bereitgestellten Inhalten und Informationen und deren Nutzung resultieren, was Folgeschäden oder Forderungen Dritter mit einschließt. Es liegt in der Verantwortung des Verwenders, die bei einem Training bereitgestellten Inhalte zu überprüfen. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung des Nutzers.
  16.  

  17. Salvatorische Klausel. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit des Nutzungsvertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das Gleiche gilt, soweit die Regeln zum Live-Poker-Training eventuelle Regelungslücken aufweisen.
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
Skill League Die Skill League der Pokerschulen von PokerStars bietet seit vielen Ja...
Skill League - Pokerliga mit über $44.000 an Preisen
Mehr