javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

Seven Card Stud: BR-Management

Auch bei Seven Card Stud ist ein vorausschauendes Management der eigenen Bankroll ein unerlässliches Tool, um dauerhaft erfolgreich zu werden beziehungsweise es zu bleiben.

Nicht selten trifft man gute und sogar sehr gute Pokerspieler, die deshalb broke gegangen sind, weil sie auf den falschen Limits mit einer unzureichenden Bankroll gespielt haben. Diesen Fehler sollte man tunlichst vermeiden. 

Alle grundsätzlichen Überlegungen zu dieser Thematik hat  martenJ bereits in einem hervorragenden Artikel zusammengefasst:

Die hier genannten Fakten und Anleitungen haben auch für Seven Card Stud volle Gültigkeit, bedürfen aber einer Anpassung im Bereich der Varianz und einer Ergänzung zum Thema Gegnerprofilierung unter Bankroll-Aspekten.

Besonderheiten der Varianz bei Seven Card Stud

Die 300-BB-Regel hat sich bei Limit Hold'em als Richtwert für ein vernünftiges Bankroll-Management etabliert und ist allgemein anerkannt. Sie besagt, dass mindestens der 300-fache Betrag des höheren Limits zur Verfügung stehen sollte, um zu erwartende Downswings abfangen und puffern zu können. Wenn man regelmäßig in einer $1/$2-Limit-Hold'em-Partie spielen möchte, sollten also mindestens $600 als Bankroll zur Verfügung stehen.

Bei Seven...

 Du musst dich hier anmelden, um diesen Inhalt zu sehen.
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
Skill League Die Skill League der Pokerschulen von PokerStars bietet seit vielen Ja...
Skill League - Pokerliga mit über $44.000 an Preisen
Mehr