javascriptNotEnabled

Home / Archiv /

So gewinnst du große Online Pokerturniere (Teil 1)

Sich für ein Pokerturnier wie das MicroMillions Main Event oder das Sunday Million anzumelden, kann eine überwältigende Erfahrung sein. Ein Blick auf die Turnier-Lobby von PokerStars und du siehst Tausende anderer Spieler auf ihren Plätzen bereit, um sich durch das Turnier zu boxen und es zu gewinnen.

Da kann es schon einmal wie ein Ding der Unmöglichkeit erscheinen, alle diese Gegenspieler zu überstehen, es an den Finaltisch zu schaffen und schließlich das Turnier zu gewinnen. Doch es gibt keinen Grund, ein großes Turnier mit einer so sorgenvollen Einstellung anzugehen. Denn es ist durchaus machbar, sich bis zum Ende durchzukämpfen und zu gewinnen - im Folgenden findest du einige Tipps, wie du die bestmöglichen Chancen auf Erfolg hast.

Ein Schritt nach dem anderen

Versuche, die Großzahl aller Spieler im Turnier außer Acht zu lassen, und konzentriere dich erst einmal nur auf die Action an deinem Tisch. Dies ist der einzige Teil des Turniers, auf den du einen Einfluss nehmen kannst - die anderen Tische werden sich schon von selbst erledigen. In einem Turnier mit Hunderten oder gar Tausenden von Spielern wirst du eine ganze Weile pokern, bevor die bedeutenden Preisgelder ausgehändigt werden. (Ein Live-Turnier wie ein PokerStars Championship Main Event kann mehrere Tage in Anspruch nehmen, während Online-Turniere wie das Sunday Million zwölf Stunden und mehr dauern können.)

Denke immer daran, dass du ein Turnier nicht in dieser frühen Phase gewinnen kannst. Widerstehe der Versuchung, dich schon früh auf den Stack des Chipleaders zu konzentrieren, denn dieser ist irrelevant. Alles, was zählt, ist, wie groß dein eigener Stack im Vergleich zur Höhe der Blinds ist. Solange du in einer komfortablen Position bist - also beispielsweise mehr als 25 Big Blinds hast - gibt es keinen Grund zur Sorge, selbst dann nicht, wenn du der Short Stack am Tisch bist. Spiele dein Game einfach unbeirrt weiter. Wenn du kontinuierlich die richtigen Entscheidungen triffst, wirst du schon irgendwann an die Chips herankommen. Erst in der späten Phase des Turniers, wenn du die Bubble oder die letzten paar Tische erreicht hast, sollte es ein wesentlicher Teil deiner Strategie werden, mitzuverfolgen, wie deine Gegenspieler sich schlagen.


Die entscheidende mittlere Phase

In vielerlei Hinsicht ist das Spiel in der mittleren Phase eines Turniers - wenn die Blinds in die Höhe steigen, doch die Bubble noch in weiter Ferne liegt - die größte Herausforderung. Zu diesem Zeitpunkt solltest du deine Strategie entsprechend anpassen und deine Spielweise eher loose gestalten. In der frühen Phase hingegen ist es wirklich nicht sinnvoll, die Blinds zu stehlen, einfach, weil sie da noch so klein sind. Stattdessen ist es in dieser Phase die beste Vorgehensweise, tatsächlich eine Hand zu treffen und den maximalen Value aus ihr herauszuholen.

Doch wenn du es erst einmal in die mittlere Phase geschafft hast, werden die Blinds auf einen Schlag sehr wertvoll, insbesondere dann, wenn die Ante hinzukommt. Wenn du dich in einer späten Position wiederfindest und alle vor dir gefoldet haben, solltest du die Gelegenheit so oft wie möglich nutzen, um die Blinds zu stehlen. Du brauchst dafür keine starke Hand. Du machst den Raise schließlich mit der Absicht eines Steals und setzt einfach darauf, dass es nicht zum Flop kommt. Kommt es doch zu einem Call von dem Small oder dem Big Blind, kann eine einfache Continuation Bet häufig dennoch zum Gewinn des Pots führen.

Du wirst in der mittleren Phase auf ein sehr viel breiteres Spektrum an Chipstacks stoßen, das du gut im Auge behalten solltest. Es ist sehr gut möglich, dass du an einem Tisch mit Short Stacks von unter 10 BBs, Medium Stacks von 25-35 BBs und Monster-Stacks von 50 BBs und mehr sitzt. Genau dies macht diese Phase im Vergleich zur frühen Phase so schwierig, wenn alle Spieler im Großen und Ganzen noch dieselben Chipstacks haben. Es ist von großer Bedeutung, dass du die Chipstacks der Spieler um dich herum bei deinen Handlungen mitberücksichtigst.

So solltest du beispielsweise nicht mit einer schwachen Hand wie 5-4 Suited raisen, wenn noch drei Spieler nach dir dran sind, die alle zwischen 10 und 20 BBs haben. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass einer von ihnen deinen Raise mit einem All-in erwidern wird, den du dann nicht callen kannst, ist einfach zu groß. Hast du hingegen diese Hand, und die Spieler, die noch dran sind, haben 25-35 BBs, ist es eine ideale Hand zum Spielen. In diesem Fall werden deine Gegenspieler wohl eher mitgehen oder aber folden, als All-in zu gehen.

Wenn es dir gelingt, in der mittleren Phase einen ordentlichen Stack aufzubauen, hast du eine sehr gute Chance, unter die bezahlten Plätze zu kommen und einen Deep Run hinzulegen. Erfahre mehr über das Spiel in der Bubble, das Erreichen des Finaltisches und darüber, wie du ein großes Turnier gewinnst, in unserem zweiten Teil.

Für weitere Strategie-Tipps eröffnest du am besten ein KOSTENLOSES PokerStars-Konto und wirst Mitglied von IntelliPoker.
 
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
The League Willkommen zu The League von IntelliPoker, der größten Online Poker-Li...
The League – sichere dir jeden Monat kostenlose Preise!
Mehr