javascriptNotEnabled

Home / Promotions /

So spielt man Könige mit einem Ass im Flop

 
Pocket-Könige sind, nach Pocket-Assen, die zweitbeste Pokerhand, die du bei Texas Hold'em Poker erhalten kann. Ein Paar Könige bringen die Augen jedes Pokerspielers zum Leuchten - und du solltest versuchen, vor dem Flop so viele Chips wie möglich in den Pot zu bekommen. In nahezu allen Fällen sollte dein Ziel darin bestehen, mit Pocket-Königen vor dem Flop All-in zu gehen. Natürlich kann es passieren, dass ein Gegner A-A hält. Doch es ist ebenso wahrscheinlich, dass sie Hände haben, die du dominierst - wie J-J, Q-Q oder A-K.

Das Spielen von Pocket-Königen vor dem Flop ist unkompliziert. Allerdings können Probleme auftreten, wenn der Flop kommt - vor allem, wenn er ein As enthält. Es ist ganz natürlich, wenn man enttäuscht ist, schließlich erhält man nicht jeden Tag so eine gute Hand. Trotzdem ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren und mit klarem Kopf gute Entscheidungen zu treffen. Beim Live-Poker bedeutet das, dein Pokerface nicht zu verlieren, und beim Online-Poker auf PokerStars solltest du sicherstellen, dass du nicht auf Tilt gerätst, also sehr emotional spielst.

Die richtige Herangehensweise ist, mit Bedacht weiterzuspielen. Du solltest nicht mehr davon ausgehen, einen riesigen Pot zu gewinnen, sondern dir zum Ziel setzen, die Größe des Pots zu kontrollieren, um entweder einen kleineren Pot zu gewinnen oder deine Verluste gering zu halten, falls ein oder mehrere Gegner ein As getroffen haben. Wie machen wir das? In Abhängigkeit von mehreren Variablen sollten wir unterschiedlich vorgehen - wobei die wichtigsten die Zahl der an der Hand beteiligten Gegner und deine Position sind.

Je mehr Spieler es in der Hand gibt, desto wahrscheinlicher ist es, dass einer von ihnen ein As hält. Wenn du also in einem Spiel zusammen mit drei oder vier Spielern den Flop erreichst, kannst du davon ausgehen, dass deine Könige nichts mehr wert sind. In dieser Situation solltest du versuchen, die Hand bis zum River herunter zu checken (in der Hoffnung, dass deine Gegner nichts treffen) und vor allem kein Geld mehr in den Pot einbringen, da du es nicht zurückbekommen wirst! Zum Glück für uns wird meistens, wenn wir Pocket-Könige halten, auf dem Flop Heads-up gespielt. Das liegt daran, dass wir mit den Königen preflop aggressiv spielen und wenn möglich ein Re-Raise machen, was die Mehrheit der Spieler dazu bringt, ihre Karten zu folden. Wenn du Heads-up bist, hast du wesentlich mehr Möglichkeiten und die Dinge sehen für dich viel besser aus.

Als nächstes sehen wir deine Position an. Der Flop bringt Ac-4s-Th und du musst als Erster handeln. Wie gewöhnlich ist hier eine Continuation Bet von Vorteil. Du hast die Initiative aus der Preflop-Action und dein Gegner könnte durchaus , mit einer schlechteren Hand (z. B. einem Paar Zehnen) callen. Vor allem aber nimmst du, indem du setzt, dem Gegner die Möglichkeit zum Bluffen. Würdest du stattdessen checken, teilst du den anderen am Tisch mit, dass du eine marginale Hand hast und auf dem Flop nichts getroffen hast. Aggressive Gegner werden diese Information nutzen, um dich durch ihr Spiel zum Folden zu bewegen (selbst wenn sie nichts haben!). Indem du setzt, holst du dir den Pot entweder schon an dieser Stelle - ein gutes Ergebnis - oder du wirst gecallt und siehst den Turn. Wenn das passiert, ist es an der Zeit, in den Pot Kontrolle-Modus zu gehen und zu hoffen, dass er herunter gecheckt wird. Wenn jedoch Action kommt, solltest du diese Könige wegwerfen.

Handelst du als Letzter, vereinfacht dies deine Entscheidungen. Denk an unsere allgemeine Pokerstrategie, im Fall eines Asses auf dem Flop die Größe des Pots zu kontrollieren. Das kommt daher, dass, sobald der Pot größer wird, die Wahrscheinlichkeit, dass Könige die beste Hand sind, signifikant abnimmt. Wenn du als Letzter handelst, hast du die Möglichkeit, auf dem Flop nach deinem Gegner zu checken und zu vermeiden, dass der Pot unkontrolliert wächst. Wenn dein Gegner auf dem Turn erneut checkt, ist es unwahrscheinlich, dass er ein As hat (sonst würde er sicher setzen, um seinen Gewinn zu erhöhen), womit du guten Gewissens setzen kannst. Das bringt zwei gute Dinge mit sich: Du kannst einen Gegner mit einer Drawing Hand dazu bringen, Geld in den Pot zu investieren (in der Hoffnung, dich zu schlagen), und auch Gegner mit mittleren Paaren, die gegen dich verlieren, könnten callen.

Das Wichtigste ist jedoch, dass du dich daran erinnerst, deine Denkweise zu ändern, wenn du Pocket-Könige hältst und auf dem Flop ein As kommt. Die Aussicht, einen riesigen Pot zu gewinnen, ist damit leider dahin. Stattdessen musst du dich darauf konzentrieren, entweder einen kleinen Pot zu gewinnen oder keinen großen zu verlieren.

Für weitere Strategie-Tipps eröffnest du am besten ein KOSTENLOSES PokerStars-Konto und wirst Mitglied von IntelliPoker. Du bist bereits Mitglied? Möchtest du nicht eine Einzahlung machen und diese Strategie an den Tischen ausprobieren?


 


 
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/JETZT SPIELEN/
Skill League Die Skill League der Pokerschulen von PokerStars bietet seit vielen Ja...
Skill League - Pokerliga mit über $44.000 an Preisen
Mehr