javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

NL Holdem ist TOT!!

/Okt/2010

Omaha 8 or better Position

Von: AndyM._89 @ 13:49 (CEST) / 47 / Kommentar ( 0 )
Dieses mal möchte ich die Bedeutung der Position im Omaha 8 or better etwas näher betrachten.
In der Tat kommt der Position in diser Variante eine enorm hohe Bedeutung zu. Meines Erachtens ist die Position nur in den Draw Varianten noch wichtiger wie im Omaha 8 or better. Ich denke die meisten Leute die schon Erfahrung im No Limit Holdem gemacht haben wissen um die Vorzüge in Position zu spielen, also als letzter in jeder Setzrunde sprechen zu müssen. In später Position, also in Besondere am Button oder am Cut off haben wir folgende Vorteile:
  • wir sehen wie viel Action bereits vor uns war
  • wir sehen welche Spieler vor uns in die Hand eingestiegen sind
  • wir haben im postflop Spiel mehr Möglichkeiten den Verlauf der Hand und die Potgröße zu kontrollieren
  • wir können die Qualität unserer Hand in Abhängigkeit der Anzahl der Gegener und deren Aktionen besser beurteilen
Im Wesentlichen haben wir hier also die selben Vorteile wie im Texas Holdem, nur ist die Bedeutung dieser Vorteile noch schwerwiegender als im Texas Holdem, da der Wert einzelner Starthände (im Heads Up) in der Regel nicht so weit auseinanderklafft wie bei Texas Holdem, wo oft eine Hand eine andere mit 70% und mehr Gewinnwahrscheinlichkeit dominiert. In Multiwaypötten verlieren allerdings die nicht so guten Hände sehr stark an Wert. In früher Position wissen wir aber nicht wie viele Spieler sich an der Hand beteiligen und müssen daher marginale Hände folden, die wir in später Position mit dem Wissen der Spielerzahl und dem Wissen auch nach dem Flop als letzter agieren zu dürfen, hinzunehmen können
Je später die Position, desto mehr sollten wir also dazu neigen eine Hand zu spielen. Auch sollten wir in später Position eher dazu tendieren eine Hand zu erhöhen, oder sogar zu reraisen, als in früher Position. Dies liegt daran, ads wir so die Chance erhöhen im weiteren Verlauf wirklich als letzter agieren zu dürfen. Dies gilt besonders wenn wir nicht am Button sitzen, sonder im Cut off oder High jack (also die beiden Positionen rechts neben dem Button). Auch postflop kann man über ein Raise nachdenken, wenn man galubt sich so die Position des Buttons erkaufen zu können.
Was wir unbedingt vermeiden wollen ist im postflop Spiel im Sandwich zu sitzen. D. h. wir sitzen zwischen 2 Spielern, die die Setzrunde cappen und wir halten eine Hand mit der wir eigentlich günstig die nächste Karte sehen wollen. An dieser Stelle könnte man einige postflop Szenarien betrachten in denen die Bedeutung der Position deutlich wird. Dies wird dann in den nächsten Beiträgen geschehen, wenn es um das Postflop Spiel im Omaha 8 or better geht und wir uns einige Hand Beispiele ansehen werden.

Grüße Andy
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr