javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

NL Holdem ist TOT!!

/Okt/2010

Vorstellung und BR Management

Von: AndyM._89 @ 19:39 (CEST) / 8 / Kommentar ( 5 )
Nachdem ich im ersten Blogeintrag beschriben habe was ihr inhaltlich von diesem Blog erwarten könnt, denke ich ist es nun Zeit mich ein wenig ausführlicher vozustellen.
Ich heiße Andreas, komme aus der Nähe von Osnabrück, bin 21 und mache nach Abi und Zivi nun eine Ausbildung als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung.
2005 bin ich das erste mal durch das DSF mit Poker in Berührung gekommen und spiele seit 2007 online.
In diesen 3 Jahren habe ich schon jede Variante ausprobiert und bin derzeit bei Seven Card Stud Cashgame und MTT's in so ziemlich allen Varianten hängen geblieben. Meine Ziele sind derzeit Stud 2/4 und 3/6 langfristig mit 1BB zu schlagen und dann auch höhere Limits regulär zu spielen. Außerdem will ich in Zukunft PLO lernen und mich den 8-Game Tischen widmen, sowie irgendwann mal einen WCOOP oder SCOOP Titel zu gewinnen.


Nachdem ich gerade im Blog von Er_Odin90 auf eine Diskussion zum Thema BR Management im Stud aufmerksam geworden bin dachte ich ich schreibe mal darüber, wie ich dieses Thema sehe.

Grundsätzlich halte ich nichts von irgendwelchen "allgemeingültigen Regel" wie 300BB oder dergleichen. Dafür gibt es zuviele Faktoren, die individuell betrachtet werden müssen.
Man sollte sich fragen ob man seine BR lieber langsam aber stetig und sicher ausbauen möchte, weil man bspw., wie ich über Jahre daran gearbeitet hat eine vernünftige Roll aufzubauen und diese nun nicht leichtfertig aufs Spiel setzen möchte. In diesem Fall geht man besser ein sehr konservatives BRM an.
Oder man hat kein Problem damit im Fall der Fälle eine weitere Einzahlung zu machen und ist sich sicher, sich leicht wieder zu dem Punkt hoch zu spielen wo man war. Hier ist sicherlich eine aggressivere Vorgehensweise angebracht.
Nun kann man sich der Mathematik bedienen um für sich selbst zu entscheiden wie der konkrete Plan zum BRM aussehen soll.
  
Bankroll= -(SD²/2*WinRate)*ln(Risiko Totalverlust)

SD = Standardabweichung (zeigt Holdem Manager und Poker Tracker automatisch an. Ich habe auch ein Programm das Stud und Draw Varianten trackt und dort die SD angibt. Bei Bedarf schicke ich euch gerne den Link dazu per PM)

ln = natülicher Logarithmus (sollte bei den meisten Taschnrechnern vorhanden sein)

Bsp.:  (willkürlich gewählte Zahlen)
SD: 65
WR: 5$
Risiko Totalverlust: 1%

Bankroll = -(65²/2*5)*ln(0,01)=1945,68$

In diesem Bsp. würde ein BR von ca. 2k$ das Risiko broke zu gehen auf 1% reduzieren. Probiert das ganze einfach mal mit ein paar Zahlen aus, dann bekommt ihr sicher ein gutes Gefühl dafür wie euer BRM ausehen sollte.
Wichtig ist das man sich auf seinem Limit wohl fühlt, auch größere Swings psychisch verkraften kann und nicht auf ein Limit aufsteigt, nur weil man eine BR hat, die groß genug dafür ist. Entscheidend ist doch, dass man für sich das Limit findet, auf dem man den perfekten Kompromiss aus Spass und möglichst großem Verdienst hat.
Evtl. hat der ein oder andere schonmal vom Peter Principle gehört, welches besagt das Arbeitskräfte in großen Firmen aufgrund guter Leistungen zu höheren Position befördert werden, und zwar so lang bis die Person in einer Position arbeitet für die sie nicht qualifiziert ist.

„In einer Hierarchie neigt jeder Beschäftigte dazu, bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen.“
(Laurence J. Peter; Raymond Hull (1972) "Das Peter Prinzip")

Dieses Phänomen lässt sich auch beim Pokern wiederfinden. Die Spieler steigen so lange in den Limits auf bis sie ein Limit nicht mehr schlagen können, oder zumindest das neue Limit mit weniger Profit/100 Hände schlagen als das Vorherige.

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen helfen bei der Frage auf welchen Limit er spielen sollte und vergesst nicht weiter zu posten welche Varianten euch am meisten interessieren.

LG

Andy
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – King Ten am S... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um König-Zehn am Sma ...
Mehr