javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

I bet U raise I fold...Barnies Blog

/Jan/2011

Verblufft und ausgesuckt (Casinobericht Teil 2)

Von: Barnie 118 @ 12:20 (CET) / 551 / Kommentar ( 5 )

Hallo liebe Leute,

Wie beim letzten Beitrag bereits berichtet, konnte ich bei meinem Casinobesuch Ende Dezember, mit dem zweiten Platz beim 50€ Sit and Go einen Cash von 330€ einfahren. (ausführlicher Bericht siehe vorheriger Beitrag).

Anschließend an das Sit and Go bin ich noch ein wenig zum 2€/4€ Cashgame gegangen, um dort noch so ca. 2 Stunden zu spielen. Und was da alles so passiert ist, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Ich kaufte mich mit dem Minimum Buy in von 100€ ein, da ich nicht bereit war, an einem Tisch wo ich nur einen Spieler kannte, mehr zu riskieren. Der Spieler den ich kannte, ein Grieche mit leicht schrägen Moves und offensichtlich zu viel Geld, saß direkt rechts von mir.

3 Hand: Alle rund um den Tisch folden, zum Donkygriechen im SB. Der called nur meinen BB. Ich erblicke und raise daraufhin auf 10 €. Grieche called natürlich.

Flop:

Als der Flop gedealt wird freue ich mich natürlich, da ich zu fast 100% die beste Hand halte. Der Grieche bettet auch 12€ in mich hinein. Ich calle nur, um ihn nicht zu verscheuchen.

Turn :

Die Karte scheint ihm zu gefallen. Er bettet jetzt voller Elan plötzlich 80€ in den ca 40€ Pot. Ich habe noch genau 78€ behind und calle nach etwas Bedenkzeit und siehe da: ich lieg klar vorn gegen sein J,7 ………….YEAH BOOM SHIP IT :wink:

River: BAM :

Hmm da war er: Dieser verflixte 2 outer und der Grieche stapelt mein Geld…..Mist, dass kann ich nicht auf mir sitzen lassen. => RE BUY:twisted: :-D

Nachdem ich nochmals 100 € gewechselt hatte, ging ich erstmal eine Rauchen, um den gerade erlebten Schreck zu verdauen. Wieder am Tisch angekommen, finde ich in einer der folgenden Hände in MP . Wieder folden alle bis zum Griechen, der raised auf 10€. Ich mache, immer noch etwas angefressen von der vorherigen Hand, den Call. Der Rest des Tisches foldet wieder bis zum BB, der ebenfalls den Flop sehen will.

Flop:

„Yeah heute treff ich aber den Flop recht gut.“ Grieche bettet in den 30€ Pot 20€ rein. Ich überlege kurz und raise dann für meine restlichen ca. 90 € All in. Zu meiner großen Verwunderung called der BB und natürlich auch der Grieche. Da dachte ich: „ok, das wars, danach geh ich Heim. “

Turn:

Der Grieche pusht all in. Ca 400€ und der BB foldet.

River

Während der Grieche und ich die Karten noch verdeckt halten, stönt der BB auf „ Oh man ich hatte QJ“

Der Grieche zeigt K8, für 2 Paar und ich drehe etwas erleichtert mein A8 um und shippe den Pot für Ca 300€ ……..An dieser Stelle: Vielen Dank an den BB für die 100€ extra Euro :wink:

Nach ein paar gewonnenen Pots und ein wenig Hin und Her bin ich dann irgendwann auf ca.

470€ => + 270€. Ich sitze allerdings bereits fast 3 Stunden am Tisch. „Hmm das war wohl nichts mit den vorgenommenen 2 h.“ Ich nahm mir vor, noch ein Orbit zu spielen und dann nach hause zu gehen. Und dann kommt eine folgenschwere Hand, die ich anders hätte spielen müssen.  Ein paar Kommentare zu dieser Hand wären nice. ihr dürft mich auch gern als donky beschimpfen :-D .

Ich erblicke in UTG +1 eine schöne Starthand: und raise auf 20€. (Diese Höhe war Absicht, da ich gehofft hab der Grieche spielt mit :wink:  Zwei Positionen nach mir macht jetzt einer 50€. Alle folden und ich bin eigentlich auch schon beim folden, entscheide mich dann allerdings um und calle. (Der erste schwere Fehler.)

Flop:

Gar nicht so ein schlechter Flop meiner Meinung nach. Ich bette also in den rund 110€ Pot 80€ rein und hoffe ihn gleich so ab zu räumen. Der Gegner überlegt lange und called dann doch. Für diesen Fall hatte ich mir schon vorgenommen, egal auf welcher Turnkarte, ihn All in zu stellen.

Turn :

Ich weiß, dass er noch 170€ Rest hat und deshalb gute odds bekommt, wenn ich ihn All in stellte, der Pot ist immerhin schon bei 270€ angekommen. Ich stell ihn dann aber mit meiner Bet von 200€ doch all in (zweiter Großer Fehler: Checken wäre die bessere Option gewesen.)

Er überlegt sehr lange (ca. 5 Min.), hadert mit sich ob er callen soll oder nicht, schimpft über den Dealer, was dieser da wieder für blöde Karten hingelegt hat. Letztendlich bezahlt mein Opponent aber dann, und wirft AA auf den Tisch. Ich halte meine Karten noch verdeckt und hoffe auf eines meiner 10 outs. Aber der Turn blanked aus. Ich Mucke meine Karten und mein ganzer hart erarbeiteter Gewinn ist wieder futsch. :cry:

Im Nachhinein bin ich mit dieser Spielweise extrem unzufrieden, da ich auch einfach vom Gas hätte gehen können und mir eine Menge Kohle gespart hätte.

Direkt nach dieser Hand stehe ich dann auf, weil ich im BB wäre und somit das Orbit um ist. Ich hab noch 170€ left. Also ein Minus von 30€.

Mit dem Sit and Go hab ich also am Ende einen Gewinn von ca. 250€ gemacht, was mich ein wenig freudiger gestimmt hat. Es hätten allerdings auch gut 500€ sein können, aber na ja
SELBST SCHULD!!!

Das war er also, mein erster Casinobericht in meinem Blog. Es werden sicher in der Zukunft noch einige folgen. Allerdings will ich mich jetzt erst einmal wieder ein wenig auf das Online spielen konzentrieren. Ich hoffe da gibt’s auch was Interessantes zu berichten.

Bis die Tage.

Barnie 118

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr