javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Bäddl´s Blogdingens

Auf geht’s, Dortmund ich komme. Packt eure Töchter weg und räumt die Straßen, diese Woche ist nix sicher!!!

Also rein in den Zug. Die Deutsche Bahn macht ihren Motto "Wir wollen, das Sie erholt Ankommen" alle Ehre. Ich komme mit 1,5 Stunden Verspätung an meinem Ziel an. Da die reguläre Fahrzeit 5 Stunden Betrug, macht das natürlich richtig Bock. Die Bahn sollte ihr Slogan schnell in „Wie gebucht, so verflucht“ oder in „Die Bahn – Ankommen können Sie woanders“ ändern.
Volligst geschafft Quartiere ich mich bei Familie Beckersens ein. Nen kühles Pils und schon kommt die Energie zurück.
Evtl waren es auch 2-3. Das Ende von Lied - Man(n) sollte nie. wirklich nie irgendwelche Massagegeräte die mit Stromschocks funktionieren am Arm befestigen und voll aufdrehen!! Mann nimmt ganz schnell die Embryo Stellung ein, weil sich der ganze Körper verkrampft. :-D

Der nächste Morgen bricht an und wir starten Richtung Hohensyburg. Das erste 270er und ich bin richtig heiß. Ran an den Schalter und den Zettel holen. Die Organisation ließ zu wünschen übrig. So wurden wir von dem einen Terminal zum anderen geschickt, wo uns gesagt wurde, das wir doch wieder zurück gehen sollten.
Leicht genervt weil die Hardware keine 4 Leute in der Stunde bearbeiten konnte, kam es so wie es kommen musste. Die Lobby füllte sich und es ging gar nichts mehr. Das hat sich auch nicht an Tag 1b geändert, wo der Andrang deutlich größer war.
Das Casino ist mitten auf dem Berg, dort wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen. Von den Räumlichkeiten bietet es genügen Platz. Man braucht eine gewisse Zeit bis man sich an die ganzen Glasscheiben und verspiegelten Fenstern gewöhnt hat und so kann es schon mal vorkommen, das man am ersten Tag volle Breitseite vor eine Glasscheibe läuft.
Das erste Turnier startet und so vergehen die Stunden wie im Flug. Die Tische werden weniger und ich muss mich auf Platz 12 verabschieden.

Die Players Party ist seit 2 Stunden am Laufen und ich begebe mich geknickt zu den Drinks. Da ich niemanden mit meinen Bad Beat Storys nerven wollte, war die Line klar - jeder der Fragte bekam ein Jägi in die Hand gedrückt. Es macht immer Spaß alte Bekannte wiederzusehen und neue in diesem Zustand kennen zu lernen. So kommt es schon mal vor das man mit einem Deutschen sich 10 Minuten auf Englisch unterhält um dann zu merken, das wir beide doch die selbe Sprache sprechen, MU Deals für 1,5 abgeschlossen werden oder keiner mehr weiß wem eigentlich welcher Drink auf dem Tisch gehöhrt. Es war einfach ein geiler erster Abend!!! Special Thx to Antonio und den HGP Jungs. :wink:
Um 2 Uhr Nachts war dann Ende und so ging es ab nach Hause, weil das Casino schließen musste.

(Die Schwergewichter Truppe)

Extra früh Angereist um das kommende Desaster zu umgehen, standen wir wartend am Terminal. Die Leute pressten sich in das Forje bis die Ansage von Herrn Lamatsch persönlich kamm „Alle Mainevent Spieler bitte durchgehen zum Turniersaal“ wo dann direkt die Platzkarten ausgegeben wurden. Für Meinereiner startete das 2te 270er. Der Tisch war wieder schön zu bespielen. Ein Lacher gab es gleich am Anfang.

Ali.T sein Bruder sitzt mit am Tisch und fragt, ab welchen Platz es denn Tickets für das Highroller Event gibt!!????!!! Leider war es kein Sat sondern ein normales Turbo MTT :-D . Wir haben gebrüllt vor Lachen.
Gegen ihn bekomme ich es dann mit Kqs auch rein. Er zeigt mit A10 auf Qj3 Rainbow und hittet den River. GG Me .
Was also tun?? Ich mache den Rail-Support-Bird. Neben Marius eine hübsche Nerdin und Chris saß auch irgendwo mit seinem grünen Pulli. Zum Glück verdrücke ich mich rechtzeitig von der Rail als Jens mit seiner Kamera kommt, mein Eierkopf will doch eh keiner Sehen. Viel zu erzählen hätte ich auch nicht, außer das meine Füße nach 3 Stunden Dauerstehen ziemlich weh tun. Leider konnte mir weder Jens noch Robinse Tipps zu guten Einlegesohlen geben. Unfassbar was die 2 an Kilometer schrubben.

Bexx,Marius,Wizo und Robert schafften es in Tag 2 und so ließen wir den Abend gemütlich an der Mystery Bar ausklingen.
Marius erzählte uns noh ein paar lustigeStorys. Abr die beste war vom Vorabend!!!
Sein Kollege und er waren im „Prison Room“ untergebracht und begaben sich in ihr Hotelzimmer. Leicht angetüttelt begann Mr X sich über Sandra zu unterhalten „Mensch sieht die Sandra wieder heiß aus. Hast du die Beine gesehen Marius, die würde ich gern mal Knattern“. Die Tonlage wurde lauter und auf einmal klopft es an der Wand, eine weibliche Stimme ertöhnt -
EY MACHT MAL EIN BISSCHEN LEISER DIE WÄNDE SIND DÜNN UND ICK KANN JEDES WORT VERSTEHEN“
Frau Naujoks herself hat sich direkt in das „Western Zimmer“ nebenan eingemietet :-D .
Am nächsten Morgen schiebt Marius noch ein Zettel mit der Aufschrift „SANDRA WIR LIEBEN DICH DOCH“ unter ihre Tür durch. Na mal schauen was da noch geht :-D . Auf alle Fälle WP Jungs!!!!

Am liebsten würde ich Tag 3 weg lassen. Das 320er war einfach zum Vergessen. Ganz gemütlich Sitze ich am Tisch und denke mir nix schlimmes. Hab mein Stack auf 18k ausgebaut, als plötzlich Dönig, Flosch und die ganze Late-Reg Crew rein kommen. Fuck es sind noch 2 Plätze an meinem Table Frei und so kam es so wie es kommen musste. Natürlich nehmen beide direkt zu meiner linken Platz. Nix mehr mit Stehlen und fröhlich Blinds einsacken. Dönig presst mir auch gleich die erste 3Bet, Flosch attackiert mich aus any Position und ich fange an zu Heulen. Auch wenn es nicht für einen Cash gereicht hat, es waren tolle Tage und das wird mit Sicherheit wiederholt!!!!

Special thx to: Bexx, Bine, Marius, Andre, Firu, Karatedönig, Floschn, Wizo, Anne, Phillpp, Chris, Jonas, Jens, Thomas, Antonio, Robinse, Tobi, Roobääärttt  und die ganzen Shareholder.

Mfg euer Bäddl

 

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner