javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Chocobo inside

/Nov/2011

Mein Bankrollmanagement

Von: Chocobo2008 @ 12:14 (CET) / 1 / Kommentar ( 0 )

Liebe Intellis,

für mein persönliches NLHE SH 6max CashGame halte ich mich an folgendes Bankrollmanagement:

Die 40 Stacks-Regel. D.h. um ein nächstehöheres Limit in Angriff zu nehmen, sollte ich 40 Stacks des gewünschten Limits als Bankroll zur Verfügung haben.

Zur Illustration:

Limit    Bankroll
NL2     80$
NL5     200$
NL10   400$
NL25   1000$ 

Als Beispiel: Um NL25 spielen zu können, brauche ich eine Bankroll von 40 Stacks auf NL25 (100 BB Strategie), also 1000$.

Sollte die Bankroll kleiner als erlaubt sein, steige ich sofort auf das nächst niedrigere Limit ab.

Zur Zeit nehme ich an einer Challenge teil: Grinding up through the microstakes. Dort handle ich mein Bankrollmanagment ein wenig anders. Ich fahre die aggressive Variante:

Habe ich 4 Stacks des nächst höheren Limits erspielt, Shotte ich.

Bsp.: In der Challenge bin ich Bankrollkonform mit einer 400$ Roll auf NL10 gestartet. Als ich 100$ (4 Stacks auf NL25) Gewinn ergrindet hatte, habe ich NL25 geshottet. Für den Shot auf NL50 muss meine Bankroll 1200$ aufweisen.

Auch hier wieder: gelingt der Shottversuch nicht, wird wieder im Limit abgestiegen, solange bis die erneute "Shot-Bankroll" zusammengespielt wurde.

Fazit: Da die Varianz ein ganz gemeines Biest ist, gelingt es mir mit dieser Bankrollstrategie auch Dürren zu überstehen.


 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner