javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ChrisRows Way to $$$

Ein kleiner Reminder an meine Erlebnisse in der Welt des Poker
Send PM

Hallöchen ihr Lieben Intellis,

 

wer sich erinnert: Ich habe in einem meiner letzten Beiträge (einem der ersten, die ich seit meinem Restart geschrieben habe), dass ich lieber weniger über meine Pläne und Ziele verrate sondern dass ich nach und nach, sofern mir tolle Sachen geschehen und ich den ein oder anderen Haken an meine Liste machen kann, euch hier wissen lasse, was Sache war. DOCH: Keine Regel ohne Ausnahme, und so habe ich mich entschieden zumindest ein Ziel mit euch zu Teilen, im Rahmen der neuesten News die PokerStars heute verlautbaren hat lassen. Ich tue dies auch in der Hoffnung, dass sich hier das ein oder andere herzensgute Individuum befindet, welches mir von Herzen die Daumen drückt und mit mir zusammen daran glaubt, dass ich dieses Ziel erreichen kann!

Ich hoffe, es macht sich jetzt keine Enttäuschung breit, wenn der lapidare Begriff "Sunday Millions" fällt, da ich mir vorstellen kann, dass ich nicht der Einzige bin, der sich unbedingt in diesem Turnier beweisen möchte... Wenn es ein Turnier gibt, von dessen Teilnahme und Gewinn man träumt, dann dürfte es innerhalb der gesamten Online-Welt des Poker wohl dieses Turnier sein, dass für mich das wöchentliche Online-Equivalent des WSOP-Main-Events darstellt. Na gut, vielleicht nicht ganz... Immerhin gibt es ja auch noch TCOOP und SCOOP usw., dennoch ist $215 im Verhältnis zu $10.000 Buy-In ein kleiner Unterschied ^^... Und, wie gesagt, gerade das Sunday Millions fasziniert mich seit jeher... 

Und jetzt zu den News: PokerStars hat nun just das "10th Anniversary Sunday Million" angekündigt. Ich gucke mir schon immer mal wieder das Replay des 9ten an, gestern erst wieder geschehen, und ich dachte, dass es eigentlich bald soweit sein müsste. Demnach könnt ihr euch meine Begeisterung diesen morgen vorstellen, als ich das vernommen habe. 

Nun, es dürfte ja offensichtlich sein, welches Ziel ich mit euch teilen möchte und hier und heute vorstelle: Die Teilnahme am 10thASM... erstmal nur die Teilnahme, weder ITM gehen, noch FT noch das gute Stück Gewinnen... erst mal steht nur die Teilnahme im Vordergrund und dementsprechende Fokussierung auf weitere Vorbereitungen. 

Wie sind die Rahmenbedingungen?

Zunächst werde ich wohl höchstens $100 bis Mitte März einzahlen können (für dieses Turnier werde ich auch meine Richtlinien die Einzahlungen betreffend etwas nach oben korrigieren). Da es diesbezüglich dieses Mal von PS eine schöne Freeroll-Aktion gibt, werde ich die Einzahlungen $20-weise Stückeln um mir somit so viele Freeroll-Tickets wie möglich zu sichern. Geht man davon aus, dass pro Woche so um die 20.000 Leute mitspielen ergibt sich daraus eine 1%ige Wahrscheinlichkeit ein Ticket zu erhaschen auf diesem Wege... Und das mal 5... Weiß zufällig einer von euch die genaue Formel zur Errechnung der prozentualen Gewinnerwartung? Bitte in die Comments damit ^^... Möchte euch ja mit Fakten bedienen... Oder ist es tatsächlich so einfach, dass 6x 1% eine 1% Gewinnquote bleibt?

Mal davon ausgehend, dass ich nicht auf diesem glücklichen Wege an meine Teilnahme zu diesem Turnier gelange UND meine $100 Einzahlung auch nicht ausreichen für das Buy-In (offensichtlich ^^) werde ich mir den Rest dessen auf ehrliche Art und Weise erspielen müssen. Das heißt, dass ich auch endlich mal strikte Vorgaben einführen und -halten muss, damit mein Ziel von einem Erfolg gekrönt werden kann.

1. Keine Ring-Games

- da ich von der im letzten Beitrag erwähnten Summe auch immer mal wieder etwas im Cash-Game verloren habe und dort definitv eine Minus-Bilanz vorzuweisen habe heißt es, dort für mich einen klaren Schlussstrich zu ziehen und diesen Tischen fern zu bleiben. Nicht, dass es dort für mich immer schlecht läuft oder ich laufend unterliege, dennoch kam bisher noch fast immer irgendjemand irgendwann, der einfach mehr Glück hatte als ich und auf diesen Minus-Faktor kann ich durchaus verzichten!

2. Satellites

- wie vorher bereits erwähnt möchte ich in diesem Zusammenhang meine wohl für mich erfolgversprechendste Strategie fokussieren und lege auch die meiste Hoffnung in dieses Unterfangen. Es gibt täglich ich meine 8-11 Satellite's mit $1,10-$2,20-BuyIn's, mit der Möglichkeit $11-$22 Turnier-tickets zu ergattern. Die $11-Tickets, wie ich mittlerweile weiß, werden ausschließlich als $11-Entry-Tickets ausgegeben, demnach besteht hier nicht die Möglichkeit Dieses in T$ umzuwandeln, weswegen diese in $55-Satellite's fließen werden. Wie es sich mit den $22-Tickets verhält weiß ich nicht, aber da es bei Weitem nicht soviele $22-Turniere gibt wie im $11-Bereich, gehe ich davon aus, dass es sich damit vehält, wie mit dem $55-Ticket, dass Dieses in T$ umgewandelt werden kann. Diese $22-Tickets würden somit entweder vollständig in meine BR einfließen, oder nach mehrmaligen Erreichen in höherwertige Satellite's reinvestiert werden. Das dürfte meine profitabelste Möglichkeit sein, meine Dollar zu vermehren - und somit die Realistischste.

3. MTT's

- Da ich zwei der Fünf im ITM abgeschlossenen MTT's unter den Top20 beendet habe, könnte sich auch hier bis zum 20. März noch eine nachhaltige Finanzspritze ergeben, an mein Buy-In zu kommen. Ich warte immer noch auf meinen ersten MTT-Finaltable und (auch ein Ziel, dass ich preisgegeben habe) meinen ersten Tournament-Win. Regulär werde ich Max $2,20-BuyIn-MTT's spielen

4. SnG's

- hier bin ich etwas zwiegespalten. Zwar habe ich auf der einen Seite mittlerweile wesentlich bessere Abschlussquoten bei SnG's als ich sie früher hatte, dennoch ist bei Gewinn eine Vervierfachung des Buy-In's meines Erachtens nach für mein Vorhaben eine zu geringe Potenz auf meinen Einsatz. Außerdem spiele ich derzeit am liebsten $3,5-BI-SnG's, die für meine spärlichen Einzahlungen in den nächsten Wochen definitiv oberhalb eines BR-gesunden Buy-In's liegen. Eventuell könnte ich Diese in meine Bestrebungen einfließen lassen, nachdem ich meine BR auf $100 hochgewirtschaftet habe um Spielpausen zu überbrücken, aber das lass ich jetzt mal dahingestellt, da ist immer noch oben genanntes Argument (Zeitaufwand im Verhältnis zur prozentualen Steigerung meiner BR).

So, damit dürfte ich eigenltich soweit alles abgedeckt haben, dass es zu sagen gibt. Nicht viel Neues heute, aber dafür eine gehörige Portion Extra-Motivation =). Gibt es noch andere hier, die ein ähnliches Ziel verfolgen? Glaubt ihr, ich kann das schaffen? Ich würde mir sehr wünschen, wenn ich etwas Support in den Comments vernehmen könnte, dass diejenigen, die mir zutrauen dieses Ziel zu erreichen, die es mir wünschen, es mich wissen lassen und mich auf diese Weise ein Stück mit supporten und zu motivieren. 

Noch eins: Speziell für das Sunday Million werde ich jetzt auch meine theoretischen Ambitionen intensivieren. Ich habe mir das Poker Theorem von Sklansky besorgt, nachdem ich davon auf einem anderen Blog gelesen habe, aufgrund meiner Affinität zur englischen Sprache auch entsprechend im Original. Mir ist jetzt allerdings schon nach den ersten Seiten aufgefallen, dass es hierbei nicht ausschließlich um No'Limit geht, was bedeutet, dass ich mich noch weiter in den anderen Disziplinen zumindest was die Grundregeln angeht bilden muss um möglichst viel Verständnis aus diesem Werk zu beziehen.Ich  hoffe Dieses, sowie "Dan Harrington on Hold'em" bis zum 20. März durchgearbeitet zu haben um mein Verständnis der Materie auf ein neues Level zu bringen. 

Ich danke euch und wünsche euch, wie immer, gl@tT

euer Chris =)

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner