javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ChrisRows Way to $$$

Ein kleiner Reminder an meine Erlebnisse in der Welt des Poker
Send PM

Hallöchen ihr Intellis,

wie der Titel verspricht, habe ich einen kleinen Aufreger vor mir, mit dem ich jeden Tag an den Tischen konfrontiert werde. 

Bla Bla Bla, Pokerstars is Rigged, Bla Bla Bla... 

Das geht mir vielleicht auf die Nerven. Und ich meine, wirklich, es vergeht kein Tag, an dem nicht mindest einer heult, weil er mit AA von irgendwas utopischen geschlagen wurde. Oder das Set erwischt hat und dann in einen Flush reingerivert ist. 

Und ja, auch mir passiert das häufig, dass ich in Bad Beats reinrutsche, die mich kurz vorm ITM aus dem Turnier schlagen, oder noch schlimmer, wie jetzt beim Big $1,10 passiert, dass ich kurz vorm FT mit KK war es glaub ich, von dem Underdog A2s (aber Bigger-Stack) aus dem Turnier geflusht wurde - nach 8 Stunden. JA UND! Das waren 8 Stunden die so ziemlich nach Statistik gelaufen sind und ich eigentlich immer mit dem besseren Startblatt gewonnen habe. 8 Stunden, in denen ich auch einen Win als Underdog verbuchen konnte, sonst wäre ich schon früher aus dem Turnier rausgewesen. 8 Stunden in denen ich nach dem Lesen des Boardes auch Premiumhände folden musste, weil ich sonst schon viel viel früher raus gewesen wäre. Und wenn ich mich von KK hätte trennen können und dem All-In push nicht gefolgt wäre, dann wäre ich mit ziemlicher Sicherheit am FT gelandet. Denn das, sind fast immer die Situationen die einen aus dem Turnier werfen. 

Ich finde es grausam, dass da draußen eine Generation von All-In Pokergamblern rumläuft (und wenn man sich die MTT's ansieht, dann sieht man meine These als bestätigt), die tatsächlich ihren ausbleibenden Erfolg mit Betrugsvorwürfen gegen den Pokeranbieter rechtfertigen müssen, weil ihr kleines Ego nicht die Tatsache verkraftet, dass man NUR mit tightem Spiel und Premiumstartblättern es nie zum großen Erfolg im Pokern bringen wird, wenn man jedes dieser Blätter All-In pusht oder nicht loslassen kann, wenn man auf dem Board sehen kann, dass man geschlagen wurde!!!

Und ich muss mich dann auch noch als Fisch bezeichnen lassen, wenn ich mit exzellenten Odds spekulative Hände spiele und auch noch das Glück habe, voll zu floppen! Oder ich muss mich als Fisch bezeichnen lassen, wenn ich AKs am Button raise, der Flop bringt QJX, ich bringe die Conti und werde vollkommen unglaubwürdig gereraist als Small-Stack, dass ich nicht losgelassen habe, calle um in ein J4 reinzulaufen, aus dem ich glücklicherweise mit der Straight rauskam am River... Aber dann bin ich der Fisch (auch wenn der Call sehr fragwürdig war, so war der Call preflop vom Villain und der Re-Raise mit Mid-Pair-low-kicker noch viel fragwürdiger), weil ich mit ner Straight als preflop-Favourite gewinne... 

Ich kann gar nicht beschreiben, wie mich das aufregt. Und ja, auch ich bin zeitweise genervt, wenn mal nichts funktioniert, und ich mit two-pair in straights laufe, oder mit Sets am River weggeflusht werde oder mit Flush von 23FullHouse aus dem Turnier gekickt werde. Ja, auch ich verhaue dann mal meinen Laptop und rufe in mich hinein, dass das doch gar nicht sein kann... Aber doch, es kann sein. Und das ist Live genauso. Guckt euch mal die großen Live-Turniere an! Da passieren solche Bad-Beats auch am laufenden Band, da gibt es auch Spieler die eine Durststrecke erleiden und als BigStack noch vor ITM aus dem Turnier fliegen, weil ihre Premiumblätter nichts mehr wert sind auf einmal. 

Puuuh, so jetzt erstmal wieder beruhigen... einatmen, ausatmen... und zu dem Punkt kommen, an den ich wollte. Ich habe jetzt in letzter Zeit ja wirklich sehr viel Poker gespielt. Habe meine Verbesserungen begutachten können, hatte Erfolge, Misserfolge, BadBeats, Luckystrikes, Gewinne nach Statistik. Und ich muss schlicht zu dem Ergebnis kommen, aus meiner Beobachtung heraus, dass im Großen und Ganzen auf der Plattform alles soweit nach Statistik geht, was meine eigenen Hände anbelangt und die Hände, die man im Turnier mitverfolgen kann. Es ist alles dabei, und wenn man in Turnieren zusieht gewinnt häufiger der Favourite, als der Underdog, dann hast du wieder irgendwelche Lucker, die mit allem reingehen und alles gewinnen, aber deren Stats auf OPR sprechen für sich. Oder mal eine Reihe an BadBeats (Ich nenne das BadBeat-Time und in solchen Zeiten bin ich vorsichtiger mit Premiumblättern). Aber das alles sind statistische Schwankungen die schon aufgrund der schieren Masse an Spielern und ausgeteilten Händen absolut gerechtfertigt erscheinen. 

Und gerade wegen diesen Beobachtungen, auch den Beobachtungen die ich an mir feststellen konnte, muss ich mich nicht aufregen, wenn ich mal wieder aus dem Turnier fliege, obwohl ich Favourite war. Ich kann auch meine Freude in Grenzen halten, wenn ich als Underdog auf einmal meinen Stack vervierfache und mir mein Turnierleben gesichert habe, weil ich in Zugzwang war und spielen musste... das hat dann so sollen sein.

Aber ich sehe auch, dass ich bei fast jedem SnG zumindest eine zeitlang auf dem 1. Platz verweile, ab und zu sogar während des gesamten Matches... Ich sehe auch, dass ich mich jetzt schon des öfteren als Small-Stack aus dem Turniertod retten konnte und dieses dann sogar noch gewann. Ich sehe auch, dass auch ich als BigStack schon aus Turnieren geflogen bin, und wenn ich dann im nachhinein ehrlich zu mir selbst bin, dann zu einem gleichen Teil wegen BadBeats und wegen Fehlern. Wer ist denn schon perfekt? Und es mag die richtige Entscheidung sein, mit AA preflop all-in zu callen, aber für mich hat mittlerweile jeder preflop All-In call gambling Charakter, weil man ohne weiterführende Informationen sich auf sein Glück verlässt!

Und das ist es auch. Mich regt es deswegen glaube ich auf, weil selbst ich es als so viel einfacher empfinden würde, meinen Misserfolg auf den Betreiber zu schieben. Dann könnte ich in meinem Ego baden und hätte einen Grund mich täglich wieder aufzuregen. Denn mit der Masse an Händen die man täglich spielt, îst der ein oder andere Bad Beat unausweichlich. Das wir jemand anderen BadBeaten mussten um jetzt noch zu überleben, dass neigen wir zu vergessen. 

Und deswegen bin ich mir sicher, dass es auf Pokerstars nach Statistik ohne Manipulation vonstatten geht. Jeder, der langfristig Pokerspielen will und das zudem noch Erfolgreich, der sollte sich von der Illusion befreien, dass er dies rein nach Statistik erreichen kann. Geh mit AA als 4:1 Favourite ins Rennen und du verlierst 1 mal alle 5 Hände. Und das reicht schon um dich aus dem Turnier zu befördern oder deinen ganzen Stack im Cash-Game zu verlieren. 

Also bitte: Hört auf rumzuheulen!!! Ich kann es nicht mehr hören!

Liebe Grüße

euer Chris

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr