javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ChrisRows Way to $$$

Ein kleiner Reminder an meine Erlebnisse in der Welt des Poker
Send PM

Hallöchen ihr lieben Intellis,

ich weiß schon gar nicht mehr genau, wann ich das letzte Mal hier etwas gepostet habe. War jetzt lang ruhig um mich, viel zu tun, wenig Poker gespielt, gerade auch weil ich eben schlicht nicht ins Plus fahren konnte. Und warum? Naja, weil ich zu schlecht war ^^.

Mich zeichnen verschiedene Charakteristika aus, under anderem als zwei gewichtige Aspekte möchte ich Naivität und Optimismus nennen. Mich durchströmte beim Poker auch immer eine gewisse Euphorie. Ich liebe den Umstand, dass ich tatsächlich etwas gefunden habe, dass mich im Verständnis der Materie herausfordert, immer wieder auf's Neue. 

Von daher war es absehbar, dass ich mich wieder an den Tischen einfinde, wenn auch erweitert und verbessert, da ich mich in der Zwischenzeit auch mehr mit dem Theorem, dass sich hinter Poker verbirgt beschäftigt habe, mit durchaus faszinierenden Erkenntnissen und meines Empfindens nach auch mit entsprechenden Ergebnissen. Schlicht der Umstand, wie imprägnant das schiere Wissen um Pot-Odds, Gewinnwahrscheinlichkeiten, das Lesen des Tisches und ein strukturiertes Setzverhalten sich auf die Überlebensdauer an einem Pokertisch auswirkt und was sich daraus für Spielzüge am Tisch ergeben ist schier unfassbar.

Dennoch gibt es nicht nur wesentlich mehr noch zu lernen sondern habe ich mich auch dazu entschieden...

- zum einen einen Neuen Account auf Pokerstars zu eröffnen, damit ich statistisch auch mal den Unterschied sehen kann (den ich euch gleich noch zeigen werde)

- und zum zweiten, dass ich den neuen Namen bis auf Weiteres (geplant für immer, doch weiß man nie) für mich behalte und hier nicht publiziere. 

Ich hoffe, gerade letzteres wird von den lieben Leuten hier akzeptiert, auch wenn es komisch erscheinen mag, ich habe meine Gründe und hoffe, dass sich das nicht auf meine Glaubwürdigkeit hier in diesem Forum auswirkt.

Doch jetzt kommen wir endlich mal zur Sache:

Ich bin, wie ich es auch mit meinem Synonym "ChrisRows$$$" war auch selbstverständlich wieder unter meinem neuen Alias bei OFFICIALPOKERRANKINGS zu finden. Ich habe jetzt im Januar wieder angefangen zu spielen und möchte euch zum Vergleich hier nun mal meine beiden Statisiken gegenüberstellen. 

Erst ChrisRows$$$

MTT Avg. Finish Percentage
Early 12% (10%)
Early/Middle 21% (20%)
Middle 42% (40%)
Middle/Late 19% (20%)
Late 6% (10%)
 

ITM Quote 10% und ein OPR-Ranking von im Höchstfall knapp 38%

Jetzt meine neuen, derzeitigen Stats

MTT Avg. Finish Percentage
Early 7% (10%)
Early/Middle 15% (20%)
Middle 46% (40%)
Middle/Late 13% (20%)
Late 20% (10%)

ITM Quote % mit einem derzeitigen OPR-Ranking von 71% (Die Stats sind derzeit nach 46 [10 ITM] Spielen, ein weiteres, dass ich im 1st-tie abgeschlossen habe ist noch nicht in der Wertung mit drin.

Was mir dabei am besten gefällt ist die signifikante Verbesserung des Wertes "Late" und die Minderung in den Werten "Early" und "Early/Middle".

Hierzu würde ich zunächst gerne mal eure Meinung wissen. Ich habe diese Werte (mal abgesehen vom Ranking) auch mit hochkarätigen Pokerspieler mit einem Top-Ranking verglichen und da schneide ich von den Prozentualen Werten her (Late und ITM-Quote) vergleichsweise sehr gut ab, was mich natürlich als naiver Optimist gleich wieder ins Traumland aufsteigen lässt und in mir die Hoffnung schürt, dass ich dieses Jahr, sofern ich diese Quoten halten kann, endlich auch mal einen Major-Cash einfahre und vielleicht auch endlich mal ein Turnier als Erster abschließen werde. Gönnen würde ich es mir

Außerdem habe ich an meinem Spiel-Weise noch etwas geändert, was das BR-Management angeht. Hatte ich früher diesbezüglich noch überhaupt keine Regulierungen so hat sich auch da jetzt etwas getan, wobei ich immer noch nicht so streng damit umgehe. Vor allem da ich nun Gedenke jeden Monat Minimum $50 einzuzahlen.

Des Weiteren habe ich mit diesen Abschlussquoten Satellite's für mich entdeckt. Mit einem trotzallem strafferen BR-Management im Nacken kann ich mir so zu guten Konditionen Tickets für Turniere erspielen, die ich mir sonst nicht erlauben könnte. Bspw. habe ich demletzt für $1+R am Bountyhunter-Sat $82 teilgenommen. 12. Plätze Auszahlung und 11 davon waren Tickets. Leider leider bin ich als 12. gegangen, konnte aber dennoch nette +$11 eincashen, und das ohne Rebuy oder Add-On.   Ich achte bei Satellites auch auf gewisse Aspekte. Mit meinem Late-Quoten spiele ich am liebsten Satellites, die einen Buy-In von 10%+R des entsprechenden Turniers haben. Demnach ist meiner Erfahrung nach schonmal mindestens eine Ausschüttung von 15-25% gewährleistet. Das in Verbindung mit meiner Quoten aus der Statistik ist eine ziemlich sichere Angelegenheit. Gerade durch dieses Daten spiele ich ab und an auch gerne mal ein Hyper mit 25%-33% ITM, wo ich bis jetzt auch öfter durchgekommen bin als nicht, obwohl das mehr Glück ist, als mir eigentlich lieb ist.  

Vorteile, die ich mir dadurch erhoffe:

Zum einen bietet sich so für mich regelmäßig die Möglichkeit an Turnieren teilzunehmen, die so schlicht mit meiner Bankroll nicht möglich wären. Beispielsweise habe ich am TCOOP (Phase 1) $27 teilnehmen können, weil mir aus meiner Statistik heraus die Wahrscheinlichkeit groß genug war um es als realistisch zu erachten dort im Satellite ITM abschließen zu können. Und so war es dann auch. So wäre es dann auch gewesen, wenn ich mich für das $82 Bounty Builder Turnier qualifizieren hätte können. Heute habe ich das Big $11 gespielt (Sat $1+R ohne Rebuy und ohne Add-On) und jetzt gerade spiele ich das Big $4,40 (Sat $0,44+R 1R1A). Und so weiter. Und wenn ich denke, dass ich noch nicht soweit bin, wenn ich mal ein größeres Ticket erspiele, dann kann ich ja immer noch gucken, dass ich es in T$ umwandeln und in meine BR einfließen lasse.

Zum zweiten musste ich sehen, dass ich es vor zwei Jahren schon einmal geschafft habe, in einem Turnier mit mehr als 6.000 Teilnehmern den zweiten Platz zu machen, wohl offensichtlich mit mehr Glück als Verstand.Das Ergebnis waren damals $380. Wenn es mir damals möglich war, dann erhoffe ich mir schlicht die Chancen zu verbessern, dass mein nächster Run (der durch meine Verbesserungen nicht mehr nur Wahrscheinlich ist) sich auch entsprechend im Cash-Bereich bemerkbar macht, womit ich mein Risiko (Einsatz) minimiere (da ich die Turniere für max. 10-20% des Buy-In's spielen kann) um den Ertrag zu maximieren im Falle eines Runs. 

Oder, wenn ich wie gesagt, die Tickets in T$ umwandeln kann, dann kan ich weiter in Satellite's und Single-Table-SnG's investieren, um aus T$ reale Dollar zu machen, denn auch dort verzeichne ich bei weitem mehr Erfolge als früher. Vor drei Tagen zum Beispiel habe ich 7 SnG's gespielt von denen ich 5 mal den 2. Platz belegt habe. (Leider nicht den ersten, da ich leider feststellen musste, dass ich im Heads-Up echt noch Schwierigkeiten habe)

So, ich glaube das war es jetzt erstmal für heute. Weiß noch nicht wann ich das nächste Mal was schreibe, wahrscheinlich dann, wenn es etwas zu schreiben gibt. Wollte nur mal von mir hören lassen und hoffe, dass ihr mir weiterhin die Daumen haltet =). Und lasst mich mal eure Gedanken zu dem oben geschriebenen hören, würde mich freuen =).

Ich wünsche euch viel Glück an den Tischen.

Gruß euer Chris

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner