javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ChrisRows Way to $$$

Ein kleiner Reminder an meine Erlebnisse in der Welt des Poker
Send PM
/Dez/2013

Man sollte erkennen, wann SChluss ist

Von: ChrisRows$$$ @ 19:43 (CET) / 235 / Kommentar ( 1 )

Nachdem ich jetzt einen absolut enttäuschenden Down-Swing erlebt habe und in  6 von 8 Turnieren ausgeschieden bin (wenigstens konnte ich die anderen beiden noch den 2. machen) werde ich mich für heute von den Pokertischen fernhalten. 

Da es morgen nach Baden-Würtemberg geht und ich nicht glaube, dass on-the-road die Verbindung stabil bleibt geht es wohl erst am Sonntag mit einem neuen try los.

Gerade in solchen Momenten ist es echt schwierig am Ball zu bleiben und rationale, mathematische und psychologische Entscheidungen zu treffen. Da hat man schneller mal in einem "ach-scheiß-drauf"-Moment den Call-Button gedrückt oder ist schlimmer noch All-In mit einem miesen Blatt. Auch wenn es echt frustrierend gelaufen ist und ich die wenigsten Turniere durch diese Fehler beendet habe. Meistens war mein Lauf gerade einfach echt übel. Ein Bad-Beat nach dem anderen. Selbst mit Nuts, die bei mir eigentlich fast immer funktionieren habe ich heute alleine zwei Mal den Löffel abgegeben... Und dann noch diese Masse an Händen, die man einfach nicht spielen darf, weil es Poker-Harakiri wäre -.-. Und auch wenn ich nach dem folden das Deck noch beobachtet habe, so waren in dieser Session einfach fast keine Hits vorhanden. Ich hätte in jedem Fall geloost ^^.

Auch meine Statistik ist heute eher für den Eimer.

Von 18 Turnieren nur 8 Mal ITM  und nur einmal als 1. raus. 

Aber um einer akkuraten Analyse gerecht zu werden, gibt es durchaus noch etwas positives beim Spiel festzustellen. Mir ist aufgefallen, dass ich  heute in meiner Win-Periode deutlich öfter in der Lage war, eine Situation anhand des Verhaltens meiner Mitspieler richtig zu beurteilen. So habe ich öfter erkannt, wann ein Mitspieler bluffte oder aufgrund seiner Spielweise wahrscheinlich das schlechtere Blatt auf der Hand hatte und darauf spekulierte dass ich keinen Hit hatte. Das war eine interessante Beobachtung und ist auf jeden Fall etwas, an dem ich weiterhin arbeiten sollte.

Und ich gebe die Hoffnung nicht auf. Ich werde an meinem LVL-Experiment dran bleiben, da ich, umso mehr ich kalkuliere und darüber nachdenke desto sicherer werde ich mir, dass ich nur einen UpSwing erwischen muss und die Möglichkeit besteht dass ich meine Bankroll an einem Tag verdoppele. Und wie in meinem Beitrag "Ein Experiment" nachzulesen habe ich dann ein wesentlich breiteres Polster zur Verfügung um den Zeitraum zwischen diesem und dem nächsten Upswing zu überbrücken!

Auch wenn ich mir meine Win-Loose Statistik angucke mit meiner TEndenz den 1. Platz zu belegen im Verhältnis zu Turnierteilnahmen genügt eine leichte Umverteilung der Platzierungen und ein konstanter ITM-Entry um ein paar LVL-Ups mitzunehmen. 

Außerdem bewegt sich meine Bankroll relativ konstant und auch wenn der Tag mich heute 5,00 $ gekostet hat, so bin ich immer noch über zehn Prozent meiner Einzahlung. Und ich komme immer mehr zu der Auffassung, dass einen Downswing zu erkennen und das Spiel zu bremsen ein grundlegender Bestandteil des Bankroll-Buildings ist, da man die Gefahr Verluste einzufahren in einem Zeitraum in dem keine Blätter kommen einfach minimiert. Also, DownSwings erkennen und abschalten! Das nehme ich mir auch noch aus dem heutigen Tage mit.

Liebe Grüße und vielleicht bis morgen, sonst bis Sonntag =)

euer Chris

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr