javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ChrisRows Way to $$$

Ein kleiner Reminder an meine Erlebnisse in der Welt des Poker
Send PM

Wie die Überschrift schon besagt, konnte ich wieder ein MTT in den Rängen abschließen =). Es war das Hot 0,55$, dass ich heute morgen beschlossen habe ab jetzt jeden Tag zu spielen, weil es das lukrativste MTT ist , dass ich mit meiner Bankroll derzeit spielen kann. Von Sit'n'Go-Turnieren werde ich aber erst einmal die Finger lassen. Zur Zeit laufen die MTT's recht gut, und ich habe jetzt vier Sit'n'Gos verballert ohne in den Rängen zu landen... Mein Baby wird wohl noch etwas warten müssen

Aber nun zürück zum Turnier:

Der Anfang lief recht gut. Ich konnte mich kontinuierlich, wieder durch Initiative, nach oben arbeiten und machte dadurch mehr Plus für meinen Stack als das meine Versuche scheitern sollten... und dann kam die Pause. Das war ein richtiger Lauf an schlechten Händen, die mich wieder bitter in die Short-Stacks katapulitierten, weil mir einfach die Blinds davon liefen, bis die Wende kam - mit AKs. Damit konnte ich wieder ordentlich aufbauen und konnte auch im Nachhinein die Klatsche^noch nutzen, da meine Gegner das Erlebte noch vor Augen hatten und mich eine gewisse Zeit lang wieder wahrgenommen und mit Vorsicht genossen haben. Das ist glaube ich eine meiner größten Beobachtungen bis jetzt: Dass du nach einer starken Hand in der Regel sogar noch nachhaltig einen Nutzen daraus ziehen kannst, weil deine Gegner dir einfach glauben. Wo sie vorher vielliecht geneigt sind deine Bet's zu callen überlegen Sie es sich jetzt drei Mal wie ihr nächster Zug aussieht, wenn du in die Initiative gehst. Und da konnte ich mir selbst mit schlechten Händen, die danach kamen noch ein paar wertvolle Chips sichern. Jedoch ist natürlich die Grundvorraussetzung dafür, dass dein Gegner keinen Hit oder nur einen niedrigeren als Toppair hat.

Auch ist es mir dieses Mal gelungen (bis auf die letzte Hand) gute Pairs und Pocket-Pairs loszulassen und in den Äther zu schicken, was sich jedes Mal (!!!) als die richtige Entscheidung und Einschätzung meines Gegenüber erwiesen hat, sofern es danach zum Showdown kam. Jedoch wird, wer sonst eher nur in die Initiative geht, wenn er einen Hit hatte eher nicht versuchen mich rauszubluffen. Das waren dann die Momente in denen ich mich, wenn auch mit zuerst blutendem Herzen, von meinen Händen trennte. Das war für mich ein Fortschritt. Es wäre noch gar nicht so lange her gewesen, und ich hätte All-In ge-re-raist oder gecallt, weil ich es entweder nicht wahrhaben wollte oder weil ich dachte ihn zum rausgehen zu zwingen. Und das hat mich einige Turniere gekostet meine Lieben...

Desweiteren habe ich jetzt damit angefangen auch ab und zu meine Karten zu zeigen. Und auch das zeigt seine Wirkung. Wenn du nach einem versuchten Blind-Steal den Gegner rausbietest, oder im Showdown schlägst, und nach einem erfolgreichen Blind-Steal danach noch zeigst, dass sie sich mit A-K oder QQ angelegt hätten, dann bleibt das interessanterwesie scheinbar hängen, zumindest für eine gewisse Zeit. Ich weiß nicht, ob es das trifft, aber für mich lässt sich das gut als "nachhaltiges Spiel" zusammenfassen - wenn deine Spielzüge bei den Mitspielern derart im Gedächtnis bleiben, dass du noch einen Vorteil daraus ziehen kannst, auch wenn die ausschlaggebende Hand schon eine oder mehrere Runden zurückliegt. Auch bietet sich nach solchen Situationen natürlich die Möglichkeit erfolgreich zu bluffen, wie ich einmal auf einen Pik-Flush gespielt habe, obwohl ich Kreuz-suited hatte und es allen Anschein hatte, dass mein Gegenüber auf jeden Fall getroffen haben musste auf dem Flop. Das entnahm ich der Tatsache, dass obwohl Ass im Flop lag er meine Bets von 3.000 postflop und nach dem River callte, obwohl ich ihn schon das eine oder andere Mal durch diesen Move postflop zum fold zwang. Das was nun folgte war zwar riskant, weil ich dann nach dem Turn den Flush geblufft habe und mit 40.000 All-In bin, aber basierend auf seinem Spiel war ich mir sicher, dass dies funktionieren würde und er mir meine Geschichte glaubt. Und das hatte er getan... Dem Spiel mit Initiative sei Dank (auf den Link klicken und das Video unbedingt gucken, egal ob ihr es schon gesehen habt oder nicht - es lohnt sich)

Hier kommt nun ein Highlight meines Turniers, dass ich per Screenshot festgehalten habe und mit euch teilen möchte... 

Zwischenzeitig war ich auch noch an der magischen 100.000er-Grenze (mit 97.000 Chips) und durfte mal dort oben ein bisschen Luft schnappen, bevor sich das Turnier dann langsam aber sicher dem Ende nähern sollte.

Womit wir nun auch zur letzten Hand kommen. Durch Wegblinden und einfach nichts spielbaren sank mein Stack auf 40.000. Ich hatte J und, ich glaube es war 6, Kreuz-suited und dachte mir, dass ich mir auf jeden Fall den Flop mal ansehen kann, nachdem ich nun so lange nichts mehr gemacht hatte. Ich callte den BB mit 8.000 und wir sahen uns nun zu dritt den Flop an. Und - hit me Baby one more time - ich traf den Buben auf dem Flop. Jetzt war ich jedoch der letzte, der seinen Senf dazugeben konnte. Der erste checkte, daraufhin ging der BigStack mit 130.000 All-In... und das war der Moment in dem ich geschlafen habe. Ich habe einfach gecallt. Ich weiß nicht mehr sicher, ob ich in Erwägung gezogen habe, dass er einen höheren Kicker haben hätte können... dieser eine Moment fehlender Aufmerksamkeit an dem die Konzentration nach nun knapp 2 1/2 Stunden kurzzeitig aussetzte hat gereicht. Wie gesagt, ich habe gecallt, er entblößte KJ und die Lowcard, die ich hätte treffen müssen um das Ruder noch umzureißen tauchte nicht mehr auf... Auch hatte ich nicht einmal annähernd eine Möglichkeit auf einen Flush. Ich glaube zum Schluß lag nur ein Kreuz da und das war definitiv nicht am Flop... Im Nachhinein betrachtet hätte ich folden müssen aber ein fränkisches Sprichwort besagt: "Hätte der Hund nicht gep*sst, hätt' er den Hasen derwischt" (sorry, wenn das etwas ordinär ist). So schied ich aus als 241. ITM aus einem Teilnehmerfeld mit 11.251 Mitspielern, konnte 2,47$ einstreichen und habe nach den heute ergebnislosen Veruschen der Sit'n'Gos immerhin wieder eine Bankroll im 2-stelligen Bereich von 11,48$. Wer sich das Bild von der Ergebnis-Email ansehen möchte, der kann oben auf mein Highlight-Bild klicken, und wird von da aus auf das Album dieses Turniers auf meiner Facebook-Seite weitergeleitet und kann sich von da aus das zweite Bild des Albums ansehen =).

So, das war es mal wieder von mir für jetzt. Ich werde jetzt (verdient wie ich finde ^^) schlafen gehen um morgen einem neuen Tag und somit neuen Chancen mich nach oben zu arbeiten entgegen zu blicken. Da jedoch auch der tägliche Broterwerbe nach meinen Diensten verlangt wird es morgen wohl nur bei dem Hot 0,55$-MTT bleiben und mit ein bisschen Glück die 10 Uhr Vorstellung des Privilege-Freerolls... Und auf diese beiden Turniere werde ich mich jetzt die nächste Zeit auch erst einmal beschränken und ab und zu, wenn ich ein richtig gutes Gefühl habe, auch mal ein Satellite spielen.

Vielen Dank, dass ihr diesen Moment mit mir teilt und euch durch diesen langen Blog-Beitrag gelesen habt =). Ich wünsche euch einen erfolgreichen Tag und selbstverständlich alles Glück und Erfolg dieser Welt an den Tischen und im Leben =)...

Euer Chris =) =) =) 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr