javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Davina Darr - Card Room Crawls und andere Abenteuer...

/Jan/2011

Neues Jahr, neues Glück?!

Von: Davina Darr @ 13:13 (CET) / 1 / Kommentar ( 0 )

Ich werde mal versuchen, mich hier des Öfteren zu melden und etwas über meinen Alltag auf der Insel und meine Live-Poker-Pläne und -Erlebnisse zu berichten.

Wie die meisten von euch wohl schon wissen, bin ich Community Coordinator von IntelliPoker.de. Also alles, was hier passiert, wird von mir koordiniert.

Seit Februar 2010 bin ich nun nicht mehr in Hamburg ansässig, sondern arbeite von der Isle of Man aus (aus dem PokerStars Headquarters).

Hier auf der Insel gibt es nicht viel. Leider nicht mal Poker. Das einzige Casino auf der Insel bietet kein Poker an und erinnert mit der Unbeholfenheit in Sachen Poker oft an so viele deutsche Casinos. :wink:

Die Isle of Man hat ca. 80.000 Einwohner. Davon leben etwas unter der Hälfte in Douglas. Das ist auch der Ort, in dem ich lebe.
Es gibt einen McDonald's und einen KFC. Kein Burger King, kein PizzaHut und kein Sushi. Wie kann eine Insel (mit Wasser drum rum und so) kein vernünftiges Sushi-Restaurant haben?
Was es allerdings noch NICHT gibt, ist Kriminalität und Arbeitslosigkeit. Also beides ist so gering, dass es kaum nennenswert ist.
Das Wetter ist gemäßigt, also im Winter wird es nicht richtig kalt und im Sommer nicht richtig warm. Dafür gibt es aber Palmen und sehr viele sehr seltsame Tiere.
Außerdem ist die Natur zum Großteil atemberaubend und an klaren Tagen sieht man von verschiedenen Punkten auf der Insel die benachbarten Gebirgszüge von Schottland, Irland und England. Letzteres sogar manchmal direkt von meinem Sofa aus. (Leider wurde mir gesagt, dass ich praktisch genau auf ein Atomkraftwerk schaue und so wurde mir dieser romantische Blick über's Wasser auf England ordentlich versalzen...

Aber ich schweife ab...
Als ich auf die Insel kam, wurde mir direkt von meinen Kollegen gesagt: "Du musst alle 1-2 Monate die Insel verlassen, sonst bekommst du einen Insel-Koller!". Hmmm. Bisher habe ich das ganz gut durch gehalten und bin öfter mal davon geflogen. Die Fähren habe ich noch nicht genutzt. Steht auf meiner Liste für dieses Jahr.

Nächste Woche geht es nun mal wieder nach London. Ich hatte mich schlau gemacht, was es wohl im Janaur so an Konzerten in London gibt und habe The Cult gefunden. Ich als altes Gothic-Girl hab mich natürlich gefreut und schnell 2 Karten gekauft. Eine für mich und eine für meine Kollegin, die mich in London für 5 Nächte bei sich unterbringt.
Ja, 5 Nächte. Ich dachte nämlich, dass es schade wäre, wenn ich "nur" für ein Konzert nach London fliegen würde. Also plane ich auch, ein wenig pokern zu gehen, andere Sachen zu machen und entsprechend aus unserem Büro in London zu arbeiten. So brauche ich keine Urlaubstage nehmen. Momentan ist der Plan, am Samstag, den 22.Januar fast den ganzen Tag im "The International" zu pokern. Am Sonntag möchte ich dann das neue "Fox"-Casino testen nd etwas Sightseeing machen. Ich kenne London schon in- und auswendig, da ich dort hin reise, seit ich 15 Jahre alt war. Aber als ich das Angebot bekam, dort zu arbeiten, habe ich gefleht, auf die Insel gehen zu dürfen. London ist fantastisch, aber dort zu leben, stelle ich mir unglaublich stressig und ungesund vor.

Dann lieber auf die Insel. Da ich eh nicht so gern shoppe und in Clubs gehe, ist es hier genau richtig. Ich komme mit dem kleinen Angebot wunderbar klar. Nur Pokern fehlt mir hier halt. Auf PokerStars darf ich als Mitarbeiter nicht mehr spielen und woanders macht es keinen richtigen Spaß. Daher konzentriere ich mich jetzt auf Live-Poker.
In meiner Ausbildung geht's momentan eher um die Psychologie und das "Lesen" meiner Gegner. Ich bin kein Mathematiker, daher sollte ich meine Stärke in der Menschenkenntis noch mehr ausbauen und meine Defizite in Mathe somit ausgleichen.
Momentan lese ich "What every BODY says" von Joe Navaro (sehr empfehlenswert!) und versuche mir, noch weitere Infos dazu zusammen zu sammeln.

Im März werde ich dann die bisher größte Reise meines Lebens machen. Als Teil davon, gehe ich entsprechend auch mal wieder für eine Woche nach Atlantic City. Dort werde ich ein paar WSOP Circuit Events spielen und auch ein paar ATLarge-Turniere. Je nachdem, wie es passt.
Dazu dann aber mehr, wenn der März näher rückt.

Im April geht es zu Osten wieder nach Dublin zu dem Irish Open und ich hoffe, dass ich auch Vegas wieder machen kann im Juli. Mal schauen.

Das war es erstmal von mir von der Insel.

Bis zum nächsten Blog. :-D

Christin

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Kostenlose WCOOP-Tickets Die World Championship of Online Poker ist eines der lukrativsten Turn ...
Mehr