javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Spielen am unteren Limit

/Mai/2012

Wie gewinnt man ein $1 MTT mit 45 Spielern

Von: F.A,M.S.v.R @ 16:43 (CEST) / 357 / Kommentar ( 1 )

Hi,

ja, ich habe mir jetzt ein Bankrollmanagment zugelegt und bin aufgestiegen. Ok. etwa $10 vor der selbstauferlegten Grenze, aber es ging mir einfach zu langsam. Nachdem ich allerdings die ersten 5 $1 SNG's sang- und klanglos verloren hatte, weil es einfach schlecht lief und ich schlecht gespielt hatte, konnte ich eins gewinnen. Das hat mir aber wiederum gezeigt wie wichtig ein Bankrollmanagement ist. Danach konnte ich weitere Gewinne einfahren.

So, nun zum eigentlichen Turnier: Eigentlich habe ich richtig schlecht gespielt, aber ich stelle das Turnier trotzdem mal online, da man daran gut sehen kann, wie niedrig das Niveau auf diesem Leveln noch ist:


Ich werde mal damit anfangen Schlüsselhände zu posten.
Bei der ersten Hand (#39) konnte ich meinen Chipstapel mit QQ verdreifachen. Wobei ich dachte, dass ich raus bin, nachdem beide meinen Postflop All-In-Push gecallt haben. Aber das ist ein gutes Beispiel für das Niveau auf diesem Level:


Bei der nächsten Hand (#104) konnte ich kurz vor dem Final Table nochmal verdoppeln, wobei ich sagen muss, dass ich mich vorher mit meinem Gegner schon mehrmals gebattlet habe und der größte Teil seiner Chips eigentlich meine waren:


Wie schlägt man also jetzt die $1 MTT's?
Natürlich spiele ich noch nicht so lange die $1 MTT's, aber ich bin jetzt dazu übergegangen Loose-Passiv/Aggressiv zu spielen im Gegensatz zu dem "tight is right" bei den $0.25 MTT's. D.h. also, dass ich vor dem Flop relativ loose vorallem in Position (wichtig!) calle bzw. relativ starke Hände (AT+) als erster auch öfters mal erhöhe. Man sollte allerdings nicht mit jeder Crap-Hand limpen und je höher ein vorheriges Raise ist um so größer muss das Potential der eigenen Hand sein. Der Grund ist einfach, dass das Postflop-Spiel von den anderen Spielern so dermaßen schlecht ist, dass man öfters mal große Potts abräumen kann (Callingstations, Unter-, Überspielung vorn Top-,Middlepairs,...). Deswegen sollte man vorher ein bisschen Postflop-Spiel üben bevor man sich an die $1 MTT's ranwagt. Außerdem sollte man nur mit einem Chipstapel >25BB diese Praxis anwenden.
Kurzerwähnt sollte noch die wichtigste Phase im Spiel: Kurz vor dem Final Table, wenn nur noch etwa 14 Spieler übrig sind. Da sollte man möglichst viele Blinds stehlen, da jeder versucht an den Final Table zu kommen. Außerdem lohnen sich nur die ersten 3 Plätze und man sollte hier den Grundstein dafür schaffen. Aber nicht überspielen und auf die Tischdynamik achten. :wink:


Und wie schlagt ihr dieses Level?

MfG

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr