javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Ein Ex-FTler auf dem Weg nach oben

/Jun/2012

Teil 6: Erst up, dann down...

Von: HeadhuntersC @ 02:49 (CEST) / 414 / Kommentar ( 1 )

Die Samstag Morgen-Session begann um 10 Uhr mit dem 3,30er und parallel ein 2,50 90er.
Im 3,30er bin ich mit AQ in einen Drilling Jacks gelaufen. Danach hab ich 44 allin gestellt und nen Call von K2s bekommen. Board 98855 und out in Level 2. Was ein Start in den Samstag. :roll:
Aber das SnG lief dafür besser. Ich glaube die etwas loosere Spielweise fängt an aufzugehen. Schnell wuchs mein Stack und ich war eigentlich immer unter den Top 5 in Chips. Mit QQ gegen JJ war ich dann bei 16k angekommen. Allerdings bin ich danach mit A7 in KK gelaufen und war „runter“ auf  13 k. Irgendwie hab ich dann nem Gang zurück geschaltet. Das Spiel wurde erst Short, ich bekam nur schlechte Karten und auch meine Gegner wollten sicht nicht mehr so einfach rumschubsen lassen. :( Schließlich waren wir schon unter den Top 27 und da spielen eh viele Push or Fold. Also hab ich meine Blind versucht zu verteidigen und auf gute Hände gewartet. Konnte mir das warten ja auch leisten. :wink: Dann die letzten 2 Tische und die erste Bubble. Noch ein paar kleine Pötte um mein Stack zu halten und ich war wieder ITM…Frage mich warum ich aufgehört hab die SnG´s zu spielen und mehr auf Turniere gesetzt hab? Auch egal…dann war der FT erreicht. Das 3. Mal im 6. SnG. J Mit QQ nen netten Pot geholt und so hatte ich beschlossen wieder etwas Looser zu werden. Aber mit Zahlenmüll am FT ist das so ne Sache. Zum Glück eliminierten sich die anderen Gegenseitig und so rutsche ich Platz um Platz nach vorne. Zwischendurch noch mal schnell mit A8s gegen KQ vom Big-Stack aufgedoppelt. King auf dem Flop, aber As auf dem River. Böse Zungen würden von River-Luck sprechen, aber auch das gehört zum Poker :wink:  Trotzdem wollte mein Stack nicht weiter wachsen und stagnierte bei 18-20k. Am Ende war es Platz 5 und ich hab Mittagspause gemacht.
Nach der Pause hab ich dann das Saturday Mirco gespielt und, weil sie so gut laufen, ein 2,50 90er. Im Saturday Micro (12105 Spieler 1800 bezahlte Plätze) ging es gut los.  Double up mit JJ vs. 33. Aber dann war irgendwie tote Hose und mit 68o, 37o oder T3o brauchst du dich mit den Fischen net anzulegen. Manchmal ist es wirklich zu lustig mit welchem Trash manche Leute bei den großen Turnieren callen. Aber mit steigenden Blinds wurden auch die anderen etwas tighter und ich konnte mir ein paar kleine Pötte sichern. Und mit A9 gegen 44 war ich schließlich bei 16k angekommen. Mit 99 ein Allin gecallt, der Typ hält Pocket 7er und trifft das Set. L Runter auf 12k. Aber Mund abwischen und weiter geht’s. Aber mit AQ gegen T9o und 99 war dann auf Platz 2500 irgendwas Schluss…:(
Im SnG konnte ich in den ersten Levels nicht viele Chips sammeln. Und im 4. Level hatte ich noch 10 BB. AT gegen KJs und ich war wieder bei 25 BB. Und mit QTs vs. T9s wuchs mein Stack weiter auf 40 BB. Dann waren die letzten 3 Tische erreicht. Mit KJ und nem Full House ging es hoch auf  50 BB. Zeit etwas Druck zu machen, dachte ich mir und so bin ich mit A7 in 99 gelaufen und die Hälfte des Stacks war wieder weg. L Aber mit 22 gegen AJs hab ich es mir zurückgeholt. Das Board bringt mir auf dem Turn das Set, Bet von mir, Call vom Gegner und er bekommt auf dem Turn den Flush. Alles geht rein und auf dem River hol ich noch das Full House. J Die letzten beiden Tische waren erreicht und mit AQ gegen ATs Preflop Allin verlor ich nach der Bubble die Hälfte meines Stacks. Somit wurde es eine harte FT-Bubble mich. Trotzdem schaffte ich wieder an den FT. Aber mit AQ gegen AK und A9 gg AQ war auf Platz 9 Schluss.
Nach einer kurzen Pause das nächste 2,50er und das Sat zum ISOP Main Event. Das Sat (115 Spieler, 11 Tickets) ging super los. Mit 22 das Set gefloppt und das Full gerivert, leider gab es keine volle Auszahlung. Als nächstes mit AK den Nutflush gerivert. Gut, der Kollege hat es mir aber auch super billig macht den Backdoor-Nutflush (gibt’s das Wort?) zu bekommen. Danach musste noch ein Club-Kollege dran glauben. Find ich immer irgendwie blöd in der mittleren Phase Kollegen vom Tisch zu nehmen. Aber beim Poker muss man Egoist sein. Denke, die würden mich auch ohne mit der Wimper zu zucken an die Rails schicken. :wink:  Danach hab ich ein bisschen den Faden verloren. Und fand mich irgendwie mitten in einer Push or Fold Phase wieder. Glücklicherweise hielten meine Hände ganz gut. Dann hab ich aber doch mit QQ gegen das Set 8 verloren und nun wurden die Chips etwas Knapp. Mit A9 ein allin von 69 gecallt und verloren. Danach mit nicht mal einem BB A2 gepusht und der BB zeigt 67. Er floppt 2 Paare und turnt das Full… Nichts war es mit dem Ticket.:-?
Im SnG lief es anfangs wieder net so super. Kaum Hände, kaum Spots. Ein Double up gegen den Big-Stack, dann wieder lange nur Müll.  Mein Stack stand bei 20 BB. Aber so langsam fand ich in meinen Loosen Stil zurück und klaute mir ein paar Blinds zusammen. Dann Double up mit AJ gg AK und mit AA gg TT noch nen Gegner von Tisch genommen. Die letzten 2 Tische waren erreicht und ich war 6 in Chips. Die wurden aber irgendwie immer weniger je näher ich der Bubble kam. Die platze zum Glück recht schnell und nach einem Double up mit A8s gg K7 beim Chipleader, war dann mit KJ als SB gegen AK beim BB Schluss auf Platz 10. Leider kein FT aber wieder ITM.
Und wenn’s läuft soll man nicht aufhören, aber erstmal gab eine kleine Snack Pause, bevor es dann frisch gestärkt an das 2,20er Turnier um viertel nach 10 ging. Denn irgendwann muss es doch in den großen Turnieren auch mal mit nem Platz ganz vorne klappen. Aber an Anfang waren gute Spots Mangelware. Dann JJ gg A5o preflop Allin von nem tilten Spieler. Der Flop bringt die 5 und der Turn das A. Und nach 35 Minuten war der Traum vom großen Cash wieder vorbei. :-|
Natürlich lief noch ein 2,50er nebenher, aber da war Platz 74 schon Schluss, auf Turn noch Top Pair aber auf dem River kommt der Flush an. Beides mal dumm gelaufen, aber der Abend war ja noch jung, also probierte ich es noch einmal diesmal mit dem 2,75er (2532 Spieler 360 bezahlte Plätze) und nem neuen SnG. Aber irgendwie war es wie verhext…und ich hätte besser aufgehört. Wenn ich Starke Hände hatte, wollte keiner mit mir spielen und wenn ich geblufft hab, hat man mich geraist. Im SnG musste ich dann schnell zu Push or Fold übergehen und mit AQ gegen AK sogar aufdoppeln. Sollte das Glück gerade zurückkehren? Nein, mit K7s gegen 33 war dann doch wieder vor dem Geld Schluss. :(
Im Turnier konnte ich in der ersten Stunde dann doch meinen Stack verdoppeln, aber dann war doch schnell wieder Schluss. Mein letzter Versuch war das Big 4,40, das lief Anfangs nur nebenher. Ich hatte mir mal vorgenommen die ersten 2 Stunden nur tight zu spielen und dann erst den Still zu wechseln. Nachdem ich dann mit JJ an ATs gescheitert war, weil der Flush ja wieder kommen musste, hab ich völlig entnervt 56o reingestellt und siehe da auf dem River kommt die Straße an… :lol: War mir fast schon wieder peinlich. Aber egal, Badbeats gehören dazu. Trotzdem lief es nicht mehr rund, vielleicht bin ich auch zu ungeduldig geworden. Symptomatisch wurde ich mit 56o von BB mit AK beim Blindsteal erwischt. Natürlich hat der AK…. :oops: Platz 2540 und nen verdammt dicken Hals nach so einer miesen Session zum Tagesende.:oops:
Bleibt die Erkenntnis, dass ich spätestens nach dem 2,20er hätte aufhören sollen, die Geldgier aber doch gesiegt hat. Morgen ist auch noch ein Tag…Um da gibt’s hauptsächlich SnG´s.
 
In diesem Sinne ein Gute Blatt
Euer HeadhuntersC
 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr