javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Turnier Omaha H/L

Ich spiele super tight. Die Strategie scheint auch Früchte zu tragen und schon wenige Hände später bin ich auf Platz 200 von insgesamt etwas mehr als 6000 Spieler. Zwar weiß ich das Turnier ist noch lange nicht gewonnen, doch die Strategie, die ich fahre scheint sich auszuzahlen.
Ich sitze in Late Position und halte A9s. An sich ist es eine gute Hand. Dennoch gibt es eine Erhöhung aus der Mittleren Position und ich weiß es kommen noch viel bessere Gelegenheiten Chips zu gewinnen. Also folde ich.
Die Gelegenheit kommt tatsächlich sofort. Meine nächste Starthand sind zwei Asse (Ad Ah) und es lässt mein Herz höher schlagen. Vor allem als einer der Spieler mein All In callt. Kurze konkrete Beschreibung der Situation: Ich sitze im Small Blind und erhöhe auf die Stackgröße des Big Blinds. Er foldet. Im ehemaligen family Pot sind jetzt nur noch der Button und ich. Der Button Reraist All – In, wobei ich immer noch mehr Chips als der andere Spieler habe.
Ich kann mein Glück kaum fassen, als ich die offenen Karten des Gegners sehe: A6suited. Der Flop bringt 6h 10d 6d und ich bin nicht mehr so glücklich. Als erstes schießt mir der Gedanke durch den Kopf: da macht man alles richtig und verliert trotzdem. Die nächste Karte ist ein J in diamond. Auf dem Turn habe ich also einen 4 Karten Flushdraw. Noch eine diamond und es ist die einzige Chance noch den Pott zu gewinnen oder natürlich noch der allerletzte Ass, der noch übrig ist. Das Schicksal ist tatsächlich gnädig mit mir und ich bekomme noch die fehlende Karte: eine 2 diamond. Der Gegner hat Drilling 6 und ich gewinne mit einem Flush alles noch mal gut gegangen. Ich kann mein Glück kaum fassen, denn ich rutsche nun auf Platz 25.
Kurze Zeit später werde ich umgesetzt und komme an einen neuen Tisch. Normalerweise mache ich das erst mal so, dass ich die anderen Spieler einschätze und mir kleine Notizen über deren Spielweise mache. Doch diesmal ist es etwas anderes. Vor allem, weil ich im Cut Off  Anna Kurnikova offsuit bekomme. Ich will meine Chance nicht entgehen lassen und raise mit meinen 13500 Chipstappel All – In. Der BB callt und hat etwas mehr Chips als ich. Die offenen Karten des Gegners zeigen J 10s. Ich fühle mich immer noch ziemlich stark, vor allem weil der Flop A Ks 3s bringt. Ein Flush ist zwar denkbar für den Gegner, doch darüber mache ich mir keine Sorgen. Als der Turn ein J bringt bekomme ich langsam kalte Füße. Und der River gibt mir den Rest. Es ist eine Dame gefallen. Ich habe two pair, doch das nützt mir nichts, denn der Gegner hat seine Straight bekommen. Wobei ich denke, dass er eher auf einen Flush spekuliert hat. Womöglich war es in der fortgeschrittenen Phase des Turniers auch schon richtig mit Suited Connectors All – In vor der Flop zu gehen. Na ja, ich weiß es nicht. Im Endeffekt bin ich ja doch relativ früh aus dem Turnier ausgeschieden, aber dennoch etwas dabei gelernt. 
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner