javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

From Zero to Hero

Von nahezu 0,nix zu einer anständigen Bankroll? Läuft! (Hoffentlich)
Von: LAconsi
Send PM

Liebe Poker-Gemeinde,

 

vor ca. 2 Jahren hatte ich hier bereits einmal begonnen etwas zu bloggen. Ich habe gehofft, dass ich so etwas mehr disziplin habe, auf Bankroll-Management etc. zu achten. Zwar habe ich das anfangs gemacht und dabei auch bereits Erfolge verbuchen können, jedoch haben dann doch wie es halt immer so ist die Turniere mit den großen "Guarantees" gelockt. Ständiger Verlust meiner Bankroll und unzähliges Nachladen waren da die einzig logische Folge. Aber ich glaube vor ein paar Tagen hat es bei mir "klick" gemacht:

 

Am vergangenen Samstag habe ich mich mal wieder mit ein paar Freunden zusammen gesetzt und die Online-Tische erobern wollen. WIe so häufig lief mal wieder nix, was natürlich lediglich an den Karten lag und nicht daran, dass man vielleicht nicht sein A-Game auspackt, wenn man 50$ auf dem Konto hat, Turniere für 27$ und 11$ spielt und immer im Hinterkopf hat, dass man an sich ja cashen MUSS

Nachdem dann bis auf 0,01$ und 41 FPP alles weg war wollte ich auch noch die letzten FPP in den Sand setzen und habe ein 40 PP Hyper-Turbo-Qualifier zum Big 2,20 gespielt. Da die ersten beiden Hände mir jeweils KK brachten habe ich gleich so einen Chipstapel angehäuft, dass ich an sich nur nch ins Geld folden musste. Habe ich geschafft udn mir daraufhin die 2,20 in T$ auszahlen lassen.

Dann kam irgendwie der Gedanke in mir hoch, dass das so auf Dauer meiner Meinugn nach nicht weitergehen kann und soll. Ich möchte mein Spiel ja auch verbessern und auf Dauer einfach einmal eine Bankroll haben, die ich nicht mehr nachladen muss, sondern von der ich durch gutes Spiel und BRM ne ganze Zit lang zehren kann. Das "Herz der Karten" hat mir mit den 2,20 das es mir geschenkt hat praktisch noch im letzten Moment eine Chance gegeben, die es jetzt zu ergreifen gilt.

 

Ich habe mit den 2,21$ (2,20 T$ und der eine verbliebene Cent) angefangen am nächsten Morgen, mich an die 0,10$ 360 Spieler SNG´s zu setzen. Abgesehen davon, dass es ja sowieso nicht wirklich was niedrigeres gibt, denke ich, dass ich dieses Level auch mit 22 Buy-Ins überleben kann

Ich denke ich brauche hier mit "da sind so viele schlechte" und "die gehen ja mit jedem Mist All-In" gar nicht anfangen und werde auch vermeiden, das Spiel von irgendwem auf dem Level zu hinterfragen. Einfach selber tight-aggressive spielen und der Rest ergibt sich dann von selbst. So stellten sich dann nach den ersten paar Turnieren auch ebreits kleinere Gewinne ein und ich kam recht schnell auf über 5,00$. Ab hier habe ich mich dann dazu entschieden, noch die 0,11$ und die 0,27$ MTT´s mitzunehmen. Nach ein paar Stunden habe ich den Tag dann mit ca. 5,70$ beendet. An sich ja schon einmal ein akzeptabler Start.

Am Montag lief es dann leider wieder etwas schleppender. Lediglich 2 Final Tables  in den 360ern zum Schluss der Session haben mich am Ende noch auf Punktgenau 7,00$ gebracht. Mehr gibt es zu Tag 2 auch nicht zu erzählen, weswegen ich zu Dienstag übergehe.

Irgendwie bin ich dann Dienstag schon mit einer top Stimmung aufgewacht. Ausnahmsweise schien hier in Clausthal mal die Sonne und die Vorfreude auf die kommenden Tage in Genf (Donnerstag-Sonntag) hat da sicher auch sein Übriges mit dazu getan. Ab dem frühen Nachmittag habe ich mich dann an die Tables gesetzt. Mein erster Durchbruch kam dann bei einem 3. Platz in einem 0,27$ MTT. Mit den kleineren Gewinnen zuvor kam ich so auf einen Kontostand von gut 24$. Da ich mir ab 25$ vorgenommen habe, die 0,82$ und 0,55$ MTT´s sowie die 360er und 180er 0,50$ SNG´s auch mit aufzunehmen, habe ich mich dann auch dort an die Tische gesetzt. Nach einer kleinen Flaute was Cashes angeht, gings dann praktisch Schlag auf Schlag. Ein erster Platz in einem 0,50$ 180-Mann SNG sowie ein 7. Platz in einem 0,82$ MTT habne mir noch einmal einen richtigen Schub gegeben und so konnte ich Tag 3 mit meinem aktuellen Stnd von 50,78$ abschließen.

 

Zwar kann ich nach 3 Tagen noch kaum einschätzen, ob meine Gewinnrate jetzt lediglich pures Glück oder "Können" auf diesem Turnierniveau sind, finde ich das einen passablem Start auf dem Weg den ich mir vorgenommen habe.

Jetzt heißt es nur: weiter dran bleiben und an meine eigenen "Regeln" halten.

Und genau dabei kann ich eure Hilfe gebrauchen! Durch regelmäßige Einträge in diesem Blog möchte ich mich selbst so ein bisschen Kontrollieren. Des Weiteren würde ich gerne mit jemandem oder mehreren aus der Community eine Challenge aufnehmen, daher sindVorschläge gerne wilkommen

Zudem wäre es klasse, wenn ihr mir einfach ind en Kommentaren schreibt, was euch denn an einem solchen (erstmal) Micro-Level-Blog interessieren würde, was ihr bis dato vielleicht auch noch nicht so oft in einem Blog hier zu hören bekommen habt, dann versuche ich, das in den nächsten Einträgen näher drauf einzugehen.

Ich würde mich über viele Kommentare freuen!

 

Viele Grüße und bis zum nächsten mal,

Euer LAconsi

 

(P.S.: es werden recht viele Rechtschreibfehler in dem Text sein, da meine Tastatur teilweise irgendwie nicht mehr so gut anschlagen möchte. Dafür Entschuldigung Wenn ich nachträglich noch welche entdecke, werden die korrigiert)

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr