javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Grinding up the Micros

/Okt/2012

Ich kann's noch + Happy Halloween.

Von: LaHonda V @ 20:10 (CET) / 218 / Kommentar ( 2 )

 

31.10.12

So, die Normalität ist wieder eingekehrt. Hoffe ich zumindestens :) .
Was ist normal auf NL5 für mich? Ein stetiger Aufbau der BR ohne Einbrüche, wie letztens beschrieben.
Meine Fehleranalyse ergab größtenteils das Folgende:

1. Wenn es mal schlecht läuft, nicht durch übertrieben viele Hände dem Negativtrend entgegensetzen.
Im letzten Monat war ich zum ersten Mal Silverstar, sprich ich hatte am Ende 800VPP (gefordert 750), heute habe ich, also am Ende diesen Monats, 1200VPP. Sprich, bevor ich mich wirklich gefragt habe, was die Ursache für den Downswing ist, habe ich verbissen immer mehr gespielt. Das bringt mich zum nächsten Punkt:

2. Qualität statt Quantität.
Ich bin kein Rakegrinder und werde es hoffentlich nie sein. Deswegen sollte ich auch nur spielen, wenn ich fit bin und Lust habe. Lust habe ich ja quasi immer, aber es ist effektiver wenn man mal einen Tag nicht gepokert hat und dann mit vollem Elan und Konzentration an die Tische geht anstatt 2 Tage durchzupokern. Natürlich werde ich auch weiterhin mal über Tage hinweg jeden Tag was zocken.
Aber wenn es sich nicht einrichten lässt, einfach bleiben lassen! Sonst ist man abgelenkt und verspielt unnötig Geld, ist genervt und man gerät in den Teufelskreis beschrieben in 1.

3. Diszipliniert und Konzentriert bleiben
Warum ist der Downswing gekommen (in diesem Ausmaß)? Weil ich schlecht gepokert habe...es läuft gut, man verfällt in Automatismen und das ist ganz gefährlich. Man muss nicht immer mit AK preflop rein, Position, Gegner, Stack etc. es gibt so viel zu beachten. Klingt logisch, aber man erwischt doch zu oft es Standard zu spielen. Und wenn man dann AA oder KK knackt, speichert man es unterbewusst vielleicht als schlecht ab. Genauso kann es aber +EV sein gegen bestimme Gegner preflop AQs reinzustellen...auch wenn man mal in AK läuft.
Auch ein klarer Fehler von mir: durch flixx habe ich Sets zu lieben begonnen, am Anfang hab ich auch sehr oft nach geflopten Set die Stacks reinbekommen gegen Toppairs oder Overpairs...mit der Zeit begann ich aber auch gerne mal zu hohe Bets zu callen...die Varianz gaukelte mir auch vor gute Moves zu machen. Und dann trifft man eine Zeit lang garnichts mehr...und erkennt seinen Fehler. Also jetzt lautet die Devise - Setvalue 5/10 :wink:


Das war es auch schon...positiv verzeichen kann man, dass ich sonst solide gespielt habe, also ich habe das Gefühl die Grundlagen von Poker schon zu beherrschen, aber vielleicht ist das ja nur wegen der NL5 Fische :lol:

Jedenfalls war die heutige Session sehr erfreulich, dem letzten Blog könnt ihr entnehmen, dass meine BR bei 162$ war, zwischenzeitlich 180, dann wieder 155 - ich hatte immer noch nicht die Prinzipien klargestellt, die ich eben vorgestellt habe. By the way, ich bin erst auf NL2 runter, aber die teils unglaublichen Calldowns haben mich eher zur Weißglut gebracht. Deswegen habe ich das Ganze als NL5 Shot verstanden und wollte erst unter 150$ wirklich NL2 spielen.

Mit ein paar 1,50$ Fifty50 SnG's ging es gestern auf 173$ hoch und in der heutigen Cashgame Session ließ es sich gut angeln und zaaack hoch auf 205,50$.

Ich bin also erstmal zufrieden, ich glaube der Gedanke im Hinterkopf, dass ich schon bei einer BR von über 300$ war, war ebenfalls nicht produktiv. Da mein Dezember voller Klausuren sein wird und dann natürlich Weihnachtstage ohne Internet kommen, ich also in dem Monat weder den Silverstar halten noch meine BR wirklich aufbaue werde, sehe ich das Ganze jetzt ein bisschen gechillter. November vielleicht nochmal Silverstar, je nachdem wie viel ich lerne (n muss) und 2013 dann auf NL5 richtig durchstarten :twisted:
Bei den yearly VPP's stehe ich bei 3388, bei 4000 gibt es nen 10$ Bonus und bei 1000 weiteren 50$.
Letzteren werde ich nicht mehr erreichen, es bleibt also dabei 2013 wird erst richtig lecker!

Das ist auch etwas, was ein Pokerkumepl mir beigebracht hat:
Ziele zu haben ist  wichtig, nicht nur im Leben, auch beim Pokern. Ein Pokerprofi werde ich weiß gott nicht mehr, will ich auch garnicht, ich möchte lieber einen gutbezahlten Beruf ausüben, der mir Spaß bereitet. Aber wenn ich auf ein Limit kommen würde, auf dem ich monatlich einen netten Betrag auch mal abheben könnte - was beispielweise 100 bis 200$ wären, um sich mal was Kleines zu gönnen - das wäre top! Und man sieht ja, wie sich andere Spieler hochgrinden, also ich NL100 wohl keine reine Utopie. Ein großer Wunsch wäre selbstverständlich ein fetter Turniercash!

Aber bevor ich jetzt zu sehr fantasiere, sage ich HAPPY HALLOWEEN, feiert schön oder habt Spaß bei dem, was ihr stattdessen macht; morgen können wir uns alle erstmal schön ausruhen, da ich Freitags keine Uni habe, heisst es eh Wochenende für mich! Und ihr wisst ja wer ab Donnerstag wieder in den Kinos ist! Ich sage nur vs. vs  vs.  auf
Diesmal gibts wohl nur keine Pokeraction, aber genug 'normale' :-P

Bis bald und gute Karten!
 

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner