javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Back To The Roots

/Feb/2012

Boomshakkalakka - die Sunday Review

Von: Lea777 @ 04:58 (CET) / 370 / Kommentar ( 0 )

 

Wie im letzten Post berichtet liefen die Red Spade Open ganz gut. Nur nach der Bubble-Time hat mich das Glück verlassen  und ich musste nen 27000 Chip-Pot an meinen Nachbarn abgeben, der meinen Reraise vom Button (A9s)mit J8 aufgecallt hat. Zweifelhafter Call, da er noch deutlich über Pot-Size zu bezahlen hatte und das den Großteil seines Stacks ausgemacht hat. Insgesamt bin ich aber ziemlich froh über das Ergebnis-136$ warens dann.

Da ich 67$ eingecasht hatte, blieben noch 12 über, die ich in MTTs investieren wollte (meine SNG Bankroll sollte ja unberührt bleiben. Ich entschied mich für das Sunday Storm für 11$. Da liefs auch ganz gut bis ich mit 7000 Chips left und 250/500 Blinds AK aufnahm. Mein dreifach Raise von MP wurde gereshovt. Ich hab meine letzten 5500 Chips reingestellt und musste zuschauen, wie ich gegen AQ bei nem Board von 6 Q 4 9 8 verliere – Damn!

Nach dem Ausscheiden aus den Red Spade Open konnte ich es nicht lassen mich mit meiner nun gewachsenen Bankroll an die 18er 3,50 SNGs zu setzen. Und : Wieder richtige Entscheidung: Lief traumhaft! Bei 24 gestarteten Turnieren konnte ich vier 1. und jeweils zwei 2., 3. Und 4. Plätze belegen. Das macht nen ROI von unglaublichen 90 %. Yes! Das werd ich wohl auf Dauer nicht halten können aber so nen Upswing ist doch einfach was Feines!
Mein guter Run hat natürlich viel mit den guten Starting-Hands zu tun, die mir der Dealer derzeit beschert, jedoch spielen die in ner späteren Phase meiner Meinung nach nicht mehr die entscheidende Rolle. Ein aggressives Short-Hand-Spiel ist gefragt, was die meisten Spieler in den kleinen SNG-Levels nicht wirklich beherrschen. Also: Wer sein SNG-Spiel verbessern will sollte unbedingt am Short-Handed und Heads-Up Spiel arbeiten.

Ich fühl mich grad bei den 3,50ern ganz wohl, werde aber, wenn ich 50 Buyins habe nen Shot bei den 7ern wagen. Viel fehlt da nicht mehr.

Meine liebste Hand des Tages war ein JJ Shove meinerseits im Heads-Up, der mit 88 aufgecallt wurde. Der Flop mit 7 8 Q war nicht das, was ich sehen wollte. Der Turn hingegen war ein J und sicherte mir den Pot. Zur Huldigung dieses schönen Augenblicks und des Turns an sich, hier noch ein schönes Liedchen.

Gute Nacht (es ist schon wieder viel zu spät…)
Lea777

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details