javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

PPP - Patze`s Poker Planet

/Nov/2012

Novembergeschichten

Von: Patzemann @ 08:45 (CET) / 4 / Kommentar ( 3 )

 

Der zweite Monat meiner Reise ist passé und obwohl der November finanziell sehr enttäuschend verlief, waren es amüsante Tage.

Der Bäcker

Anfang des Monats machte ich Bekanntschaft mit einem 23-jährigen Bäckergesellen, der mir glaubhaft versicherte Spaß in seinem Beruf zu haben. Zu diesem jungen Mann gehört jedoch eine Frau, er nennt sie seine Verlobte, und genau diese hat überhaupt keinen Bock mehr auf Deutschland - außerdem bräuchte ihr Englisch unbedingt eine Auffrischung. Eine verfahrene Situation für das junge Glück, aber die Lösung ist schon gefunden:
im Februar wird nach Malta ausgewandert um dort als Pokerprofi /-unternehmer durchzustarten. Mit der Erfahrung von 82 online Pokerturnieren ist das sicherlich eine sinnvolle Alternative zum Brötchen backen - ich wünsche alles Gute.
Links im Bild übrigens ein landestypischer Ex-Bäcker beim allabendlichen Kassensturz...


Vielleicht liegt es am Wetter, den kurzen Tagen, der ständigen Dunkelheit... Ein Thema prägt in diesem Monat das Forum, die Blogs und vielleicht auch mein Pokerspiel, deswegen möchte ich es zumindest kurz auch hier in meinem Blog anreissen:

Der Downswing
 

Beginnen möchte ich das Thema mit meiner persönlichen Definition: der Downswing ist eine Phase, eine Pechsträhne, in der ein Spieler trotz korrekter Spielweise Verlust macht. Korrekte Spielweise in SnG bedeutet für mich: mit einem Call als Favorit in den Showdown zu gehen und mathematisch optimal, mit geringen Abweichungen future Game berücksichtigend, zu pushen.
Vieles habe ich in den letzten Tagen über das Bekämpfen von Downswings gelesen. Der Eine schreibt: "ihm durch erhöhtes Volumen ganz einfach den garaus machen", ein Anderer: "Poker und allles was damit zu tun hat über einen gewissen Zeitraum einfach zu quitten", ein Dritter: "Limitabstieg oder den Pokerraum bzw. die Pokervariante wechseln" und Alle beschwören das so wichtige Mindset. Das richtige Mindset ist wichtig, absolut, aber damit kann ich keinen Downswing beenden sondern nur die Folgen in Grenzen halten. Es gibt auch keinen "Mensch ärgere dich nicht"-Spieler der nur weil er ausgeglichen, glücklich und zufrieden ist, eine Sechs nach der anderen würfelt.
Die vielen Vergleiche zum Sport die in den letzten Tagen im Forum gezogen worden sind... Der Downswing eines Tennisprofis wäre ein Netzroller nach dem anderen, in spiel-, satz- bzw. matchentscheidenden Ballwechseln und nicht das seine Rückhand nicht kommt... just my two cents


PokerStars stop - Full Tilt go

Wie schon im ersten Satz des Eintrags angedeutet war der November sehr ernüchternd. Aufgrund vieler RL Verpflichtungen konnte ich nur an elf Tagen wirklich pokern, wovon vier Tage die reinste Katastrophe waren. Gut das der SnG Wizard auf meiner Seite war, sonst wäre ich wohl komplett durchgedreht.
Der November in nackten STT SnG Zahlen ausgedrückt: +44.18$ / ROI +1.49%

STT SnG (seit 04.10.12) +395.29$ / ROI 6.42%



Ich habe mir den letzten 50$ VIP Stellar Reward gesichert, weitere 5.000 VPP werde ich bis zum 31.12. nicht schaffen. Deswegen habe ich 100$ zu Full Tilt transferiert und werde dort nun soviel wie möglich vom Deal Me In Bonus freispielen. Drei Wochen bleiben mir Zeit um einen Bonus von $200 zu clearen.
Mit meiner Bankroll von 100$ werde ich mit 2.25$ SnG beginnen, Limitaufstieg ab 150$ auf 5$ und ab 300$ auf 10$. Werde hier in meinem Blog über den Ausgang berichten.

Wollt Ihr leben und sterben wie ein Toastbrot im Regen?



 

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr