javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

The Daily Grind - Leid und Freud eines professionellen MTT-Grinders

/Jun/2012

May in Asia - Part VI.

Von: Pimola @ 08:08 (CEST) / 676 / Kommentar ( 3 )

Moin Leute!


Nachdem wir fast die kompletten ersten 3 Wochen nur in Thailand Urlaub gemacht hatten, war es endlich an der Zeit unser ursprüngliches Hauptreiseziel, Macau, in Angriff zu nehmen.
Überraschenderweise waren wir Teil des erstens Fluges überhaupt, der von Chiang Mai nach Macau ging.



Macau

Da wir frisch und ausgeruht nach Macau kamen, gingen wir ziemlich direkt zum nächstgelegenen Casino, nachdem wir in unserem Hotel eingecheckt hatten.
Andrew hatte gehört, dass das Venetian und das Wynn die besten locations für Poker wären. An sich ist Macau halt eher eine Stadt für Gambler und nicht für Pokerspieler. Die meisten "Kunden" sind Asiaten und in Asien scheint Poker im Vergleich zu anderen Casinogames eher unbeliebt zu sein.
Da das Wynn von unserem Hotel nur 15min zu Fuß entfernt war, entschieden wir uns erstmal dazu, dort hinzugehen, obwohl es dort nur 2/5 Tische und höher gibt. Andrew wollte bankrolltechnisch lieber die 1/2 Games spielen, aber naja shottet man halt nen bisschen. :tongue:

Durch Zufall trafen wir im Wynn noch 2 Freunde von mir, Khiem und Basti, die mit nem Kollegen dort für einige Wochen zum Cashgame grinden waren. Die Welt ist teilweise echt nen Dorf. :-D Leider erzählten sie uns davon, dass die cashgame Tische nicht die softesten seien, da die meisten Spieler dort total nittig spielen würden. Eigentlich hat man ja das Vorurteil, dass Asiaten alle total die spazztards sind, aber wie wir herausfanden, waren die Cashgames echt total nitty in Vegas.
Teilweise gabs echt sicke Hände, wo man sich total gevaluetowned hat, weil der Gegner einfach mit starken Händen runtergecheckt hat und man niemals davon ausgegangen wäre, dass das eigene TopPair ohne Kicker nicht gut sein könnte.

Als Beispiel für die extreme Passivität der Spieler dort:

Die Tische waren 10 handed mit nem Limit von 2€/5€ umgerechnet.
MP Fisch limps, BU tighte Frau raises, MP calls.

Flop Tc5h4h
MP checks, BU bets, MP calls.

Turn Ah
MP checks, BU checks.

River 8h
MP checks, BU checks.

MP shows random hand, BU shows AcAd.

Da hab ich nur so gedacht "WTF?!". Sie war wohl so scared, dass der Gegner am turn den flush gemacht hat, dass sie sogar turned topset einfach mal checked, anstatt for value und protection gegen die ganzen (Kombo-)draws zu betten. Anstatt zu bet/folden haben sie sowieso alle meistens einfach ihre TopPairs runtergecheckt, bzw. einmal gebettet und danach runtergecheckt.

Das waren zumindest schonmal die ersten Eindrücke, die wir an unserem ersten Tag in Macau an den Tischen sammeln konnten.

Fotos konnte ich leider nicht wirklich viele und auch keine guten machen, da meine Handykamera nicht gut genug ist um bei Nacht gute Fotos machen zu können. Tagsüber sieht so eine Stadt wie Macau halt nur halb so imposant aus, wie bei Nacht, wenn alles in bunten Farben erstrahlt.
Als Beispiel ein Foto des, imo, imposantesten gebäudes von Macau, dem neuen Galaxy Hotel & Casino.


Die kleinen turmartigen Spitzen wechseln alle paar Minuten die Farbe und grüne Laserstrahlen sorgen zusätzlich für einen "galaktischen" Anblick.

Fortsetzung folgt...


Keep on readin'!

Euer Pimola

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr