javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

The Daily Grind - Leid und Freud eines professionellen MTT-Grinders

/Jun/2012

May in Asia - Part VII.

Von: Pimola @ 02:10 (CEST) / 485 / Kommentar ( 1 )

Moin Leute!


Die beide nächsten Tage verbrachten Andrew und ich auch nur mit grinden, essen oder schlafen. Die freie Zeit die wir zum Pokern hatten, bis mein "reallife-Freund" Daniel zu uns stoßen würde, musste natürlich maximal ausgenutzt werden.
Allgemein hatte ich in meinen 3 sessions recht softe Tische, an denen zwar keine riesigen Pötte zustande kamen, man jedoch durch eine aggressive Spielweise und gut gewählte 2barrels mit draws und dergleichen oftmals die Gegner von ihren weaken made hands runterbringen konnte.
Die größten Verluste brachten mir dabei die besten Hände ein. 2 malig bekam ich KK und spielte einen relativ großen pot, den ich am turn oder am river gegen action von passiven Spielern auf super ekligen board Strukturen aufgeben musste.
Den größten pot gewann ich wie folgt an einem 2/5 Tisch im Venetian:

UTG (typischer schwacher tighter britischer Tourispieler) openraised auf 15. Alles foldet zu mir und ich calle Jc8c im BB.

Flop: Qd8d8h
Hero checks, UTG bets 20, Hero raises to 60, UTG calls.

In dem spot hält UTG eigentlich nur pockets oder broadways. Wenn ich calle reppe ich Qx, pockets, draws und 8x. Wenn ich c/R reppe ich viel eher eine polarisierte range aus 8x oder draws und air, was selbst ein weaker Spieler unterbewusst auch wahrnimmt. Selbst wenn er diese Gedanken nicht hat, dann werde ich trotzdem nur super wenig value von seinen schwachen pockets extrahieren können. Wenn er 22-JJ hält, checkt er meistens den turn und callt maximal noch eine kleine river donkbet von mir. Selbst schwache TPs könnte er am turn teils behindchecken, insbesondere wenn der flush ankommt. Von daher check/raise ich for value gegen seine Qx, broadways mit FD und KK+ Kombos um möglichst am river AI kommen zu können.

Turn: 3s
Hero bets 110, UTG calls.

Eine blank, die optimale Karte.
Da der Gegner eine weitere bet von mir called, bin ich mir relativ sicher, dass er meistens TP + halten wird. Von daher reibe ich mir schon die Hände, da so ein Spieler meistens nach einem turncall auch nicht mehr folden wird, solange nicht eine scarecard ankommt.


River: 7c
Hero goes AI for 350. UTG calls with AQo.

Der river kam natürlich optimal, aber selbst auf eine weiteres diamond hätte ich den river wohl gebettet. Als size hätte ich wohl so etwas wie 140 gewählt. Also so eine Art blockbet/suckbet, die vom Gegner eh nicht abused werden kann, da er sich zu wenig tiefere Gedanken über meine range macht, sodass er die kleine bet als schwäche interpretieren könnte.

Wie man sieht konnte man auch an den tighteren Tischen in Macau mit etwas Glück noch gut nen paar Fische ausnehmen. Leider blieb dies auch das einzig gute setup, wo ich einen kompletten stack gewinnen konnte.

Für den letzten richtigen Tag in Macau, stieß dann Daniel, mein alter Schulfreund zu uns, der zu der Zeit in Zhuhai ein Praktikum absolvierte und mit uns noch ein bisschen Zeit in Macau und Hong Kong verbringen wollte.
Andrew wollte wieder im Venetian pokern, sodass wir erst zu dritt zum Venetian fuhren und Daniel und ich von dort aus zu zweit nen bisschen durch die Stadt zogen.
Erst aßen wir zu Mittag im großen food court, wo es von Burgen, über Italienisch, Indisch zu Thai und Chinesisch quasi alles zur Auswahl gab.


Danach schlenderten wir etwas durch den riesen shopping Bereich im Venetian. Obviously kauft man da natürlich nichts, außer man hat Bock 100-150€ für nen T-Shirt oder drölfzig € für Schmuck und dergleichen auszugeben.


Dabei schauten wir nebenei noch ein paar Touris bei einer klassischen venezianischen Gondelfahrt zu. Während der die Gondoliere da auch regelmäßig singen, was sich sogar garnicht so schlecht anhört.


Das Venetian hat, imo, schon sick viel flair, wie man hier an der Deckenbemalung, die ich btw illegal fotografieren musste, gut erkennen kann. Macht schon Spaß, wenn man da zum ersten Mal rumläuft. Und selbst nach ein paar Rundläufen, wirds nicht wirklich langweilig. :wink:

Fortsetzung folgt...


Keep on readin'!

Euer Pimola

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr