javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

The Daily Grind - Leid und Freud eines professionellen MTT-Grinders

/Jul/2012

May in Asia - Part VIII.

Von: Pimola @ 00:52 (CEST) / 699 / Kommentar ( 0 )

Moin Leute!

Nach dem Venetian lief ich mit Daniel noch bis spät Abends durch Macau und wir guckten uns noch einige ganz coole locations an.
Jedoch sind die Fotos meiner Kamera, wie bereits schon bestimmt mal erwähnt wurde, bei Nacht einfach nicht der Knaller.
Außerdem ging bis auf sight seing in Macau und auch in Hong Kong nicht mehr wirklich viel ab, was erwähneswert gewesen wäre. Es ist mittlerweile ja auch schon über einen Monat her, dass ich in Asien war. Von daher lasse ich diesen Blog jetzt nochmal mit ein paar zufälligen Fotos aus Macau und Hong Kong ausklingen und widme mich dann lieber einem viel spannenderen Thema: VEEEEEEEEEEEGAAAAAAAAAAAAAAS!!! 8)


Ein, laut Daniel, relativ bekannter Platz in Macau.


Abends sind die Gebäude dort dann auch schön beleuchtet, nur leider total wayne, da dort höchstens Klamottenläden und keine coolen Bars, Cafés oder Clubs drin sind. Unserer Meinung nach, war es total verschwendetes Potenzial, aber in Macau sind insbesondere Cafés garnicht vorhanden.


Wir waren dann noch in einer relativ coolen Bar auf dem Dach eines der vielen Hochhäuser, von wo aus ich noch ein paar Fotos der nächtlichen Szenerie Macaus schießen konnte. Hier sieht man ganz links das Grand Lisboa nebst ein paar random Hochhäusern.


Die Brücken in Macau, durch die die vielen Inseln Macaus und des Chinesischen Hauptlandes verbunden sind, werden bei Nacht dann meistens auch echt sick beleuchtet, was ganz nett anzusehen ist.

Hong Kong hatte außer einer heftigen Hochhauskulisse, extrem vielen Menschen und dem typischen Tourikram eher wenig zu bieten, wodrüber es sich zu berichten lohnen würde.
Von daher folgen jetzt nurnoch ein paar Bilder und dann beende ich dieses Kapitel.


Ein Bild der Skyline des Hong Kong City Centers aufgenommen vom anderen Ufer in Kowloon, einem Stadtteil Hong Kongs.


Und nochmal das selbe Bild während der nächtlichen Lasershow, die dort regelmäßig um 8 Uhr Abends für ein paar Minuten stattfindet. Ganz cool ist, imo, dass die Gebäude passend zur Musik beleuchtet sind und sozusagen das ganze Bankenviertel in die Show mit einbezogen wird.


Als wir dann irgendwann mal mit einer Art Doppeldeckerstraßenbahn durch das City Center fuhren, präsentierten sich die Seitenstraßen meistens auf diese Art und Weise.

Allgemein ist Hong Kong schon ne sicke Stadt, die aufjedenfall lohnenswert für einen kurzen Urlaub ist. Meiner Meinung nach, würde ich dort aber nie leben wollen, da die Stadt erstens extrem teuer und mir zweitens viel zu überfüllt und hektisch ist. Mehr Metropole geht einfach nicht!
So das wars! Hiermit beende ich nun meinen "May in Asia - Blog". Danke an alle, die bis zum Ende durchgehalten haben.
Das bloggen hat aber noch kein Ende. Wie einige von euch vielleicht bereits wissen, befinde ich mich seit 2 Wochen in Las Vegas und spiele hier einige Turniere während der WSOP.

Das heißt in den nächsten Tagen werde ich euch hoffentlich bereits mit dem ersten Blogeintrag aus Vegas versorgen und euch meine Impressionen über den lifestyle und die WSOP schildern.


Keep on readin'!

Euer Pimola

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr