javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

The Daily Grind - Leid und Freud eines professionellen MTT-Grinders

/Feb/2013

New Zealand All Over Again - Part VII.

Von: Pimola @ 10:07 (CET) / 548 / Kommentar ( 1 )

 

Moin Leute und kia ora!

Nach unserer kurzen und trotz des Regens auch erfolgreichen ersten Tour, wollten wir nun also erstmal in Queenstown zwei Wochen verbringen und uns von den Strapazen erholen. :-P Außerdem war es endlich mal Zeit für ein paar ordentliche Grinderwochen, weswegen wir vorhatten zumindest 3-4 Tage die Woche zu grinden und uns relativ viel mit unserem eigenen Spiel in Form von Coachings auseinanderzusetzen. Addi ist zufällig mein Privatschüler und ich habe mittlerweile ja auch, wie vielleicht einigen bekannt, I_M_ICM als Privatcoach.
So konnten wir also nicht nur grinden, sondern auch an unseren "freien Tagen" oftmals trotzdem etwas für unser (theoretisches) Spiel tun. Diese Tage wurden dann häufig auch zu kürzeren Ausflügen in der Gegend genutzt. Queenstown bietet sich sehr dafür an, da man hier eine wunderbare Natur genießen, aber auch sehr actionreiche Dinge unternehmen kann.

Die Natur genossen wir, als wir an einem unserer freien Tage, an dem das Wetter sonnig und nicht allzu heiß war, den Fernhill Loop Track wanderten. Das ist ein Track, der quasi direkt vor unserer Haustür beginnt und nach einer Schleife etwas weiter in Richtung der Stadt endet. Ich war ihn bereits damals vor 2 Jahren gewandert und hatte sehr gute Erinnerungen daran. Die Aussicht war mir als wunderschön und der konditionelle Anspruch als sehr hoch in Erinnerung geblieben, da man die erste Hälfte des Tracks über einen sehr steilen Pfad den Berghang erklimmt.
Demnach also perfekt geeigenet um seine eigene Fitness etwas auf die Probe zu stellen und sich anschließend mit einer geilen Aussicht zu belohnen. :)
Begleitet wurden wir von Dominik, einem deutschen backpacker, den wir mal beim Trampen aufgegabelt und ihm danach angeboten hatten, irgendwann etwas mit uns zu unternehmen. Da er auch gern und gut wandert, ließ er sich natürlich nicht zweimal bitten.

Fotos vom Aufstieg erspare ich euch, da der Pfad permanent durch einen relativ toten und nicht wirklich schönen Nadelwald führte. Dieser Teil ist wirklich nur zu reinen Fitnesszwecken zu empfehlen. :wink: Oben angekommen wird man jedoch stark für seine Mühen entlohnt.
Direkt nach unserer Ankunft nahm ich auch ein Vlogupdate auf. Wie ihr an meinem Atem hören und an Addis Auftritt sehen könnt, kam uns die Pause gut gelegen.


Im Gras ließ sich die Aussicht besonders gut genießen, während man sich von der Sonne bräunen lassen konnte.


Hier sind der Lake Wakatipu, an dem Queenstown liegt, und die Remarkables im Hintergrund sehr gut zu sehen.

Als wir nach der 32,5 minütigen Pause weitergingen, schob sich die Sonne bereits über die hinter uns gelegenen Gipfel. Trotzdem hatten wir noch gute 3 Stunden, also genügend Zeit, um zurück ins Tal zu kommen.


Im Schatten der Berge bot sich uns dieser atemberaubende Anblick, als wir sehen konnten wie die Sonne über die Gipfel strahlte und die Landschaft vor uns entzwei teilte.


Das letzte Drittel des Tracks führte uns dann auf schmalen Pfaden zwischen schlanken Laubbäumen wieder Richtung Tal. Sehr malerisch und teilweise erinnerte einen die Umgebung zumindest ansatzweise an Wälder aus dem Herrn der Ringe.

Insgesamt dauerte der Track einige Stunden und es hatte sich für mich definitiv auch gelohnt, ihn noch ein zweites Mal zu wandern. Alleine um zu sehen, wie Addi sich den Berg hinaufquälte! :twisted:

Zuhause angekommen erholten wir uns erstmal bei einem kühlen Bier von den Strapazen und beschlossen mal wieder auf ein "full rack of ribs" ins Flame zu gehen und luden natürlich auch Dominik ein, uns zu begleiten. Abermals endete ein schöner Tag mit einem überfüllten aber glücklichen Magen. :mrgreen:

Natürlich will ich auch nicht das Thema Poker komplett untergehen lassen. Die Grindsessions im Januar verliefen sehr erfolgreich und ich konnte den bisher profitabelsten Monat meiner Pokerkarriere verbuchen. Maßgeblich daran beteiligt war natürlich mein Gewinn des Winamax Series 1.000€ Highroller Events. Dazu konnte ich noch 2 weitere "kleinere" Turniere für mich entscheiden, die das Ende eines guten Monats für mich abrundeten.


Mein erfolgreichster Monat bisher. Aber definitiv noch ausbaufähig! Nächstes Ziel: 6 digit Monat :wink:

Viele Tage verbrachten wir ansonsten auch mit kleineren Tagesausflügen, die zwar alle nett waren, von denen ich aber nicht immer Fotos machen konnte oder wollte. Dazu gehörten auch so Aktivitäten, wie Pool spielen, Raften auf dem Shotover River oder Frisbeegolfen in den Queenstown Gardens.

Eine wirklich geile Unternehmung, die auch dokumentiert wurde, war das Downhill Mountain Biken, zu welchem Addi, Andrew und ich uns zusammen spontan entschlossen hatten.
In Queenstown fährt man mit der Gondel bis zur sogenannten "Skyline" Station hoch und kann dann auf teilweise hardcore Strecken die Berge in 10-20min wieder hinunterrasen. Wir waren als blutige Anfänger natürlich vorsichtig und auf der Anfängerstrecke unterwegs. :oops: Auch diese hatte es jedoch in sich und nach unserer dritten Abfahrt merkten wir auch, wie unsere Kraft und insbesondere unsere Konzentration nachließen, sodass wir nach knappen 3 Stunden die Fahrräder wieder zurückbrachten und uns zurück zur Wohnung begaben. Safety first!


Wir drei vor unserer ersten Abfahrt, in voller Montur.


Die Pisten führten hauptsächlich durch den Wald am Hang entlang. Eben diesen ging es am Rande der Strecke meistens viele Meter hinunter. Da keiner von uns Bock auf großartig lange Krankenhausaufenthalte hatte, fuhren wir nicht wie die Irren, sondern tasteten uns langsam an unsere Grenzen heran.
Addi und ich legten uns jeweils einmal aufs Maul, jedoch waren beide Stürze eher harmlos und die Schutzkleidung tat auch ihren Job. Fun war es allemal und ich kann jedem der in Queenstown ist und Bock auf nen bisschen Adrenalin hat, raten es mal auszuprobieren! :)

Nach zwei entspannten Wochen des Grindens in Queenstown waren wir dann wieder bereit für einen weiteren größeren Ausflug. Davon jedoch im nächsten Eintrag mehr.


Bis dahin und keep on truckin'! 8)

Euer Pimola

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner