javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Richards Microkosmos SnG & MTT

Schaut doch mal in den Forumsbereich von Intelli :)
Send PM

Ich möchte hier nun auch ein kleines Jahresfazit tippen.

 

 

 

 

 

Beginnend mit dem reallife war es ein recht bescheidenes Jahr. An einem frühen Morgen im Februar bewegungsunfähig und mit Schmerzen die ich noch nicht gekannt habe ging es in die Notaufnahme, wo ich 9 Stunden zugebracht habe. Es hat dann noch anderthalb Monate gedauert bis ich eine Diagnose hatte und weitere 4 Wochen bis ich mich zu einer OP entschloss, nachdem sich mein Zustand zusehends verschlechterte.
"Bevor keine Lähmungen oder dergleichen auftreten ist eine OP nicht zwingend notwendig" sagte ein Großteil der Mediziner, außer natürlich den Neurochirurgen, die mich am liebsten sofort operiert hätten. Wie gesagt, verschlechterte sich mein Zustand aber weiter und am Ende konnte ich nicht mehr vernünftig schreiben und als es dann schwierig wurde mit dem Besteck beim Essen, wurde es höchste Zeit.

Ich weiß nicht ob ich im Nachhinein zu lange gewartet habe. Jedenfalls haben bestimmte Nerven schon Schaden genommen und inwieweit sich das alles erholt bliebe vor allem eine Geduldsfrage, so weit die Erklärungen nach der OP von dem operierendem Arzt Dr Al-Hami.
Dessen Name trägt auch die Klinik die sich auf solche Sachen spezialisiert hat und deren Chef er ist.
Genau heißt das Ding:Neuro Spine Center Dr Al-Hami.

Momentan kann ich wieder fast normal Tischtennis spielen, was meine größte Sorge war, aber einige Sachen gehen noch nicht. So musste ich Freeletics zunächst auf Eis legen, genauso wie Joggen und Schwimmen. Ich werde da aber auf jeden Fall dranbleiben um auch wieder freeletics betreiben zu können, da ich doch schon sehr zugenommen habe in den letzten Monaten.


Zum Poker:

Das Jahr stand natürlich leider ziemlich im Schatten der obigen Geschichte, da es mit vor dem PC sitzen natürlich auch nicht sehr weit her war.

Nachdem ich eine Weile auf den 7$ Fiftys zugebracht hatte, rutschte ich nach anfänglich guten Ergebnissen aber immer mehr Richtung Breakeven und drohte dann bei gleichbleibender Entwicklung ins Minus abzurutschen. Um generell mal etwas mehr vorwärts zu kommen, nahm ich mir einen Coach mit dem ich meiner Meinung nach einen recht guten Deal aushandelte, den ich aber im Nachhinein trotzdem nicht weiter erläutern möchte.

Mein Spiel war sehr auffällig auf ICM und die damit einhergehende Push or Fold bzw Nashlastige, späte Phase der Fifty SnG`s ausgelegt. Davon galt es nun weg zu kommen, da ja zB die Stacks in MTT´s die meiste Zeit wesentlich deeper sind. So wurde auf die Regspeed SnG´s gewchselt und leider erwischte ich dann einen unglaublichen badrun. Auf den 7$ kann sowas dann ganz schnell ziemlich Geld kosten und durch meine anstehende OP und den zeitweisen Rückzug vom Poker seitens meines Coaches erledigte sich Poker erstmal für eine gewisse Zeit.


Als ich poker wieder aufnehmen wollte, konnte ich mich nicht so recht entscheiden wohin die Reise gehen sollte. Mangels Zeit, also es war ja mir ja körperlich nicht möglich mehrere Stunden vorm PC zu sitzen, konnte man die Möglichkeiten schon etwas eingrenzen. Hier erkannte ich dann auch, dass die ganze Coachinggeschichte, obwohl sie mich natürlich trotzdem weiter gebracht hat, erstens einen großen Teil meiner Roll gekostet hatte und zweitens überhaupt nicht durchdacht war, denn es war abzusehen, dass ich später keine größeren Session spielen kann.
Lange Rede, kurzer Sinn. Nach einem Ausflug zum Cashgame, was für mich die größte, tiltende Schei... überhaupt ist - weil ich es nicht kann - kam ich zu den Turbo MTT SnG´s. Hier stand mir mein Mindset etwas im Weg bzw sind mir hier die swings einfach zu heftig.

Schlussendlich bin ich dann zu den Regspeed MTT SnG´s auf die ich nun eine etwas über 1360 games sample habe.

Leider wurde aus meinem Ziel bis Jahresende wieder eine 1k Roll zu haben nichts, ich stehe bei 820$ oder sowas. Nichtsdestrotrotz werde ich neben dem Maingame, den MTT SnG´s ein paar reine MTT Sessions klicken, was auch schon als Ausblick aufs neue Jahre der Plan sein wird.

Zusammenfassend ein eher durchwachsenes um nicht zu sagen schlechtes Pokerjahr für mich, da vor allem die erheblichen Verluste auf den 7$ SNGs dazu führten, dass andere Formate diese nur ausgleichen konnten. Derartiges ist aber durch mein BRM, dass ich mittlerweile fahre und mir auch von niemanden reinreden lasse ausgeschlossen.

Ein Jahr also für die Katz quasi, aber in den letzten Wochen den Grundstein für ein gutes Pokerjahr 2016 gelegt.
Vielleicht bleibt der ein oder andere Leser ja trotz dürftiger Ergebnisse und viel Gejammer vor allem gesundheitlich, trotzdem dabei und wir sehen hier künfitg den ein oder anderen Screen des Erfolges.


Ich wünsche uns ein erfolgreiches Jahr 2016, habt Spaß bei allem was ihr tut und bleibt gesund!


 


:wave:

 

Andreas...

 

 

PS: Ist es möglich hier Bilder zB von directupload hier einzufügen???

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner