javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Schandtats Poker-Diary

/Jan/2011

I have a plan!

Von: Schandtat @ 12:08 (CET) / 501 / Kommentar ( 4 )
So ich hab mir mal heute morgen Gedanken gemacht, wie ich den Februar angehen will. Das Ergebnis: Planbar... :-P

Also wenn ich das ganze Poker-Dingen jetzt mal wirklich ernsthaft angehen will, dann braucht das ganze auch mal ein ausgeklügeltes System. Dieses System habe ich heute morgen wie folgt entwickelt und hoffe es im Februar umsetzten zu können.



Auffällig dabei: Ich hab das Cashgame gestrichen. Ich versuche es jetzt mal einen Monat lang mit den 3,25er 45 Mann-Turbo SNG´s. Die Startbankroll für dieses Vorhaben liegt bei 250$. Ich denke das sollte wohl ausreichen?!?

Also sicherlich die hourly die ich erwarte ist wohl erbärmlich (6,25$/h). Aber nun gut, es ist ein erster Test und wenn es gut laufen sollte, ist im März ja auch sicherlich nen Limit-Aufstieg möglich...

Den Sonntags-Grind sehe ich eher als pures Entertainment an, mit ein bissel Hoffnung auf nen Lucky Shot und finally mal 4 Digits. Aber selbst wenn ich alle 60 Turniere wieder erwarten OOM landen sollte, wird mich das nicht umbringen... -Außerdem verticke ich allwöchentlich Shares :wink:

Mein größtes Leak war ja bisher die Spiel-Disziplin und das BRM. Und dieser Plan hier, soll dem ganzen jetzt endgültig ein Ende bereiten. Ich denke es ist an der Zeit es mir selbst zu beweisen, dass ich es schaffen kann.

Wie ich darauf komme, dass ich es mit den SNG´s schaffen kann? Naja wie schon im letzten Post erwähnt, runne ich ja zur Zeit ganz gut auf diesem Format. Das ich diesen ROI allerdings nicht halten kann, ist auch klar. Also gehe ich mal vorsichtig optimistisch von 10% aus.

Den Rakeback in Form von FPPs werde ich in den 235FPP Hyper-Turbo Sats zur SQM investieren (6 Spieler -2bekommen nen Ticket bzw. die T-Dollar). Ich denke das ist die effektivste Möglichkeit für einen Goldstar seine FPP´s an den Mann zu bringen...

35SNG´s je 2 Stunden sollten auch kein Problem sein, da ich bisher immer so ca. 16-20Stück je Stunde gespielt habe. Die Anzahl passt für mich ganz gut. Da kommen am Ende meist so 4-8FT´s bei raus und die lassen sich dann noch ganz in Ruhe und mit bedacht spielen (weil ich im Rest ja schon busto bin)... Und bis zu den Blindlevelen 200/400 ist ja eh alles Standard-Geklicke ohne großes Denken.

Den Samstag möchte ich dann jeweils dazu nutzen mein Spiel auf theorethischer Ebene weiter zu verbessern. Sprich Session Reviews, Hände durch den Wizard jagen, Literatur etc.

Was haltet ihr von meinem Plan? Zu optimistisch? Zeitverschwendung? Gute Idee? Lasst eurer Kritik freien Lauf.


Greetz Schandtat

PS: Das sagt Prolabs zu meiner Test-Woche in Sachen SNG´s :wink:

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr