javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Scratch me if you can!

Hochmut kommt vor dem Fold - Anekdoten aus dem Pokerwahnsinn
Send PM

Jo, Leute - da bin ich wieder! Nachdem es die letzten 3 Monate nach meinen Cashes bei den "Mein Tablet" Finals eher schlecht bis mäßig lief und meine BR kurzfristig sogar auf unter 20 $ abgesackt ist, kam Ende September ENDLICH der Aufwind - sozusagen 5 vor Zwölf!

Angefangen hat es damit, dass ich das Sportwettenportal bei PS aus Spaß mal genutzt habe und hier und da mal 1 $ gesetzt habe. Naja, bis zum 26.09. war ich bei den Wetten so ziemlich Break Even, aber dann ist was feines passiert! Ich wollte auf die Partie Augsburg gegen die TSG wetten und habe mich vermissklickt: Nun hatte ich also für eine 1:7,5er Quote darauf gesetzt, dass Kevin Volland das erste Tor der Partie schießen würde... Neben dem Pokern hab ich schließlich den Liveticker laufen lassen und plötzlich bemerke ich den kleinen Bankrollboost in der oberen rechten Ecke der Pokerstars-Lobby. Ich schaue in den Liveticker und YESSS - Hat es der Junge echt geschafft! Ich habe gefeiert, als hätte ich im Lotto gewonnen, obwohl ich ja nur einen Dollar gesetzt hatte und der Wettgewinn insofern eigentlich "überschaubar" war. Aber der resultierende Effekt war ein ganz entscheidender und deutlich mehr wert!

Nachdem es die Wochen zuvor nämlich nur extrem bescheiden bis gar nicht gelaufen ist und ich Suckout über Suckout kassierte, hatte dies freilich auch große Auswirkungen auf meine Pokergrundstimmung. Klar wollte ich trotz Badruns weiterpokern, aber ich hatte selten das Gefühl wirklich etwas reißen zu können. Übertragt einfach dieses Zitat aus dem Fußball "Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß" auf Poker, dann wisst ihr was ich meine. Dieses Gefühl der Missmutigkeit gepaart mit russischen 2-Outern vom Feinsten beeinträchtigte mich beim Pokern doch sehr, wenn ich so zurückblicke...

Diese gewonnene Wette veränderte meine emotionale Stimmung zu dem Zeitpunkt schließlich grundlegend - auch wenn es nichts mit Pokern selbst zu tun hatte. Es mag albern klingen, aber ich hatte das Gefühl, dass es einfach nur sooooo gerecht war, dass ich zumindest einen kleinen Teil der Kohle, die mir voher aus der Tasche gedonkt wurde, anderswo wiederbekommen habe. Ich hatte das Gefühl, das Licht sei endlich angegangen! (Btw, ich nehme keine halluzinogenen Substanzen! ). Jedenfalls wurde in mir ein Schalter umgelegt und ich wollte auf Teufel komm raus das Ruder auch beim Pokern wieder rumreißen. Da ich immer, wenn es schlecht lief, die 0,25er 45man SnG als solide Grundlage für's Nanostakes BR-Building nutzen konnte, habe ich das Zocken anderer MTT zu dem Zeitpunkt erstmal eingestellt und mich auf genannte SnG konzentriert. Dies klappte auch sehr gut und ich habe mit "Shots" auf die 1 $ 45man begonnen. Um den Überblick zu behalten, habe ich nebenbei noch notiert, wie viele SnG ich jeweils gespielt habe, wieviele Final Tables dabei waren und welche Plätze jeweils dabei rausgesprungen sind, wobei sich eine Strichliste anbot. Das Ergebnis jedenfalls war sehr zufriedenstellend und positiv beflügelt durch Wetterfolg, einen guten Run bei den 0,25ern und den 1 $ Shots konnte ich recht schnell dazu übergehen nun die 1 $ 45man SnG regulär zu grinden. Und auch die 1 $ 45man liefen recht erträglich, so dass ich mein Repertoire schnell auch wieder auf "richtige" MTT ausdehnen konnte...

(Das Wetten hingegen habe ich inzwischen wieder eingestellt, nachdem jeweils Barca, ManCity, Juve und Atletico mein in sie gesetztes Vertrauen sträflich missbraucht haben )

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr