javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Livepoker vs. Onlinepoker

/Okt/2010

#4 - Meine EPT-Wien

Von: Tako1990 @ 11:53 (CEST) / 969 / Kommentar ( 4 )

Hey Leute,
 
zurück vom 330er Side Event der EPT-Wien muss ich euch natürlich berichten wie es gelaufen ist.
 
Wir, ich und meine Kumpel, waren so gegen 18:00 Uhr im Kursalon angekommen.
Ich habe mich gefühlt, wie bei meiner ersten Cash-Gamepartie. Zittrige Hände und Knie, …
Naja zu recht, war immerhin bis jetzt mein größtes Buy-In.
 
Gerade angekommen hieß es gleich mal an die Schlange hinten dranhängen und im Schneckentempo hinein in die gute Stube. Registrierung, Anmeldung fürs Turnier und dann gleich mal die Lage gecheckt. Hinauf zu den Cash-Game Tischen, leider noch kein bekanntes Gesicht dabei.
Das kleinste CashGame-Limit  bei der EPT ist übrigens 5/10 und das höchste, wie könnte es anders sein:  Es sind nach oben keine Grenzen gesetzt solange Nachfrage besteht.
 
Danach mal an die Bar und mal schnell 2 Whiskey on the Rocks um das alles hier in den Griff zu bekommen. Dann wieder hinunter wo gerade schon das Satellite für das Main Event lief. 200er Rebuy.
 
Und dann, endlich ein bekanntes Gesicht. Ivo Donev stand plötzlich vor mir und meinte: Hallo, hallo, …
 
Dann hinein in den Turniersaal und auch dort traf ich nicht auf NoNames. Ich kenne leider seinen genauen Namen nicht, aber ich weiß, dass er schon 2 Mal das WarmUp auf PokerStars gewonnen hat.
Ich weiß auch nicht wie man den Namen richtig schreibt, aber ich Versuchs einfach mal: Guiseppe Pantaleo (???)
Wirklich ein Sympathischer Typ.
 
Danach nochmal hoch um den Durst zu stillen. Dann war es auch schon  20:45 Uhr und wir mussten runter an unseren Tisch. Wir wünschten uns noch viel Glück und als ich in Richtung meines Tisches sah, hatte ich auch schon den nächsten Bekannten im Visier. Dragan Galic saß am Nachbartisch genau in meiner Blickrichtung.
 
 So viel dazu, jetzt zum Poker:
 
Ich habe mir vorgenommen am Anfang etwas Tighter zu spielen und fürs Erste mal herauszufinden wer hier die besseren und wer die schlechteren Spieler sind. Also tat ich das auch. Dann bekam ich 66 in mittlerer Position. Ich limpte, genauso wie 4 andere Spieler, wir sahen also zu 5 den Flop. Flop war 456 mit 2 Herz. Der SB und der BB Checkten zu mir und ich dachte ich muss anspielen, obwohl hinter mir noch 2 Leute kamen und möglicherweis so noch etwas mehr Geld in den Pot kommt, aber das sehr Drawlastige Board machte mir das irgendwie kaputt. Also Spielte ich 1125 in einen Pot von ca. 2900. Eigentlich viel zu wenig, wenn man bedenkt, dass der Flushdraw und eine mögliche Straße liegen. Leider foldeten alle und der Pot war mein. Am Anfang dieser Hand dachte ich, wenn ich das Set treffe, spiele ich auf Risiko (Slowplay) um möglichst viel Geld in den Pot zu bekommen. Leider war mir das auf diesen Board dann doch zu viel Risiko.
Danach war ich auf ca. 8000 Chips, leider passierte lange Zeit nichts.
 
Die Blinds stiegen sehr schnell, Turbo eben. Somit war ich bei einem Avg Stack von 15400 und Blinds von 400/800 und einem Stack von ca. 7500 Chips schon etwas unter Druck.
 
Dann bekam ich im BigBlind AJs und dachte: Bereit für alles
Nur der SB limpte und ich raiste auf 2400. Er hatte einen über Avg. Stack und somit machte er den Call. Kein Wunder, er wird mir hier keine sehr starke Hand geben. Ich dachte der Call von ihm bedeutet möglicherweise ein kleines Paar, oder Aklein suited. Flop A1010
Er spielte an und ich sah meine Chance. Ich schob All-in. Er überlegte ca. 3 Minuten und machte schließlich den Call. Ich dachte, sein überlegen heißt, er hat mit Sicherheit keine 10, wahrscheinlich hat er Aklein und denkt nach, ob ich nur Bluffe und er mit seinem A mit kleinem Kicker noch gut ist.
Leider drehte er AssDame um und ich war so gut wie raus. Ich hatte genau 10 Outs (10,10, K, K, K, K, A, J, J, J),um den Pot noch zu Splitten oder mit dem Buben sogar noch zu gewinnen. Leider kam keines meiner Outs und somit war ich an 53. Stelle von 88 angemeldeten Spielern raus.
 
 
 
Mein Kumpel war zu dieser Zeit Chipleader. Ich ging zu seinem Tisch und stellte mich zu ihm. Lieder hatte sein Nachbar ein Problem damit, dass ich hinter ihnen Stand, also musste ich gehen.
 
Die Cash-Gamepartien mit Blinds in Höhe von 5/10 sind mir viel zu hoch, also beschloss ich ins CCC-Simmering zu fahren und dort ein wenig 1/2 zu grinden. Es lief ganz gut, hab also wieder mein Buy-In vom Side Event in der Tasche. Nach einiger Spielzeit schrieb mir mein Freund eine SMS: Final Table
Bei 8 bezahlten Plätzen und seinem Stack von 80 000 Chips war mir klar, dass er mindestens und aber nur mit viel Pech nur unter die besten 5 kommt.
Ich nahm also meine Chips ging zur Kasse, lies mir mein Geld auszahlen und rannte zum Shuttle Bus, der vom CCC zu jeder vollen Stunde in den Kursalon fuhr (wirklich gut organisiert).
 
Ich kam an und sah, dass 6 Leute noch am Tisch waren. Mein Freund war gerade in eine Hand verwickelt und nahm schlussendlich seinen Gegner vom Tisch. Er stapelte die Chips und dann fragte einer der 4 anderen: Deal???
Niemand hatte was dagegen also wurden die Chips gezählt und das Geld verteilt.
Mein Kumpel als Chipleader bekam den Titel und die höchste Summe. Very nice.
 
So viel zur EPT.
 
Möglicherweise fahren  wir auch nach Prag zur EPT um dasselbe Event zu spielen, mal sehen.
 
 
So, das war´s wieder mal von mir.
 
Morgen werde ich wieder einen Eintrag posten. So viel sei schon mal gesagt:Challlllange (weite Wege und hohe Berge müssen überwunden werden)
 
 
Stay tuned,
Tako 

P.S.: Kann mir mal jemad verraten wie ich im Blog Bilder unterbringen kann?! Danke!

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner