javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Erfahrungen / Hinweise / Sonstiges

/Nov/2012

HoldemManager 2 / Leichte Fortschritte im Spiel

Von: Walli711 @ 19:24 (CET) / 3 / Kommentar ( 7 )
Wie im letzten Blogeintrag schon angekündigt habe ich mir den HoldemManager 2 geholt, zuerst einmal die Version wo man 30 Tage kostenlos Ihn testen kann.
Gleich zu Anfang, wenn sich einer dafür interessiert dann geht unbedingt nach diesem Thread vor. Er wird euch sehr helfen und die ersten Anfangsschwierigkeiten erst gar nicht aufkommen lassen. Bin leider erst bisschen später auf Ihn gestoßen.

http://www.intellipoker.de/forum/showthread.php?112910-Holdem-Manager-2-Installation-Erste-Schritte-Fragen-und-Antworten

Worauf ich euch unbedingt Hinweisen muss, sobald Ihr mit diesem Hilfsmittel auseinander setzt, werdet Ihr nicht mehr um die Fachbegriffe und die Erweiterung eurer Englischkenntnisse herum kommen. Den HoldemManager2 (zukünftig abgekürzt mit HM2) gibt es nur auf Englisch. In der Trial Version gibt es zwar ein paar Videos auf Deutsch, diese setzen aber meiner Meinung schon Erfahrung mit dem HM2 voraus.

Ich bin noch dabei mich mit den ganzen Fachbegriffen so genannte Stats und Werte auseinander zu setzen und Infos zu sammeln welche Werte wichtig sind und was Sie einem über die anderen Aussagen. Die Flut von Infos hat mich persönlich am Anfang ein wenig erschlagen. Vor allem als ich Ihn eingerichtet hatte (was bei mir länger gedauert habe, weil ich erst später auf den oben genannten Thread gestoßen bin) wusste ich zuerst mal gar nicht was die vielen Zahlen und Abkürzungen mir genau sagen.

Deswegen möchte ich hier noch keine Meinung zu dem HM2 abgeben, da ich erst noch ein wenig mehr mit Ihm beschäftigen muss um beurteilen, wie sehr kann er einem Anfänger helfen. Bis jetzt kann ich sagen es ist schon teilweise schön, wenn man auf einem Blick erkennen kann das er fast jede Karte spielt und grundsätzlich gleich aggresiv vorgeht. So kann man, wenn man mit den richtigen Karten und dem passenden Flop bei den Gegner richtig schön was rausholen, da Sie wirklich fast jeden Raise mit machen, weil Sie denken damit dich zum aufhören bewegen zu können. Was auch öfters klappt als man denkt.

Ich habe die letzten 3 Tage insgesamt 382 Hände gespielt, 1,33 $ Gewinn gemacht und könnte hier noch ein paar Statistikzahlen aufzählen die mir der HM2 liefert. Für Statsfan ist das natürlich was schönes :) Ich freue mich insgesamt über den leichten Fortschritt. Es hätte auch mehr sein können, doch bei einem großen Pot hat ich leider Pech gehabt, trotz einer Erhöhungsschlacht vor dem Flop und bis hin zum River hat jemand an sein 33 Pärchen fesgehalten und gewann dann noch mit einem Fullhouse. Ich hatte AKs (Pik), der Flop brachte 6,9,4 alles in Pik, es wurde wieder bis zum max. erhöht und auf den Turn kam eine 3 Kreuz und auf dem River eine 4. Damit hatte er Fullhouse. Ich hätte niemals gedacht das bei so einer Erhöhungsschlacht einer mit einem 3er Pärchen überhaupt bis zum Flop mit macht und dann sogar weiter. Naja am Anfang habe ich mich aufgeregt aber dann kann ich nur die Erfahrung die so oft beschrieben wurden sind bestätigen. Er verlor aufgrund dieser Spielweise (er ging fast bei allem mit) sein ganzes Geld, zum Glück auch ein Teil wieder an mich. So war der Verlust nicht ganz so groß unterm Strich.

Ich spiele gerade sehr Tight ( also wenn ich was getroffen habe, gut vorne liege, dann erhöhe oder mache meine Einsätze falls das noch keiner vor mir gemacht habe. Viele gehen mit weil Sie die Hoffnung haben doch noch was zu treffen und zahlen damit euch noch mehr aus :) Es ist zwar ein Geduldspiel, zu warten bis man gute Hände bekommt die man spielen kann und dazu dann auch noch was am Flop zu treffen aber unterm Strich bleibe ich bisher damit in der Gewinnzone. Ab und zu probiere ich auch wenn ich im Bigblind sitze und nur einer geht mit diesen zu stehlen in dem ich gleich setze von Anfang an auch wenn ich nichts getroffen habe. Aber nur bei Spielern wo ich weis, das sie gleich die Karten weglegen wenn Sie nichts getroffen haben. Das klappt auch meistens, kommt aber nicht so oft vor das diese Situation eintritt.

An die Bluffs auf den Turn oder River wage ich mich noch nicht dran. Dazu fehlt mir einfach noch die Erfahrung und die Einschätzung des Gegners. Klar weis ich und bemerke ich auch das die erfahrenen Spieler gegen mich solche Bluffs teilweise einsetzen, weil Sie wissen das ich meist nur mit geh wenn ich wirklich was habe und somit mir teilweise auch Pots klauen obwohl Sie gar nichts haben. Aber das ist mir jetzt noch egal, da ich mich erst noch auf die Grundlagen konzentrieren will.

Spiele auch weiterhin nur zwei Tischen, trotz des HM2. Da mir bei drei Tischen unnötige Flüchtigkeitsfehler unterlaufen und ich Situationen falsch einschätze und damit auch mein Gewinn verschmälert habe, was zu vermeiden gewesen wäre.
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr