javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

6 Players / 2 Holecards - ShortHanded FixedLimit

/Nov/2010

No4 - New Limit / No Problem

Von: WaterSt0rm @ 12:00 (CET) / 3 / Kommentar ( 1 )

Moinmoin allesamt,

Der Schulstress hat sich erstmals gelegt und jetzt habe ich 2 Wochen Ruhe vor dem Sturm, also: Grinden, wenn man schon mal Zeit hat.
Ich habe mich jetzt mal im neuen Limit eingelebt und es läuft auch gut:
 

1450 hands - 26,34$/52BB up
 

Joa, passt.
ging relatif sauber nach oben, ohne zu grosse Schwingungen.
Die Gegner spielen sehr freundlich, machen interessante raises und noch interessantere Calls, man kann sich nicht beschweren.
Stats kann ich leider nix mehr einreichen, weil meine Trial-version vom PT3 abgelaufen ist und ich noch mit mir ringe, ob ich die 90$ ausgeben soll ( müsste ansich, lohnen tut es sich ja ).

Zusätzliches:
Dank einem 33 und einem 47ten Platz in der Skillleague sitze ich jetzt mit so 1750 Punkten irgendwo um einen 170ten Platz.
Desweiteren arbeite ich an einem Blogeintrag, der das Spielen in den SkillLeague Turnieren analysiert und wie man sich an die spezielle Payout-Struktr anpassen kann ( die Punkte, nich die paar Cent ;) ).
Ich muss wohl auch irgendwann ein wenig Content bringen, anstatt immer nur meine kurzen Zusammenfassungen meiner Sessions ohne Analysen. Desweiteren will ich meiner Konkurrenz helfen ;)
Keine Ahnung, wann ich ihn veröffentliche, hoffentlich im Verlauf der Woche.

Was gibts sonst noch:
Stimmt, Harry Potter and the Deathly Hallows Part I
Joa, wie soll ich dem Film reviewen, ich bin mit dem Zauberer aufgewachsen, 3te Klasse die ersten Bücher gelesen, in der 4ten den ersten Film gesehen und voilà, man liebte Harry Potter.
Jetzt neigt sich die ganze Sache dem Ende zu, noch ein Teil im Juli und das wars, ich beende meine Schule mit Harry ;).
Zum Film ansich: Er zählt mit Askaban und Halbblutprinz zu meinen sofortigen Lieblingen, David Yates schafft es, das Buch ( der erste Teil ) sehr schön zu verpacken ( Drehbuchautor Kloves ! ), verzaubert nicht mit actiongeladenen Spezialeffekt-szenen, sondern mit der sehr ruhigen Inszenierung, den atemberabenden Landschaften und dem magischen Soundtrcak von Alexandre Desplat ( Oscar fällig ??? ). Sehr starke Kameraführung und ordentliche Darstellerleistungen der drei Junghelden machen den Film zu einem, den man gesehen haben sollte. ABER: Ohne Kenntnis der ersten 6 Filme wird man sehr starke Schwierigkeiten habe, der Geschichte und der Fülle an Charakteren zu folgen.
Fazit: Obwohl man dem Film anmerkt, dass er nur eine Hälfte eines Spannungsbogens aufweist, rettet die Inszenierung Yates' und die Ruhe, die der Film trotz seines düsteren und teilweise blutigen Charakters hat, diese Reise in Harry Potters Welt und macht den Film zu einem der besten der Serie.

So, das wars mal wieder, ein bisschen wenig Poker in diesem Eintrag, das wird noch :
Wartet auf den ersten Contenteintrag meinerseits ;), geht schön ins Kino und gewinnt Geld an den Tischen.

Äddi a villmols merci,

Christophe.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Kostenlose WCOOP-Tickets Die World Championship of Online Poker ist eines der lukrativsten Turn ...
Mehr