javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

amigos blog

amigos blog
Von: amigos
Send PM
/Dez/2008

Kurz nach Schweden

Von: amigos @ 16:57 (CET) / 4028 / Kommentar ( 73 )

Am 28. Dezember hat es ja nicht ganz mit dem Flug geklappt, aber für spontane 233 Euro habe ich im Internet noch einen für den 29. gefunden. Was mich überrascht hat, war die Meldung, dass genau dieser Flug nicht im Internet buchbar sei. Recherche bringt mich zur Homepage des Anbieters und die Hotline mit dem Verweis, dass nur dort noch die kurzfristigen Flüge verfügbar seien. Das Problem ist, dass die Hotline sich für den Sonntag verweigert und auf Zeiten von Montag bis Freitag oder das Internet verweist. Das ist ein Teufelskreis, aus dem es aber für Notfälle noch eine Nummer in Österreich gibt. Erfährt man wenn man sich die Mailboxnachricht einmal geduldig bis zum Ende anhört. Freundlich werde ich auf eine Liste aufgenommen, die mir ein Ticket reserviert, dass ich bei einem befreundeten Schalter für Bargeld direkt am Flughafen abholen kann.

Bei den Sonntagsturnieren habe ich es dann noch beim Sunday warmup, dank einem kleineren Stack, der mit mir auf der Bubble broke gegangen ist und beim Turbo Million Takedown auf dem 204. Platz ins Geld geschafft.

Das mit den Tickets funktioniert dann am 30. Auch ganz gut und beim Security Check werde ich mit den Worten „Herr Danzer?“ empfangen und mit „dann sind wir ja schon komplett!“. Dabei stehen nur noch 2 andere am Gate.Das wird immer interessanter. Dann höre ich ein Geräusch. Propellergeräusch und ein älterer Herr bemerkt, dass sie das wäre. Wer wäre? Unsere Maschine. Wir geben unsere Bordkarten ab und gehen auf das Rollfeld. Ja auf das Rollfeld. Zu Fuß rüber und direkt über die Stufen auf der Innenseite der heruntergeklappten Türe in die Maschine, suche ich mir einen geräumigen Platz über dem Flügel und werde freundlich vom Kapitän gegrüßt. Es gehe über Göteborg nach Stavanger. Dann schlafe ich ein. Nach der sanftesten Landung meines Lebens ab in die Jugendherberge, kurz Zahnpaste und Duschgel gekauft, das nicht mit ins Handgepäck durfte und weiter ins Casino.
Ich spiele das 2200 Kronen Turnier der Christmas Poker Week. Außer in einem Jahr habe ich dieses Turnier noch nie verpasst und es ist auch das erste, dass ich in meinem Leben gespielt habe. In alten Zeiten, als in Deutschland Texas Hold’em noch nicht bekannt war. Gebustet wurde ich im Jahre 2004 von William Thorson. Den kannte damals auch noch keiner.
Wie immer super organisiert geht es pünktlich los. Noch schnell einen wirklich leckeren Hamburger in der Poker Bar verdrückt und die erste Runde 5 Hände geraised, habe ich die 5000 Chips auf 8000 aufgestockt. 120 Spieler noch bis zum Turniersieg.
Mit kleinen Händen und inzwischen tighten Spiel da links von mir einer sitzt, der  durch das andauernde Raisen genötigt fühlt, sich zu wehren geht es konstant rauf auf 20.000 Chips. Dann der erste Rückschlag. Vor mir schon All in habe ich und kann zum Chipleader werden oder mich halbieren. Geht aber nach dem Verlust an normal weiter und ich Squeeze zwei mal ungecallt zurück auf 25.000. halten gegen und ich habe gute 40.000.
Zusammengeschrumpft auf zwei Tische wird es wild. Die Bubble will ich mit vielen Chips natürlich ausnutzen, aber die Schweden wehren sich natürlich oft. Da die Blinds mit 2000/4000 schon recht hoch sind bin ich mit schon mal gegen kurze Stacks beim stehlen commited und ich habe bestimmt zehn All in Situation, da ich immer der Big Stack bin aber nie für mehr als meinen halben Stack.
Als sich der Staub legt sind wir zu neunt am Final Table, ich als Chipleader mit 140.00 voraus.  Carddead, drei Runden Blinds später und mit sechs Spielern übrig, gehe ich mit 90.000 bei Blinds von 5.000/10.000 All in und meine halten vom Cutoff nicht gegen . Sechster und 1000 Euro Plus reichen für ein Paar Bier und eine Zugfahrt nach Stockholm.
Leider habe ich die Sitzplatzreservierung vergessen, so dass wir dritter Klasse im Zwischenbereich auf dem Treppchen sitzen. Besser als zwei Stunden stehen.
Heute waren wir beim Schloß Drottnigholm ein wenig spazieren.
Jetzt koche ich dann Spaghetti mit Scampi für zwölf Personen und ab geht es in einen Indieclub um das neue Jahr dynamisch einzuleiten.
Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein glückliches und gesundes Jahr 2009, George.
 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr