javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

backstage blog

backstage blog
Send PM
/Apr/2009

Oh, oh, oh, Monte Carlo

Von: backstage @ 07:56 (CEST) / 9243 / Kommentar ( 119 )

<font face="Arial" size="3">Alle sind hier. Die großen Namen, die Qualifier, alle die in irgendeiner Form etwas mit Poker zu tun haben, tatsächlich ist das Grand Finale der EPT in Monte Carlo ein Zusammentreffen der kompletten Branche. Macht natürlich Spaß, dabei zu sein, wir drehen hier die letzten Bilder für die Shooting Stars Reportagen. Teil 1 lief vergangene Woche, leider mit entsetzlichen Quoten, so dass ich mit leicht gestresstem Blick hier durch das Fürstentum watschel. Nun bin ich nicht das erste Mal in Monte Carlo und doch wieder überrascht wie teuer hier alles ist. Als Freund des gepflegten Feierabendbieres bin ich mit meinem Buddy Markus Krawinkel bei einem Irish Pub fündig geworden. Das Pint für 6 Euro und eine wirklich sehr gute Pizza für 9.50, fast schon Monaco-Discount. Wen es interessiert, der Pub liegt nah am Wasser (okay, alles in Monaco liegt nah am Wasser), mal angenommen, Ihr biegt an der Kreuzung nicht rechts in den Tunnel (Formel 1!!) sondern nach links ab, noch 10 Meter, linke Seite. Selbst zum Poker spielen komme ich hier nicht, bei der EPT werden keine Cashgames angeboten und an den Tischen im Hotel-Casino gehen die Limits bei 10/20 los und gehen bis 100/200, selbst bei den Limits spürt man genau in welchem Land man ist. Monaco eben! Da ich aber leidenschaftlich gerne gamble, musste ich leider mein Geld bei den Minus-EV-Spielen Black Jack und Roulette lassen. Monaco eben!</font>

<font face="Arial" size="3">Da wir hier viele Bilder rund um Benjamin Kang drehen, haben wir sehr ausführlich seinen Tisch an Tag 1B beobachtet. Ein absoluter Knallertisch: Links von Ben sitzt Ilari Sahamies, der Highroller-Finne, beser bekannt als "Ziigmund", dann Joe Hachem, Main Event Champion, dann Jan-Peter Jachtmann ("Hamburger Jung"), der EPT-Sieger von Budapest William Fry und dazu noch andere spielstarke Jungs. Ben hatte zweimal Pech, als er Yachtmann vor die Flinte lief und schließlich mit Damen gegen die Asse von Ziigmund. Aus für Big Ben. Eine spektakuläre Situation an diesem Tisch will ich Euch nicht vorenthalten:  Ziigmund raist vom Button, Yachtmann im Big Blind Reraise, Ziigmund Call. Flop . Jan check. Der Finne guckt etwas irritiert, denn er hat hier sicher mit einer Conti Bet vom Hamburger gerechnet, checkt ebenfalls. Auf dem Turn eine Blank, ich glaube ein kleines Karo. Yachtmann pusht All-In, die genauen Stacksizes kann ich nicht wiedergeben, jedenfalls hat Ziigmund weniger als Jan und kann noch problemlos folden. Jetzt überlegt Ziigmund etwa 30 Sekunden. Was nun passiert spielt sich alles innerhalb von drei Sekunden ab: Der Finne gibt einen Laut von sich, so was wie "Oh", die Dealerin annonciert "Call", Ziigmund schreit auf, no no, no call, i said "oh". Allerdings hat Jan nach dem Ausruf der Dealerin eine kleine Reaktion gezeigt, einen kleinen Ausdruck der Enttäuschung. Der Call wird aber zurückgenommen, da Ziigmund nach übereinstimmender Meinung aller am Tisch nur "oh" gesagt hat. Jan ist natürlich total außer sich, schimpft mit der Dealerin. Für Ziigmund ist es keine Frage, er callt mit , Jan dreht völlig angefressen sein Paar 7 um. Sehr unglücklich für Jan.</font>

<font face="Arial" size="3">In einer ersten Fassung dieses Artikels habe ich geschrieben, dass die Vorgehensweise von Ziigmund beabsichtigt war. Nach Rücksprache mit Beteiligten schränke ich mich da ein. Ziigmund hat sich mehrfach für diesen Ausruf entschuldigt, eine Absicht kann man ihm zwar unterstellen, aber genauso hat die Dealerin hier unglücklich gehandelt. Für mich war es überraschend, dass Ziigmund erst nach etwa 30 Sekunden "oh" sagte und nicht direkt nach dem All-In Move, daher war ich voreingenommen und bin auch jetzt noch nicht 100% von seiner Unschuld überzeugt. Es ist kein extrem unüblicher Zug an dieser Stelle Call-verwandte Wörter zu murmeln, um eine Reaktion beim Gegner zu provozieren. Jan ist ein sehr emotionaler Spieler und hatte für eine Zehntelsekunde seine Mimik nicht im Griff. </font>

<font face="Arial" size="3">Heute spielt das Feld zum ersten Mal gemeinsam unter einem Dach. Die Struktur mit 30.000 Starting Chips hat sich wohl bewährt, die Spieler, mit denen ich gesprochen habe, sind rundum zufrieden. Es gibt nun deutlich mehr Post-Flop-Spiel in den frühen Levels, die Spieler haben mehr Möglichkeiten zu spielen.</font>

<font face="Arial" size="3">Drehtechnisch ist heute unser letzter Tag, es fehlen auch noch Bilder aus der Stadt, was sehr umständlich ist, denn man braucht an allen Ecken und Enden eine Drehgenehmigung, speziell wenn man da mit Kameramann und entsprechend auffälliger Kamera auftaucht. Morgen gehts wieder heim, den Rest des Turniers ziehe ich mir im Livestream rein. </font>

<font face="Arial" size="3">Wer noch kurzfristig einen Abstecher plant, das Wetter ist gut, das Turnier eine Eins, diverse Sideevents stehen noch an. Aber preisresistent müsst Ihr sein.</font>

<font face="Arial" size="3">Gutes Blatt, Euer Michael vom DSF</font>

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner