javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

backstage blog

backstage blog
Send PM
/Jun/2008

WSOP Tipps

Von: backstage @ 09:25 (CEST) / 128 / Kommentar ( 161 )

<font size="3" face="Calibri">Nicht ganz fair, Tipps abzugeben, denn Event 1 & 2 haben ja bereits begonnen. Dazu noch das gute Abschneiden von Andreas Krause beim 1. Event (16. Platz), aber Andi habe ich tatsächlich ganz oben auf der Rechnung für ein Bracelet in 2008. Vielleicht wird es ein Jahr der großen Namen, denn die Veranstalter haben bei einigen Events am Buy-In geschraubt. Ich schreibe diesen Blog und verfolge parallel das Live Reporting vom 1. Event, interessant wie viele klangvolle Namen noch dabei sind. Natürlich hat die Höhe des Buy-Ins daran einen großen Anteil, Amateure zahlen mal nicht eben so $10.000 für ein Pokerturnier. Bei einem höheren Buy-In sind die Stars der Szene eher unter sich, so wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass ein Bracelet an einen bekannten Namen geht. Von unseren deutschen Strategen traue ich prinzipiell jedem einen Sieg zu. Nun kenne ich zwar viele Typen persönlich, möchte mir aber nicht anmaßen, zu detailiert über ihren Spielstil zu urteilen und ihn als „bracelettauglich“ oder nicht zu qualifizieren. Nach meinen Eindrücken ist mein High Stakes Co-Kommentator Jan Heitmann wieder in „EPT-Form“ und ein Kandidat für den Final Table. Zu gönnen wäre es ihm über alle Maßen, Jan ist ein Riesentyp, gibt’s nicht viele von auf der Welt. Sein Kumpel George verfügt ganz sicher über ein 1A-Pokerhirn, allerdings besteht meines Erachtens bei ihm die Gefahr, dass er um 3 Ecken zu weit denkt. Einen Riesenrespekt habe ich auch vor Benjamin Kang. Ben ist vom Typ her jemand, der eine gefährliche Mischung darstellt, wenn sein starkes Selbstbewusstsein mit seinem sowieso guten Spiel auf einen Lauf trifft. Mit Johannes Strassmann zittere ich auf eine besondere Weise mit, ich habe ihn sozusagen „entdeckt“ (hüstel!) als er beim PCA Carribean Adventure auf den Bahamas 2007 spielte und ihn damals zu einem Protagonisten einer Poker-Reportage gemacht. Immer ein Kandidat bleibt natürlich Sebastian „luckbox“ Ruthenberg, jedoch habe ich schon länger nicht mehr mit ihm gesprochen, daher bin ich über seine aktuelle Formkurve nicht gut informiert. Vielleicht schafft es auch jemand, der sich nicht in meinem Poker-TV-Dunstkreis aufhält, Nico Behling, oder Max Bracht zum Beispiel. Ein deutsches Bracelet wäre schon eine prima Geschichte. Katja Thater und Michael Keiner sehe ich mit besseren Chancen bei Mixed Games als beim reinen NLHE. Wenn Katja tatsächlich das $50.000 HORSE spielt wäre das natürlich eine Riesensache und ich glaube auch, dass sie da weit nach vorne kommen kann. All diejenigen, die ich hier nicht aufgezählt haben, ihnen sei versichert, ich gönne es Euch genauso und hoffe, dass wir bald den nächsten deutschen Bracelet-Gewinner im DSF präsentieren können.</font>

<font size="3"><font face="Calibri">Bei den internationalen Stars habe ich auch meine Lieblinge. Da gönne ich es im Wesentlichen denjenigen, die mir im persönlichen Kontakt besonders positiv aufgefallen sind. Andy Bloch, Allen Cunningham, Marcel Luske, Daniel Negreanu! Go for it! </font></font>

<font size="3" face="Calibri">Ich werde mich heute aufs Radl schwingen und durchstarten, mein einziger freier Tag. Die letzten beiden Tage waren mega-anstrengend, eine Produktion mit Desiree Nick und Sido. Poker der etwas anderen Art….</font>

<font size="3" face="Calibri">Gutes Blatt</font>

<font size="3" face="Calibri">Euer Michael vom DSF</font>

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr