javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

bandit-de blog

bandit-de blog
Send PM
/Mai/2007

Carddead bei der Hamburger Meisterschaft

Von: bandit-de @ 16:33 (CEST) / 18 / Kommentar ( 10 )

Der Titel des Eintrages sagt eigentlich alles. Ich war noch nie so Carddead (man bekommt keine spielbaren Karten) wie in den ersten vier Leveln der Hamburger Meisterschaft, die gestern im Casino Esplanade startete.

Aber beginnen wir von Anfang an, Sebatian Ruthenberg aka. Luckbox holt uns mit seinem neuen Alfa Romeo ab und gemeinsam treffen Jan "50outs" von Halle, Katja Thater, Sebastian und ich im Casino Esplanade ein. Bis zum Start des Turnieres ist noch etwas zeit, und es sind viele Bekannte da, Thang, Toni V., Jan-Peter Jachtmann vom Casino & Poker Magazin, Minh und Hanno den ich ja schon seit längerem kenne von den Turnieren bei Shortys. Ein alter Freund, Rüdiger Floeder trifft dann später auch noch dazu um sich mal die Poker-Szene anzuschauen. Bis das Turnier beginnt sitze ich mit Hanno und seinem Bruder zusammen, wir schnacken ein wenig über Vegas, wann es los geht wo man untergebracht ist und welche Events geplant sind.

Frust pur - B@nd!t Als die Tische dann augelost wurden, nehme ich auch Platz und habe bei mir Jan-Peter Jachtmann am Tisch, so weiß ich, dass der Tisch nicht langweilig werden wird. Jan ist eine Frohnatur und sorgt für Unterhaltung, auch wenn der Entertainment Table wohl eher der Tisch von Jan 50outs und Luckbox ist, hier geht anscheinend die Post ab - der Tisch ist Publikumsmagnet. Selbst die Spieler verlassen teilweise ihre Plätze um zu sehen, was dort abgeht. Die Unterhaltung kann ich gut gebrauchen, denn nie habe ich so schlechte Karten bekommen wie in diesem Turnier, die einzigen Highlights waren mit denen ich auf dem Flop Top Pair treffe, aber nur die Blinds kassiere nachdem ich einen Potsize Bet ansetze, wegen Flushgefahr. Das keiner mitgeht, dachte ich mir aber schon, denn mittlerweile wurde ich schon von den anderen Spielern "Betonspieler" genannt. Am liebsten hätte ich gesagt, nennt mich lieber "Klärwerkspieler" denn ich bekomme nur Scheisse auf die Hand. :( Lange Zeit passiert nix, so wechseln die Level und ich halte mich immer und um bei meinen Startchips auf. Mit bekomme ich dann kräftig auf die Nase, ich bin in MP und entscheide mich zu limpen, in der Hoffnung das hinter mir noch Action erfolgt (die gab es eigentlich sonst reichlich am Tisch) um dann mein All-in zu verkünden, aber nööö alle Spieler Limpen. Der Flop kommt mit keine Flushgefahr, ich schätze wenn überhaupt jemand etwas getroffen hat, dann einen Open-ended-Straight-draw. Jachtmann setzt vor mir einen Bet von 1.000 Chips an, ich gehe rüber mit All-in 1460 Chips, hinter mir geht ebenfalls All-in mit etwas mehr als 6.000 Chips. Ich denke Set getroffen? Du hast doch niemals nen Straight, ähnlich denkt auch Jachtmann, er setzt mich korrekt auf Overpair und vermutet Set oder Overpair bei dem anderen Spieler. Letzteres konnte ich ausschließen, da alles höher als meine Neuner nicht gelimpt hätte. Der Pott ist Jachtmann zu süß und er callt, Jan dreht um, und hat den erwarteten OE, ich präsentiere meine Neuner, und hinter mir . Ich meine, ok ich bin selbst Schuld, durch meinen Preflop Limp hatte ich ihm die Tür geöffnet, aber wer spielt 42o??? (Gut ich hab schon zwei All-in Calls mit nichts gesehen, also sollte dich nichts mehr Wundern, denke ich so bei mir. Es kommt wie es kommen soll, das erste Rebuy ist fällig. Ein paar Hände danach bekomme ich in MP/LP, bereits einige Limper im Pott, ich gehe All-in, 2 Caller, mir fallen fast die Augen aus dem Kopf, sollte sich nun das Blatt wenden und mir Lady Luck ein Triple-up gönnen? Der Flop bringt lauter Undercards, Turn ein weiterer Blank, River das und der eine Spieler setzt nun an, mir ist Klar, meine Cowboys haben sich aus dem Staub gemacht, der andere Spieler folded, und Spieler Nr. 1 zeigt ich schmeiße meine Karten in den Muck. Der Dealer sammelt sie ein, ich verkünde Rebuy und ein anderer Spieler fragt:"Musst Du nicht normalerweise deine Karten zeigen?", die Spieler stimmen zu, da aber die Karten bereits im Stapel sind zeigt der Dealer nichts. Jan fängt an zu spekulieren und fragt ? ?, nee ich glaube eher oder . Ich zucke nur mit den Achseln und sag "Kein Ahnung". Ich bekomme meine Chips und es sind noch ca. 20min Spielzeit übrig, da ich nur 2 Rebuys und das Add-on eingeplant habe, überlege ich das Add-on sofort zu nehmen. Um wenigstens ausbezahlt zu werden, falls ich nun endlich mal Karten bekommen sollte. Da aber nach dem Add-on keine weiteren Rebuys möglich sind, weiß jeder Spieler das der Add-on Käufer nun im Freeze-out Modus ist, deshalb entscheide ich mich dagegen. Ich bekomme eh keine Karten mehr und überlebe den ersten Tag der Hamburger Open. Zum Schluss hol ich mir noch das Add-on und starte somit heute mit etwas unter 6.000 Chips.

Sichtlich frustriert gehe ich zu meinen befreundeten Spielern, trinke noch ein Bier und beende dann den Tag. Gegen 2 Uhr falle ich dann Tod ins Bett, hoffen wir das es heute besser läuft. Statistisch gesehen, sollte ich heute nur Premium-Hände bekommen ;)

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr